1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Sinn von Videoload bei T Home

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von jamiro029, 31. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jamiro029

    jamiro029 Talk-König

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    5.347
    Ort:
    berlin
    Anzeige
    Mir ist unklar, warum die Filme so dermassen überteuert sind bei Videoload für die hälfte der Leistungen.

    Die Neuheiten bei Videoload kosten im schnitt 4,99 je 24 Stunden

    Das sind im echten Geld 10 Mark.... Wahnsinn! Ich erhalte für 5 Euro in meiner Videothek an der Ecke 5 Filme/ Pro Kalendertag. Dazu Wahlweise auch in echter HD Qualität und nicht hochgerechnete Filme.

    Der Witz ist an der Sache... T Home ist meist nur in Ballungsgebiten erhältlich wo auch viele Videotheken sind, selbst im schlechtesten Fall zahlt man max 1,75-bis 2 in einer Videothek, dazu hat man die Filme in in Dolby Digital und auch wieder wahlweise in HD auf Blue Ray


    Krass mit welcher schlechten Dabietung hier auf eine hässliche Art und Weise abgezockt wird.

    Fazit : Videoload bietet mir für 4,99 einen Filma an, der nichtmal 5.1 Ton hat der am Wochenden gestört ist . weil die Videoloadserver überlastet sind und das nichtmal in HD, sondern nur im nativen HD hochgerechnet.

    Natives HD kann jeder DVD Player der einen HDM OUT ANschluss hat und es reicht hier eine handelüblige DVD aus, der DVD Player rechnet es dann hoch wie bei Videoload.

    Ich muss schon sagen bei den Preisen vergeht einen das bestellen;)

    Ich buche mir lieber in meiner Videothek eine Flatrate für 10 Euro und kann mir jeden Tag eine DVD oder Blue Ray ausleihen, die Flat ist nicht an bestimmte Filme gebunden sondern auch die neusten Filme.

    Nicht jeder Videothek bietet auch eine Flat an , aber selbst wenn man sie ausleiht und auch man einen kleinen Spaziergang macht, welcher übrigens gesund ist, rechnet es sich trotzdem.

    Die Hoppelfilme im 18+ bereich kosten wahnsinnige 6,99 teilweise und am günstigsten 5,99....6,99 14 Mark!!!
    Jede Videothek verkauf diese Filme für ca. 6,99.

    IM Satbereich zahlt man für 4 Hoppelsender 49€/ im Jahr und das 365 Tage und 24 STunden am Tag.
    IM Kabel TV in Östereich z. B. Liwest zahlt für einen Monat Blue Movie alle 3 Sender 25 Euro


    Ich habe noch nie einen Film bei Videoload bestellt, denn die mir gebotenen Qualität für das dreifache des Handelsübligen Preises ist einfach nur überzogen und dreist!

    Die Damen und Herren von Videolad sollten mal die Preispolitik überdenken, denn auch die Masse macht es und nicht nur die einmal -Besteller.

    Übrigens bietet Kabel Deutschland mit den Kanälen Kino Selct eine ähnliche Qualität an auch ohne Dolby Digital für 3 Euro auch die neusten Titel und auch eine 24 Stunden Freischaltung!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2008
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Der Sinn von Videoload bei T Home

    Dumme Frage aber wieso Abzocke? Wirst du gezwungen das Angebot zu nehmen? Es gibt immer ein *Angebot* und einen *Käufer*.

    Wenn dir das Angebot nicht zusagt, dann kauf doch einfach nicht. Gehst du auch beim Lebensmitteleinkaufen vor jedem zweiten Lidl oder Rewe stundenlang auf und ab und murmelst "huch die Gurken sind hier aber teurer als beim Aldi wieso machen die das was soll das ach oh weh blblbl"...

    Geh doch einfach in die Videothek wenn das Angebot dort besser ist (es sind nicht die Gurken gemeint :)) und fertig...?

    Oder fühlst du dich den Angeboten des freien Marktes hilflos und unmündig ausgeliefert? Sicher nicht...:) :) :)
     
  3. IPTV

    IPTV Senior Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    AW: Der Sinn von Videoload bei T Home

    Das ist ja grad der Witz, auf dem Land könnte mans ja noch verstehen.
    Aber da gibts dann eh kein Entertain...

    Genau so sehe ich das auch, einfach nur dreiste Abzocke für ne vermurkste Qualität...
     
  4. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.877
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Der Sinn von Videoload bei T Home


    Es gibt 2 Vorteile. Der erste ist die Bequemlichkeit, man muss den Film nicht zurückgeben. Der zweite ist, man muss nicht aufstehen, die DVD in den Player einlegen, die Klappe schliessen, wieder zur Couch gehen und auf
    Play drücken. Ich weiss, hört sich jetzt blöd an. Aber die ganz Faulen sehen das so!

    Ausserdem gibts bereits ab 99 Cent Angebote, und es gibt die Freifilme.
    Und wenn einer einmal im Monat einen Film ordert, ist das seine persönliche Angelegenheit. Das Pizza Taxi ist auch teuer. Weniger aufwändig ist, aufzustehen, zur Tiefkühltruhe gehen, die 99 Cent Pizza in den Ofen zu schieben, den einzuschalten und zu warten. Dauert genauso lange, und ist
    9 Euro billiger! Aber es ist einfacher, zum TElefon zu greifen, und die Pizza zu bestellen.

    Die ganz reichen und faulen sind sogar zu faul zu putzen. Die greifen zum Telefon und bestellen eine Putzfrau!

    Über vermurkste Qualität kann man sich streiten. Weil nicht jeder hat einen Full HD oder ist zu faul, auch noch die Fernbedienung seiner Dolby Anlage zu suchen. Dem reicht in dem Fall auch Stereo vom Fernsehen auf der Schnelle!

