1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Deutsche in Ägypten

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von drechsler, 25. April 2006.

  1. drechsler

    drechsler Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    0
    Ort:
    06766 Wolfen
    Anzeige
    Warum fahren so viele deutsche Bürger in die Länder wo Terror und Mord an der Tagesordnug sind. Und auch noch Kinder in Gefahr bringen.Das ist mir unverstänlich. Oder ist das Abenteuerlust:eek:
     
  2. Million$Clint

    Million$Clint Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Zentrale der Macht
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Deutsche in Ägypten

    In Ägypten sind weder Terror, noch Mord noch Totschlag an der Tagesordnung. Ich selbst war bereits 5mal in Ägypten und werde wieder hinfahren. Ich bringe weder mich noch meine Frau in Gefahr.
    Ich glaube du verwechselst etwas grundlegend, nämlich internationalen Terrorismus und das Gefühl und die Gastfreundschaft der Einwohner. Oder haben die Arbeitgeber der Menschen, die am 11. September im WorldTradeCenter gearbeitet haben, Ihre Angestellten vorsätzlich in Gefahr gebracht?

    Also erst NACHDENKEN, dann posten.:eek:
     
  3. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
    AW: Deutsche in Ägypten

    @drechsler

    Dann sag` uns: Vor diesem Anschlag: Wann war der letzte dort?
     
  4. Million$Clint

    Million$Clint Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Zentrale der Macht
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Deutsche in Ägypten

    Wobei die ägyptische Regierung anscheinend die Grenzen des Sinai nicht im Griff hat, da sich die Anschläge dort konzentrieren.
    Daran Kritik zu üben ok, aber von vorsätzlicher Gefährdung zu sprechen halte ich für falsch.
    Der Terrorismus darf niemals sein Ziel erreichen, das er bezweckt.
    Im übrigen sterben auch gläubige Ägypter, daran lässt sich wohl das idiotische erkennen.
     
  5. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.239
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Deutsche in Ägypten

    Ziel des Terorismus ist es ja auch nicht, einen "heiligen Krieg" zu betreiben, das ist nur Vorwand. Ziel des Terrorismus ist es, Angst und Schrecken zu verbreiten, sowohl bei Ausländern, aber auch gerade bei Inländern. Macht ausüben, das ist das Ziel. Denn der dortige Terrorismus soll nur eins bezwecken: Daß die Touristen ausbleiben. Darunter zu leiden hat die heimische Bevölkerung, die den Terrorismus, und das ist jetzt wirklich paradox, auch noch oft zumindest gutheißt, wenn nicht sogar unterstützt. Weil sie in Moscheen aufgehetzt werden.
     
  6. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Deutsche in Ägypten

    Quelle Auswärtiges Amt
    http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=4&land_id=2

    bye Opa:winken:
     
  7. Million$Clint

    Million$Clint Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Zentrale der Macht
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Deutsche in Ägypten

    Alles was du sagst stimmt.
    Ob Ägypter in Moscheen aufgehetzt werden, weiß ich nicht. Ich glaube durch meine Gespräche mit Einheimischen zu wissen, dass der überwiegend und überwältigende Teil der Bevölkerung diesen Terror verabscheut. Es wurde sich regelrecht für einen ägyptischen Piloten von 9/11 geschämt.
    Das Land ist gastfreundlich und herzlich. Jeder Ausländer ist willkommen und wird respektiert.
    Die Anschläge haben rein gar nichts mit dem Gemüt und der Auffassung der Einheimischen zu tun, das ist pervers international koordiniert.
     
  8. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
  9. Million$Clint

    Million$Clint Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Zentrale der Macht
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Deutsche in Ägypten

    Ja.
     
  10. Million$Clint

    Million$Clint Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Zentrale der Macht
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Deutsche in Ägypten

    ..."Großen Respekt hat Hornbogner vor der Hilfsbereitschaft der einheimischen Bevölkerung. "Ich habe gestern zwar auch Sicherheitskräfte und Sanitäter gesehen, aber viel wichtiger war, dass die Einwohner Dahabs geholfen haben. Vor allem Hotelangestellte, von denen viele gar nicht aus Dahab, sondern aus Kairo stammen, haben die Opfer ins Krankenhaus transportiert.""
    ... "Örtliche Beduinen kümmerten sich um die Verletzten und brachten sie in ihren Pickups ins Krankenhaus"."

    Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,412987,00.html
     

Diese Seite empfehlen