1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Wert des Premiereangebotes

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Holger, 26. Oktober 2002.

  1. Holger

    Holger Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Hessen
    Anzeige
    Nachdem ich seit Jahre Premiere habe und alle Entwicklungen verfolgen konnte, bin ich überzeugt, daß sich Premiere so nicht durchsetzen wird. In meinem Freundeskreis haben viele Premiere ( z.T. schon wieder gekündigt), so dass ich verschiedene Meinungen kenne. Für einen bestimmten Kreis war es immer wichtig, technische Entwicklung zu erleben. Bild und Ton wurden immer besser und auch die Heimanlagen wurden "aufgerüstet". Das Problem ist jetzt, dass das technische Ende der Fahnenstange erreicht ist und P für diesen Kundenkreis im Wettbewerb steht mit DVD Kauf und Ausleihe und in naher Zukunft Herunterladen von Filmen aus dem Internet gegen Gebühr. Beim Fußball ist eine Sättigung eingetreten. Die Möglichkeit alles zu sehen, hat nicht nur bei mir zu einer Sättigung geführt.
    Eine andere Gruppe hat sich durch die Premiere-Werbung zu einem Abo "überreden" lassen. Diese stellen nach einiger Zeit fest, dass sie P nicht so sehr brauchen und trotzdem RTL, ARD und ZDF usw. schauen. P ist dann neben Müllabfuhr, Strom, GEZ ein zusätzlicher Kostenfaktor geworden.
    Daher glaube ich, dass zu den aktuellen Preisen die Nachfrage nach P zu gering ist. Da werden auf Dauer "Überlebenstricks" der Marketingexperten auch nicht helfen. Natürlich sind die Einkaufspreise die Hauptursache für die Probleme und die sind trotz Nachverhandlung immer noch nicht marktgerecht. Durch die lange Vertragsbindung an Premiere wird die aber erst nach einer Zeit dies deutlich werden
     
  2. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Ich sehe das durchaus mit gemischten Gefühlen:
    Es gibt einen Markt für Premiere mit neueren Filmen, einem guten Sportangebot und PPV etc. Allerdings ist die Strategie, dann über Werbung, Logos etc. wieder eine Annäherung an Free-TV zu fahren, ein falscher Weg, da damit die Exclusivität schwindet. Objektiv ist Premiere mit 5€ nicht zu teuer, bei den größeren Paketen natürlich nur für Vielgucker interessant. 3 Mio. Kunden müßten schon erreichbar sein. Nur darf so etwas wie Hotline-Überlastungs-Abzocke nicht sein.
     
  3. Doc Snyder

    Doc Snyder Senior Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Berlin
    Sicher, da ist was dran. Wenn ich mal den Versuch starte, jemanden Premiere zu empfehlen, kommt der mir gleich mit seiner Kostenrechnung:

    Vierteljährlich GEZ + Kabelgebühr = 65 Euro.

    Wenn dann noch ein Premiere Super-Paket dazu kommen würde, wären das dann insgesamt 149 Euro/vierteljährlich.

    Zuviel, nur um Fernsehen zu können. Das Start-Paket wäre ja nicht schlecht, wenn es denn wirklich nur 5 Euro kosten würde. Da kommt dann aber eben noch die Decodermiete dazu. Oder man kauft das Teil für 199 Euro. Aber auch das ist definitiv zuviel, nur um einen Kanal zu empfangen.

    Viele sagen, wenn die GEZ-Gebühr nicht wäre, hätten sie sich schon längst für ein Abo entschieden. Und genau da liegt der Hund begraben. Alles zusammen ist viel zu teuer. Wenn diese bekloppte Gebühr nicht irgendwann abgeschafft wird, dann hat Premiere kaum eine Chance, sich auf dem breiten Markt zu etablieren.

    Dabei besteht durchaus Bedarf für das angebotene Programm. Fast jedes Wochenende laufen mir meine Bekannten die Bude ein, um Bundesliga live zu erleben. Di + Mi fast das Gleiche, CL will sich kaum ein Fussballwahnsinniger entgehen lassen. Nur ist denen das viel zu teuer und umständlich, mit der DBox und all den Kram. Naja, wenigstens bringen sie Bier und Chips mit.

    In den Premiere-Sport-Bars ist ja auch immer gut Betrieb, wenn Fussball läuft. Zumindest hier bei mir im Bezirk. Was die da am Abend für Alkohol ausgeben, dafür wäre ein Abo für zu Hause allemal drin. Aber wie gesagt, viel zu umständlich und auf den ersten Blick zu teuer.

    Premiere muss sich schon was einfallen lassen, um die angestrebte magische Grenze von über 3 Mio. Abos zu durchbrechen.
     
