1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Deutschland ist eine Steueroase (Platz 8)

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Martyn, 30. Januar 2014.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.552
    Zustimmungen:
    2.163
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Die Wirtschaft in Deutschland kann nun wahrlich nicht mehr über ein zu hohes Steuerniveau in Deutschland jammern. Denn das "Tax Justice Network" hat nun Deutschland ganz offiziell in die Liste der Steueroasen aufgenommen.

    Gleich hinter Schweiz (1), Luxemburg (2), Hong-Kong (3), Kaimaninseln (4), Singapur (5), USA (6) und dem Libanon (7) liegt nun Deutschland auf Platz 8.

    Neben einer verhältnismässig geringen Körperschaftssteuer von 15%, einer Kapitalertragssteuer die nur für Inländer gilt, tragen vorallem intransparente Steuergesetze mit vielen Schlupflöchern dazu bei. >> Ranking Schattenfinanzplätze: Wir leben in einer Steueroase - taz.de

    Und was die Steuerquot betrifft, liegt Deutschland nicht nur deutlich unterhalb des EU-Durchschnitts sondern auch noch unterhalb des OECD-Durchschnitts.

    [​IMG]
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Deutschland ist eine Steueroase (Platz 8)

    Trägt dazu nicht auch der Export in nicht-EU Länder bei? Denn der wird ja nicht umsatzbesteuert...
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Deutschland ist eine Steueroase (Platz 8)

    Tat sie das denn?
     
  4. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Deutschland ist eine Steueroase (Platz 8)

    Tja Martyn, da hast du die Grafik leider fehlinterpretiert. Deutschland ist alles andere als eine "Steuer-Oase".

    Es ist richtig, dass die Steuereinnahmen im Vergleich zum BIP niedrig sind. Das ist aber nicht die Schuld von niedrigen Steuersätzen, sondern dem wahnsinnig hohen BIP.

    Warum ist das BIP so wahnsinnig hoch, verglichen zu anderen Ländern? Weil Deutschland wie Blöde exportiert, den Umsatz in die Höhe treibt und satte Gewinne einfährt.

    Für die Unternehmen lass ich ja "niedrige Steuersätze" noch gelten, gerade weil sie soviel Gewinn machen, aber wenn man die Steuern für Unternehmen anhebt, gleicht das einem Messerstich in den Rücken des Industriestandorts Deutschland, Firmen wandern nach Osteuropa ab, und das ehemals tolle BIP schrumpft.

    Für die Menschen und ihre Haushalte sind die Steuersätze überhaupt nicht niedrig, wegen der Jahrhundertabzocke Solidaritätszuschlag sogar richtig hoch, gerade auch weil die Lebenshaltungskosten angefangen bei der Miete hier im Europäischen Vergleich geradezu astronomisch sind!

    Nimmst du alle Steuern zusammen, die du zahlst, bleiben dir von 100 verdienten Euro nur noch 25 übrig, 75 wandern zu Väterchen Staat.


    IRGENDWANN IST AUCH MAL GUT!



    Aber die Deutschen sind es auch selbst schuld, wenn sie so blöd sind, die einzige Steuersenkungspartei aus dem Parlament zu kicken. Die haben es nicht anders verdient, als ausgenommen zu werden, wie Weihnachtsgänse...
     
  5. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Deutschland ist eine Steueroase (Platz 8)

    Und noch was zu Dänemark. Das ist die größte Neidgesellschaft auf Erden. Da gibt es fette Steuersätze auf Luxuskarossen (und eine Mercedes E-Klasse zählt da schon als Luxus), und wenn man doch noch so was fährt, wird man von der ganzen Nachbarschaft gemobbt.

    Die Skandinavier sind Kommunisten, die Hammer und Sichel mit dem Christen-Kreuz auf der Flagge übermalt haben.
     
