1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Deutschlandradio bereitet neue Welle "DRadio Wissen" vor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Oktober 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.327
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Köln - Eine neue Radiowelle für Informationshungrige, "DRadio Wissen", soll von Anfang 2010 an vor allem junge Hörer locken.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Deutschlandradio bereitet neue Welle "DRadio Wissen" vor

    Nachrichtensender gibt es schon genug!

    Also lieber mehr Informationen und Wissen und maximal jede Stunde Nachrichten.
     
  3. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Deutschlandradio bereitet neue Welle "DRadio Wissen" vor

    WO? In Deutschland?
     
  4. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Deutschlandradio bereitet neue Welle "DRadio Wissen" vor

    Mdr info,
    ndr Info
    B5 aktuell,
    SWR Contra,
    Hr Info

    um nur die wichtigsten zu nennen.
     
  5. cineclub

    cineclub Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Deutschlandradio bereitet neue Welle "DRadio Wissen" vor

    Das ist ja Gebührenverschwendung pur.

    Nachrichten im Viertelstundentakt bieten schon die ARD-Sender an.

    Deutschlandfunk und DRADIO Kultur haben ebenfalls einen
    hohen Anteil an Informationsprogrammen.

    Wozu jetzt dieser Kanal? Kann man es den jüngeren Hörern
    nicht zumuten die Nachrichten (oder sollte ich News sagen?)
    im Deutschlandfunk zu hören?
     
  6. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Deutschlandradio bereitet neue Welle "DRadio Wissen" vor

    Schön, vielleicht sollte man die Dritten dafür kritisieren und nicht die Anstalt die eigentlich für das Radio geschaffen wurde.


    @cineclub
    Die Frage ist, warum sollte die "Radio Anstalt" schlecher gestellt werden, als diejenigen die eigentlich alles anbieten sollen?

    Wenn es um Nachrichten geht finde ich DRadio immer noch die bessere Wahl. Wer sonst bietet z.B. auf LW oder MW einen speziellen Sonderkanal?

    Solange DRadio dafür nicht mehr Geld haben will, ist das für mich jedenfalls nichts schlimmes...
     
  7. cineclub

    cineclub Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Deutschlandradio bereitet neue Welle "DRadio Wissen" vor

    Viel wichtiger wäre es die Empfangbarkeit der beiden DRADIO-Programme
    zu verbessern.

    Der UKW-Empfang ist katastrophal. Die meisten UKW-Sender strahlen
    mit kleinster Wattzahl die DRADIO-Programme aus, so daß selbst in den
    Innenstädten kein einwandfreier Empfang möglich ist.

    Jetzt wird DAB quasi durch die KEF beerdigt. Eine Digitalisierung des Radios
    wird weiter in die Zukunft geschoben.
    Wie soll es denn da weitergehen?

    Die SAT-Abstrahlung nützt mir nichts im Auto.
    Und das schmerzt besonders, da das Deutschlandradio sich wohltuend
    vom Einheitsbrei unterscheidet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2009
  8. MSNBC

    MSNBC Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020
    Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB
    AW: Deutschlandradio bereitet neue Welle "DRadio Wissen" vor

    Erst lesen, dann motzen!!

    Bei DRadio Wissen handelt es nicht um einen Nachrichtensender.

    Was ist denn außerdem so schlimm, wenn die Sendestunde durch Nachrichten in vier Blöcke geteilt wird?

    Jetzt fehlt bloß noch die Verschwörungstheorie, DRadio würde dafür eine Nachrichtenredaktion mit 4893 Mitarbeitern nur für das neue Programm aufbauen.

    Leute, wird der Sch@iß nicht langsam langweilig... :confused: :rolleyes:
     
  9. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Deutschlandradio bereitet neue Welle "DRadio Wissen" vor

    Hast du schon einmal einen der o.g. Sender über längere Zeit angehört?
    Alle 15 Minuten die selben Nachricht, das geht doch nur auf den Keks.
    Ich will ein Wissensradio, wenn man sich schon so nennt, und kein verkapptes Nachrichtenradio.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2009
  10. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Deutschlandradio bereitet neue Welle "DRadio Wissen" vor

    Die Realität ist schon schlimm genug. Da wird wieder ein neuer (Digital-)Sender aufgemacht, obwohl man fast annehmen möchte, dass das vorhandene Angebot nicht schon breit genug wäre.

    Mal ein Gegenbeispiel: Das britische Gegenstück zum Deutschlandfunk ist BBC Radio 4. Der Sender hat ein Budget von ~80 Mio Euro und erreicht einen Marktanteil von 12 %. Die deutschen Sender Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk haben ein Budget von 200 Mio und erreichen zusammen bestenfalls 4%. Die deutschen Sender kosten also deutlich mehr und erreichen wesentlich weniger Zuhörer. Vielleicht sollte man das zunächst hinterfragen. Die Briten zeigen, dass man mit einem seriösen, hochwertigen Wortprogramm eine Menge erreichen kann, während die Deutschen immer mehr anbieten müssen. Warum eigentlich? Welche Lücke rechtfertigt das neue Angebot, wenn das Vorhandene bereits sehr breit ist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2009

Diese Seite empfehlen