1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[DF 08/12] Gut vernetzt im ganzen Haus - auch ohne WLAN

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Juli 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.643
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Computer im Arbeitszimmer, das Notebook im Garten und die hybride Set-Top-Box im Wohnzimmer: Heutzutage will man am besten überall mit dem Internet verbunden sein. Doch bei vielen gibt es nur einen Internetzugang im Haus. Hier steht man vor der Aufgabe sich ein eigenes kleines Netzwerk aufzubauen. Das hört sich komplizierter an, als es ist. Wir stellen Ihnen zwei Alternativen zum üblichen WLAN vor.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.726
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: [DF 08/12] Gut vernetzt im ganzen Haus - auch ohne WLAN

    Wo soll der Vorteil der Powerline Systeme sein? Jedes Notebook, iPad, Tablet, iPhone und fast jeder TV hat heute eh WLAN eingebaut ...

    Die Powerline Systeme bieten keinen Vorteil, im Gegenteil, man hat wieder Kabel und wenn man im Haus mehr als einen Stromkreis hat, gibt es oftmals Probleme ...

    Und zum anderen System: Warum sollte ich Störsignale in meine Sat Kabel schicken? Außerdem habe ich meine Sat Dose genau da, wo ich sie brauche und wo ich Fernseher stehen habe ... wohl kaum jemand hat solche Dosen als "Netzwerkdosenersatz" übrig ...

    Es geht nichts über ein gut konfiguriertes WLAN im Haus ... :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2012
  3. Glotzer17

    Glotzer17 Silber Member

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: [DF 08/12] Gut vernetzt im ganzen Haus - auch ohne WLAN

    Na ja, als Ersatz würde ich auch für übertrieben halten. Aber für bestimmte Szenarien durchaus sinnvoll. Mein TV und Bluray haben z.B. kein WLAN, nur RJ45. Die PS3 und Xbox auch nicht, glaube ich. Da wäre eine der Varianten vielleicht sinnvoll. Die Wii dagegen hat dafür nur WLAN. :)

    Und einen Router muss man trotzdem konfigurieren. Also spart man da auch nichts. Und dazu noch die von dir beschriebenen Probleme.

    Ich würde es als Notlösung sehen, wenn man keine andere Variante hat.
     
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: [DF 08/12] Gut vernetzt im ganzen Haus - auch ohne WLAN

    Indoor teilen sich hier ~25 Netze die 13 (nicht nachbarkanaltauglichen, also netto 7!) WLAN-Kanäle , auf dem Balkon sind es schon über 50 Netze. Und das sind nur die, deren Signalstärke zum einlesen der SSID reicht. Der 5 GHz Bereich entschärft die Situation nur unwesentlich.

    In vielen urbanen Regionen ist WLAN einfach völlig überfrachtet, weil jeder meint schon die 3m vom Router bis zum PC unbedingt per Funk überwinden zu müssen, und die Router ohne Reduzoierung der Sendeleistung auf das für die eigenen vier Wände notwendige, und natürlich 24/7 auch bei Nichtnutzung in die Gegend funken lässt.

    Powerline ist keine akzeptable Lösung, denn die funktechnische Umweltverschmutzung, die diese Teile mit ordentlich Hochfrequenz über völlig ungeschirmte, nicht einmal verdrillte Stromleitungen verursachen, ist schon grotesk.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2012
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: [DF 08/12] Gut vernetzt im ganzen Haus - auch ohne WLAN

    Es sind nur 4 überlappungsfreie WLAN-Kanäle im 2,4 GHz Band (1,5,9,13).
    Sorry, bin gerade in Klug s c h e i s s e r laune.

    Tja, WLAN-Geräten fehlt (zumindest im 2.4 GHz Band) leider die dynamische Regelung der Sendeleistung. Das wurde bei der Spezifikation des WLAN-Standards leider weggelassen, hätte die Geräte aufwendiger gemacht und damit teurer.