  4. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    Aachen
    Problematisch für Premiere ist die lange Mindestvertragsdauer, da aufgrund der Zukunftsangts (habe ich meinen Job morgen noch? ) viele es sich zweimal überlegen, ob sie sich für ein oder zwei Jahre eine so hohe Kostenbelastung aufzwängen wollen. Wenn Premiere so einfach kündbar wäre, wie es Kofler bei seinen Mitarbeitern wünscht, würden bestimmt mehr Leute Premiere abonieren.

    Premiere sollte dafür sorgen, das jeder CI-Receiver Premiere geeignet ist, also auch HDD-Receiver erlauben. Denn wenn man einen Premiere geeigneten Receiver sein eigen nennt, ist die möglichkeit höher, das man Premiere mal mit den Startabo antestet. Die ausländischen PAY-TV
    Provider haben es dank der Grundverschlüsslung besser, da dadurch jeder SAT-Kunde einen PAY-TV geeigneten Receiver hat.

    Eine Bestellhotline (direkt etc.) sollte Kostenlos und gut erreichbar sein, um kunden nicht vom Bestellen abzuhalten. Man sollte bei den Automatischen bestellverfahren (über dbox,sms oder Internet) einen Rabatt gewähren, um die Hotline zu entlasten.
     
  5. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    Bei uns haben erst die Sci-Fi Fans gekündigt dann die Comedy Fans.
    Beide Gruppen haben sich für die so genannten Kinohits eh seit langen mit DVDs versorgt.
    Mir ging es ja auch so, DVD für die "guten" Filme, für den Rest PW Sci-Fi und ein paar Filme die man sich nicht ausleiht oder kauft.
    Bleiben nur die Fußballfans, aber da kenne ich nur Kneiper , die meinten damit Kohle zu machen aber seit der 1.FC Köln in der zweiten Liga spielt und es im DSF übertragen wird kommt auch kaum ein Gast.

    Ich finde Kofler hat Premiere kaput gespart und solange man seine Hauptinteressen im FreeTv zusammensuchen muss spart man sich die extra Kosten für P.
     
  6. zottelmonster

    zottelmonster Junior Member

    Registriert seit:
    29. September 2001
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Paderborn
    Ihr redet fleissig davon, das DVD Premiere die Kunden klaut....

    ....aber wenn wir mal ehrlich sind, ist Premiere Film mit 18 € doch eigendlich recht günstig. Da krieg ich noch nicht einmal eine aktuelle DVD für!

    Gruss,

    zottel
     
  7. Holger

    Holger Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Hessen
    Tatsache ist, dass viele DVD`s gekauft und/ oder ausgeliehen werden. Das ist aber nur ein Aspekt. Sicher sind viele zufrieden z.B. mit P-Movie. Die Frage ist: wird es jemals einen ausreichend großen Kundenkreis zum Refinanzieren von P geben.
     
  8. d0gy

    d0gy Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2002
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Germany
    Ich find eher das problem liegt momentan im Programm. Die erste reform von P. war klasse, Premiere Movie, Comedy, Sunset etc.. aber jetzt kommt kaum noch was interresates.. nurnoch Comedy Serien oder andere Serien zur falschen Zeit! Filme.. jeden tag auf nem anderen sender das gleiche.. mehr Themen Kanäle.. das heißt wieder ein Western/Comedy/action sender.. und nicht son 3mal am tag der selbe film zu ner anderen Zeit müll... hätte ich gewusst das Premiere vom programm her so schlecht wird, hätte ich nie nen 2. Abo abgeschlossen.. naja schlechter kanns nicht werden..

    cYa
     
  9. Basti007

    Basti007 Junior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2002
    Beiträge:
    110
    Hallo,

    ich gebe allen recht,die über dvd geschrieben haben,die dvd preise sind sehr hoch,und als Schüler kann ich mir nicht jeden DVD Film leisten.
    Aber als FILM Fan,ist Premiere was gutes.
    Ich spare geld und habe noch mehr filme!

    Es brauch ja nicht Premiere Film sein,es kann ja auch Premiere Start sein,da ist alles drin,und wie ich schon gesagt habe,spare ich Geld.
    Also überlege ich mir,ob ich dieses Angebot kaufe,12 Monate Start+ receiver!

    MFG
    Basti
     
  10. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    Kann ich nicht zustimmen.
    Die Filme hat man weit über ein halbes Jahr vor P Direkt ausgeliehen oder gekauft, Musik und Serien kannste auf P vergessen, was bleibt ist Fussball.
    Nur ob die von den Sport Abos leben können? durchein
     

Diese Seite empfehlen