1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Deutsche Synchronstimmen

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Tacheles, 3. August 2003.

  1. Tacheles

    Tacheles Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Halle (Saale)
    Anzeige
    Es gibt einige Filme die zwar gut sind aber man keinen Spaß am zusehen hat, weil die deutsche Synchronstimme überhaupt nicht zu den jeweiligen Schauspieler passt.
    Bestes Beispiel, Chevy Chase in „Schatz du strahlst ja so“.
    Eine Komödie, die zwar nicht so schlecht ist, aber durch unsere Synchronstimmen total vermurkst wurde, da die Stimmen wie in einem Billig-Film klingen.
    Kennt ihr ähnliche Filme, wo die deutsche Synchro richtig schlecht ausgesucht worden ist ?

    ha!
     
  2. Shikon no Tama

    Shikon no Tama Senior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Bayern
    Resident Evil
    Gone in 60 Seconds

    Ach was will ich hier gross aufzählen,die Liste wäre unendlich Lang.

    Original ist einfach das Beste was es gibt.

    Synchros solten verboten werden.
    Ambesten Original mit untertitel.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Toll... Für mich gibt es nichts schlimmeres als OmUs. Die Amis nuscheln teilweise so sehr, dass man vor lauter Lesen nix mehr vom Film mitbekommt.

    Aber ich gebe Euch insofern Recht, als dass es schon verdammt schlimme Synchros gibt.

    Besonders peinlich ist es, wenn sie sich bei der Übersetzung einfach mal völlig vertun.

    Beispiele:

    Blues Brothers: "Dieser Motor wurde von katalytischen Konvertern gemacht..." (Den "Kat" gab es 1980 in Deutschland noch nicht)

    Terminator 2: "Ich bestehe aus einem neutralen Netz" (Meinte er etwa "neuronales" Netz???)

    Jeder beliebige Film, in dem das chemische Element "Silizium" im Zusammenhang mit Mikrochips vorkommt, wie z.B. James Bond - Im Angesicht des Todes: "Dieser Silikon-Chip..." (... ist unglaublich wasserabweisend und flexibel)

    Aaaaahhhrrrgggllll!

    Gag
     
  4. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Ja, Ranma, nur los: Verbiete am besten die dt. Sprache gleich mit. Laß die Sprachenvielfalt dieser Welt endlich aussterben, damit alle Menschen so wie die selbstgefälligen Amis und Briten sabbeln müssen. Sehr schlau von dir. Richtig durchdacht. Und so schön mit Zensur (verbieten). Weiter so, Junge, dann bringst du es bei den Linken (zB Grüne), die ja auch sich für ihre Landeszugehörigkeit schämen, zu einem hochdekorierten Funktionärsposten.
     
  5. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    Synchro muß schon sein.
    Bei der Auswahl der Sprecher können die Studios sich wirklich mehr Mühe geben.

    Mein Negativ-Beispiel: The Green Mile und die deutsche Stimme die man Michael Clarke Duncan verpasst hat.
    Seine Orginalstimme ist abgrundtief und passt perfekt zu der kraftvollen Figur. Die deutsche Stimm ist dagegen total flach und nimmt der Figur viel von der Ausstrahlung.
    Wobei das Buch viel besser ist als der Film. Bzw man den Film erst richtig verstehen kann wen man das Buch gelesen hat.
     
  6. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    Es gibt aber auch positive Beispiele.
    Die sonore deutsche Stimme von Sean Connery passt wunderbar zu diesem älteren, charmanten Gentleman.

    Um so verblüffender ist dann seine Stimme im Orginal: Viel heller, ein starker schottischer Akzent (logisch) und ein unüberhörbares Lispeln.

    In keiner Weise unsympathisch oder unpassend, aber eben total anders als auf Deutsch.
    Einfach mal auf einer DVD in die englische Tonspur reinhören und schmunzeln.
     
  7. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    Ich glaube damit würde man gerade Dir einen Gefallen tuen, keine Sorge mehr um die deutsche Sprache - Was wirst du dann tun?

    Erklär mir doch mal: Warum soll man sich Deutschland besonders verbunden fühlen? Ich fühle mich vorzugsweise Menschen verbunden mit denen ich persönlichen Kontakt habe u. da ist mir die Nationalität ******* egal.
     
  8. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    Von mir aus muß sie nicht sein, aber ich habe nix gegen die Synchronisation - nur eins möchte ich doch:
    <strong>Die Wahlmöglichkeit welche Version ich mir ansehe</strong> und das wird in vielen Fällen nicht erfüllt und ich muss entweder die Synchro schauen od. gar nicht - inzwischen kommt es immer öfter zum letzteren "gar nicht".
     
  9. *scirocco

    *scirocco Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.060
    Ort:
    Hagen
    Ein schönes Beispiel ist auch die deutsche Stimme von Ali G..
    Der Aushilfsmoderator Mola A... von VIVA kommt da so schlecht rüber,dass selbst die Pumuckelstimme passender gewesen wäre.
    John Cusack kommt mit seiner jungenhaften Stimme wie ein ewiger High School Schüler daher,während sein Originaltimbre eher sonor und herb männlich klingt.
    Manchmal gibt es aber auch die klar besseren Synchrostimmen--Bei Clint Eastwood und Jeff Bridges zum Bleistift...


    scirocco

    <small>[ 04. August 2003, 17:32: Beitrag editiert von: *scirocco ]</small>
     
  10. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    Gibt es vom dritten Teil der Indiana Jones Filme eigentlich mittlerweile eine Version mit der "richtigen" Stimme des Indy? War für mich damals ein Grund die Kassette nach nur 10 Minuten aus dem Video zu nehmen. Habe den dritten Teil daher auch noch nicht gesehen - leider.

    Wäre auch mal wieder eine schöne Trilogie für Premiere 6 oder 7!
     

Diese Seite empfehlen