    Sehe ich ähnlich. Im Prinzip wäre für jede Installation von Powerline-Geräten bei der Inbetriebnahme eine EMV-Messung notwendig, da die Störaussendungen von den Gegebenheiten vor Ort abhängig sind.
    (Länge und Lage der Stromleitungen)

    Das CoaxLAN-System finde ich jetzt nicht so schlecht. Man muss allerdings auf alle Rundfunkbänder unterhalb 40 MHz verzichten, denn in diesen Frequenzbereich werden die Daten übertragen, praktisch betrifft das Lang-, Mittel- und Kurzwellenrundfunkfrequenzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2012
  6. tv--satt

    tv--satt Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.974
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Wisi OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Panasonic DMR EH 585 , Wisi OS 96, Philips 42pfl7633,Denon pma 700, Linn isobarik,
    AW: [DF 08/12] Gut vernetzt im ganzen Haus - auch ohne WLAN

    ahja

    netzstrom ist ohnehin schon mit energiesparlampen usw. belastet.
    dann mach ma noch powerline drauf, damit alle (natürlich ungeschirmten) stromleitungen im haus zu sendeantennen von powerline werden.

    spannend...alle reden vom elektrosmog, machen wir mehr davon!!!
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.565
    Zustimmungen:
    3.769
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: [DF 08/12] Gut vernetzt im ganzen Haus - auch ohne WLAN

    Oha, mehr als 5 WLAN Netze habe ich bis jetzt noch nie auf einen Haufen gehabt und das mit einer "Hochleistungsantenne". Aber das liegt wohl an der guten Abschirmung durch die Betonwände.
     
  8. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.232
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: [DF 08/12] Gut vernetzt im ganzen Haus - auch ohne WLAN

    Weniger Funkbelastung.

    Man hat mit WLAN aber genauso Probleme. Zumindest in Mietshäusern.
    Denn dort gibt es so viele WLAN-Netze, dass die sich oft gegenseitig stören und überlagern.
    Weil ja die Nachbarn zu "dumm" sind, ihr WLAN bei Nicht-Nutzung auszuschalten und so Kanäle freizugeben.

    Andersherum gefragt:
    Warum sollte ich mich einem ununterbrochenem Funkfeuer aussetzen?
    Wenn man Videos aus dem Netz am TV gucken will, fallen dauerhaft hohe Datenmengen an. Also sendet das WLAN dauernd unter Voll-Leistung.
    Wenn man nur ein bischen surft, fallen keine großen Datenmengen an, dann ist WLAN auch nicht tragisch.
    Aber wenn ein Video-Stream per WLAN übertragen wird, wird man ganz schön befeuert mit Funksignalen.
     
  9. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.232
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: [DF 08/12] Gut vernetzt im ganzen Haus - auch ohne WLAN

    Das hast du sehr gut erkannt!
    Wenn die Nachbarn mal ein bischen mitdenken würden, würden sie ihr WLAN bei Nicht-Nutzung ausschalten und die wenigen Kanäle freigeben.
    Außerdem braucht das WLAN in einer normalen Mietswohnung nicht mit 100% Sendeleistung laufen! Bei mir läuft es mit nur 25% Sendeleistung völlig problemlos.
    Nur leider beschäftigen sich die meisten Leute nicht mit dem Funktionsumfang ihres WLAN-Routers :(.

    Auch Powerline sollte, genau wie WLAN, nur bei benötigter Nutzung eingeschaltet sein. Surft man nicht oder guckt keine Filme darüber, dann Stecker raus. Aber das ist offenbar zu schwer für viele Leute.
     
  10. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.726
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: [DF 08/12] Gut vernetzt im ganzen Haus - auch ohne WLAN

    Zu 1. Nein, das Gegenteil ist oft der Fall!

    Zu 2. Mit WLAN habe ich bis jetzt überall gute Erfahrungen gesammelt. Wenn man es richtig macht, ist es in der Regel problemlos ... man muss halt in der Lage sein, den Kram richtig zu konfigurieren ... und wenn man es nicht kann: Fachmann holen ... Geiz ist nicht geil, sondern dumm.
    Und ich habe beim Notebook den Energiemodus so gesetzt, daß die Karte nur minimal sendet ... ebenso unser Router ...

    Jedenfalls sind die Strahlenbelastungen absolut zu vernachlässigen, jedenfalls nach allen seriösen Studien ...
     

Diese Seite empfehlen