  6. Union Jack

    Union Jack Platin Member

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    2.523
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Sky+ Pro UHD-Receiver
    AW: Deutschland ist eine Steueroase (Platz 8)

    Ähm... ich sage es dir nur ungern, aber diese Statistik ist ungewichtet. Das steht auch unten drunter. Die Vergleichbarkeit ist daher nur eingeschränkt möglich. Aber nehmen wir sie trotzdem, weil sie dir so gut gefällt. Dir ist schon klar, dass wir die weltweit führende Exportnation sind, oder? Hier wird am BIP gemessen. Der BIP ist der Wert aller Waren und Dienstleistungen, die eine Volkswirtschaft produziert hat. Beim Export gibt es keine Steuern. Ist doch logisch, dass dann die Steuerquote sinkt. Mich verwundert, dass die OECD solche nichtssagenden Statistiken überhaupt heraus gibt.

    edit: war nicht die OECD. Sehe ich gerade. Die Werte stammen von der OECD. Verstümmelt und missinterpretiert wurden sie von einer Lobbyorganisation.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2014
  7. AlBarto

    AlBarto Ich bin kein Mitarbeiter dieses Forums

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.759
    Zustimmungen:
    1.236
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    AW: Deutschland ist eine Steueroase (Platz 8)

    Der Maulwurf darf in so einer Debatte natürlich nicht fehlen....

    Alleine, dass so viel Exportiert wird, ist die oben genannte Tafel eher Augewischerei....
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.552
    Zustimmungen:
    2.163
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Deutschland ist eine Steueroase (Platz 8)

    Das ist ja schonmal das erste Problem. So eine extrem exportlastige Handelsbilanz ist auf Dauer extrem ungesund für eine Volkswirtschaft. Sondern Handelsbilanzen sollten immer halbwegs ausgeglichen sein.

    Denn vom Exportboom profitieren im Grunde nur einige wenige Unternehmen. Und die Weitergabe der Gewinne an die Arbeitnehmer findet nur in relativ geringem Umfang statt.

    So wird die Bevölkerung zugunsten der Unternehmen ausgeblutet.

    Klar wäre das für die Industrie nicht angenehm, und teilweise würde es natürlich auch zur Abwanderung kommen.

    Andererseits könnte man mit höheren Unternehmenssteuern im Gegenzug die Sozialversicherungsbeträge und Konsumsteuern senken sowie Sozialleistungen erhöhen. Das würde dann die Binnennachfrage ankurbeln.

    Da hast du unbestritten Recht.

    Leider hat sich aber die FDP nur für Steuersenkungen eingesetzt, wenn sie Besserverdiener und Unternehmen betreffen. Und somit das Problem verschärft und nicht gemindert.

    Um die Lage der Durchschnittsbevölkerung verbessern müsste man vorallem die Sozialversicherungsbeiträge und die Konsumsteuern reduzieren ohne dabei jedoch die Leistungen zu kürzen. Folglich müsste man das über höhere Unternehmenssteuern und mehr Steuerzuschüsse für die Sozialversicherungsbeiträge finanzieren.

    Auch da stimme ich dir zu, das Lebensmodell der Dänen / Norweger / Schweden find ich auch nicht so toll, aus verschiedenen Gründen.

    Aber eine Steuerquote so im Bereich von Österreich und Belgien, also so etwa 27% bis 30% könnten wir uns schon leisten. Und das wäre im Prinzip auch notwendig, und die Marktwirtschaft sozial zu halten.
     
  9. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Deutschland ist eine Steueroase (Platz 8)

    Du solltest erst einmal überlegen, was passieren würde, wenn Deutschland nicht mehr so erfolgreich z.B. beim Export von Automobilen wäre. Dafür gibt es sogar schon ein Beispiel in den USA:
    Detroit

    Und jetzt sag' noch mal, die Bevölkerung würde unter dem Erfolg der deutschen Wirtschaft leiden. Du hast offenbar keine Vorstellung davon, wie sehr eine Bevölkerung unter dem Mißerfolg der Wirtschaft leidet...
     
  10. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    5.014
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Deutschland ist eine Steueroase (Platz 8)

    Wen meinst du in dem Zusammenhang mit "Deutschland"?
    Die Besitzer der exportierenden Automobilindustrie oder jene, die mit ihrer Arbeit, mit ihrem Lohnverzicht und Steuerzahlungen den Export subventionieren?
     

Diese Seite empfehlen