    Video On Demand gibt es nicht erst seit Gestern. Und es hatte immer einen Markt. Nun ist es mit dem Receiver verbunden.

    Bei Premiere direkt über Kabel und Sat muss man 30 Min. warten, bis auf dem Portal der nächste Film startet, und trotzdem einen Haufen Geld, ungefähr dasselbe zahlen. Hier ist es nach Eingabe der PIN direkt da. Abgebucht wird es aber erst mit der Telefonrechnung. Man hat also 4 Wochen Kredit es zu bezahlen. Die Videothek will direkt ihr Geld sehen. Die Tage bis zum Ersten sind die Schwersten. Und der Bankautomat steht so ungünstig, das man mit dem Auto dorthin fahren muss. Kostet Sprit, und nur 5 Euro im Portmonnaie.
    Alles Gründe, die für Videoload sprechen, wenn einem im Fernsehen nix gefallen sollte und man wenig DVDs im Schrank hat. ;)

    Alles relativ...:D
     
  5. wolle

    wolle Senior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    391
    AW: Der Sinn von Videoload bei T Home

    Was ist Mark? Und was Abzocke ist, scheinst du auch nicht zu wissen.
     
  6. Micha_61

    Micha_61 Gold Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Hildesheim
    AW: Der Sinn von Videoload bei T Home

    Einfach mal wieder nur ein schwachsinniger Thread...keiner wird doch gezwungen, sich einen Film dort anzuschauen...
    Geh Du einfach nachts um 1 Uhr los in deine Videothek und leih dir da deinen Film aus.
    Und was ist bitte MARK? Du rennst wohl jeden tag immer noch mit deinem Taschenrechner umher und rechnest jeden Cent in DM rum.....naja...wenns Dir Spass macht*lol*
    Übrigens war nie 1€ auch genau 2 DM.....

    Und übrigens...warum leihst Du dir nicht einfach deine Filme bei Kabel Deutschland aus....aber auch egal...interessiert hier sicherlich eh niemanden*lol*
     
  7. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.877
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Der Sinn von Videoload bei T Home

    Doch, das weiss ich. Eben darum benutze ich es ja auch nicht, aber immerhin verstehe ich es, im Gegensatz zu Dir ganz gut. Es ist jedem selbst überlassen, für Bequemlichkeit zu bezahlen, oder es sein zu lassen, so wie alles im Leben. Nur mit dem Unterschied, das ich mich im Gegensatz zu Dir nicht darüber aufrege, weil ich weiss das es schon vor Euroeinführung Pizza Taxi, Putzfrauen und Video on Demand gegeben hat. Und das das schon immer teurer war wie selber Pizza backen, selber putzen, oder zur Videothek fahren. Nur es ist unbequemer, weil nicht sofort verfügbar, was Video on Demand ist. Das ist halt für manche ein Vorteil und den Preis wert. :D
     
  8. sky-freak

    sky-freak Silber Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    929
    Technisches Equipment:
    sky HD1 Sat Receiver
    sky HD2 Sat-Receiver
    AW: Der Sinn von Videoload bei T Home

    Hi
    natürlich wird hier niemand gezwungen einen Film auszuleihen es geht aber tiefer im Sinne und einiges wurde auch im Eröffnungsthread geschrieben was vollkommen in Ordnung geht.

    PS: gezwungen wird niemand klar doch aber mal soebenbei einen neuen Film auszuleihen ist über Videoload einfach zu teuer, die neusten Filme kosten über Kabel bzw. Premiere Direkt 2,99 € bis 3,00 € und keine 3,99 € bis 5,00 € das ist Fact, selbst Uralt-Filme die schon 50x im Fernsehen gelaufen sind kosten teilweise auch um die 3,00 € oder mehr.

    t-home-freak
     
  9. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.877
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Der Sinn von Videoload bei T Home

    Stimmt. Aber bei Premiere Direkt musst Du unter Umständen eine halbe Stunde warten, bis der nächste Film anfängt. Du kannst ihn nur einmal sehen, bei Videoload eben 24 Stunden. Ausserdem kosten bei Videoload nicht alle Filme 4,99, sondern es gibt auch welche für 99 Cent oder 1,49. Ausserdem
    ehe man 4,99 bezahlt, kann man die Movieflat für das Geld nehmen, und hat
    200 Filme zur Verfügung, die monatlich ausgetauscht werden. Da sind eigentlich gute dabei, allerdings älter.

    Eine All Inclusive Flat, für 9,99, das würde sicher weggehen wie warme Brötchen. Weil Deutschland denkt in Flatrates. Über die Movieflat habe ich nachgedacht, aber gemacht habe ich es bisher nicht. Würde aber eher 4,99 dafür zahlen, bei monatlicher Kündigungsfrist, wie dasselbe Geld für 1 Film, den ich noch nicht einmal kopieren kann. Übers Internet übrigens kann man auch bei Videoload Filme kaufen und runterladen und als DVD wegbrennen, das kostet dann allerdings 6,99.;)
     
  10. sky-freak

    sky-freak Silber Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    929
    Technisches Equipment:
    sky HD1 Sat Receiver
    sky HD2 Sat-Receiver
    AW: Der Sinn von Videoload bei T Home

    Hi
    schon klar stimmt alles nur ich habe es von den neusten Filmen gehabt, das hier bei Videoload auch einiges ab 99ct zuhaben ist ist auch klar, ich beziehe dies nur auf meinen Thread und der ist Fact.

    PS: eine Flaterate im gesamten Videoload Bereich wäre hier sinnvoller das stimmt ebenso eine mon. Kündigungsfrist als aktuell 12 Mon. darüber sollte mal nachgedacht werden.

    t-home-freak
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen