1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Deutsches Fernsehen in Dubai (Middle East)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Stephan_F, 18. Februar 2016.

  1. Stephan_F

    Stephan_F Neuling

    Registriert seit:
    18. Februar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen,
    ich werde ab Juli 2016 mit meiner Familie nach Dubai ziehen. Meine Familie würden die öffentlich rechtlichen Sender, KIKA und ein paar private vollkommen ausreichen. Da ich leider absolut kein großer Experte bezüglich SAT Empfang bin bitte ich um Eure Unterstützung. Ich glaube man muss dort auf den Astra 19,2 1M ausrichten. Oder ist ein anderer Satellit besser? Könnt ihr mir bitte sagen welchen Spiegeldurchmesser, LNB (Hersteller oder Marke) und Receiver man am besten benutzt.
    Vielen Dank für eure Hilfe
    Stephan
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
  3. RolfS

    RolfS Senior Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    HUMAX ICord HD 1000GB
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.301
    Zustimmungen:
    1.663
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Laut Ausleuchtzone sollte der 1 M im Widebam in Dubai zu empfangen sein.
    Schüsselgröße liegt bei 120 cm also besser eine große 150 cm Schüssel nehmen.
    Zu empfangen müßten aber nur einige wenige Programme des Pay TV Anbieters Sky sein.
    Also keine ÖR Programme.
    [​IMG]

    Du hast nur die Alternative auf Hotbird auszurichten, dort stehen Dir Das Erste und das ZDF zur Verfügung. Mehr nicht.

    [​IMG]
     
  5. Rosinchen

    Rosinchen Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    zur Not kannst du die Sendungen auch online schauen. Das geht dann auch nicht live, aber immerhin...
     
  6. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    Über Sat sieht's dort sehr schlecht aus.:

    "Hotbird" also 13E wurde genannt, damit hast du die SD Varianten von Das Erste und ZDF und rechtekritischer content wird dort nicht übertragen. Unter 1.20m Spiegelgröße braucht man dort nicht anzufangen, wobei ich gleich auf 1.50m oder noch besser 1.80m gehen würde.

    Kabelkiosk über 9E wäre theoretisch für die Privaten auch noch eine Option. Auch hier sollte man mindestens 1.50m besser 1.80m einsetzen. Problem hierbei: Es handelt sich um die Zuführung für Kabelnetze und damit sind keine smartcards für Endverbraucher vorgesehen. Soweit ich informiert bin gab (gibt?) es die für Kabelkunden. Ob diese den Dienst auch über Sat heute noch tun, sofern es die noch gibt, weiß ich nicht. Es gibt zwar illegale Zugangswege aber wie zuverlässig das funktioniert entzieht sich auch meiner Kenntnis. Ferner werden wir bald einen Austausch des Satelliten dort haben und es besteht dann das Risiko dass diese auf einen spotbeam wechseln der nicht einmal in ganz Europa geschweige denn in den Emiraten empfangbar sein wird.

    Außer dem Astra 1M Widebeam sind die restlichen Frequenzen von 19.2E wenn überhaupt mit Spiegelgrößen weit jenseits der 3m empfangbar. In Tel Aviv mit 4.5m jedenfalls geht auch nicht mehr alles und immer. Konkrete Berichte aus der Saudi-Halbinsel sind mir bisher nicht untergekommen. Man müsste die Fachhändler vor Ort die Größtspiegel installieren im satellite souk aufsuchen und die befragen. Spiegel dieser Größenordnung verursachen bekanntlich viele Probleme. Daher würde ich davon abraten.


    Somit bleibt als einzige Möglichkeit auf IPTV zu setzen was einen ausreichend schnellen Internetzugang voraussetzt:

    Eine Möglichkeit wäre Zattoo vorzugshalber die Premium Variante für besseres Bild. Für mehr Senderauswahl empfiehlt sich die schweizer Variante die man aber nur über Tricks buchen und betreiben kann. Genaueres können dir im Bereich Weitere IPTV- und on Demand-Angebote, z.B. Zattoo, einige sagen die besser Bescheid wissen wie z.B. Zodac.

    Es gibt noch weitere (mehrheitlich illegale) Methoden aber wie lange oder gut diese funktionieren entzieht sich meiner Kenntnis. Stichwort hierbei:
    Kodi oder MAG oder m3u Listen für Enigma² Receiver.
     
  7. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    In diesem Zusammenhang wäre noch das Programm MediathekView zu nennen wo man Zugang zum content der Mediatheken der ÖR hat. Ob man dann aus Dubai aber VPN nach Deutschland braucht ist mir nicht bekannt. Ich würde mich auch vor Ort erkundigen ob irgendwelche Dienste von den Internetprovidern gebremst/blockiert werden.
     
  8. anton551

    anton551 Platin Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    Auf Hotbird senden auch arte und euronews.
     
  9. Rosinchen

    Rosinchen Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    mit IP-Verschlüsselungsprogrammen kriegst du eine deutsche IP-Adresse zugeordnet. Es ist ja oft, dass grade Deutschland viele Beschränkungen aufstellt. Manche Sendungen sind z.B. nur aus dem deutschsprachigen Raum streambar.
    Dann gibt es da noch die GEMA :mad::cautious:
     
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.331
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bei Freunden oder Verwandten in Deutschland einen zusätzlichen Receiver aufstellen,
    egal ob SAT-TV oder Kabel-TV oder ein Kombi-Receiver (DVB-S2 und DVB-C).
    Einen restriktionsfreien Receiver aus Teohas-Liste kaufen, z.B. die AX Quadbox HD 2400 :)
    Dazu dann noch für die weltweite Nutzung der Programme: Slingbox M1 (gute Upload-Rate in DE empfohlen).
    Eventuell kann jemand eine Liste der unterstützen Geräte hier verlinken / publizieren,
    die bisher über die SlingBox M1 fernbedienbar sind, angeblich können auch noch weitere Empfangsgeräte
    eingepflegt werden.


    Wenn deine Freunde oder Verwandten den Receiver in Deutschland auch nutzen wollen,
    dann könnte im LINUX-Receiver das Remote-Channel-Stream-Converter - Plugin installiert werden,
    die SlingBox M1 an einem preiswerten IPTV-Receiver betrieben werden, mit z.B. einer GigaBlue IP BOX
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2016

Diese Seite empfehlen