1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Schrottkanal 9 in Hamburg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von telefonfreak, 8. November 2004.

  1. telefonfreak

    telefonfreak Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Guten Morgen,

    die DVB-T Umstellung ist wohl jetzt um 04.19 Uhr beendet. Ich kann hier in
    Hamburg alle Kanäle mit ca. 60 Prozent Signalstärke empfangen, die
    Signalqualität beträgt 95 - 100 Prozent (Digipal 1 mit passiver Antenne).

    Nur Kanal 9 ist nicht empfangbar. Der Funkturm Billwerder-Moorfleet ist von
    hier (Horner Rennbahn) in Sichtweite, die Signalstärke beträgt 65 - 70
    Prozent, die Signalqualität ist stets 0.

    An einer einzigen Stelle in der Wohnung beträgt die Signalqualität mit Mühe
    20 - 30 Prozent, zwei Zentimeter vor oder zurück fällt die Signalqualität
    dann wieder auf 0. Solange ich mich nicht bewege, ist Kanal 9 mit Klötzchen
    und Aussetzern empfangbar, bei der kleinsten Bewegung fällt die
    Signalqualität sofort auf 0 (aber nur auf diesem Kanal, die anderen gehen
    ohne Probleme).

    Probiert habe ich folgendes:

    Computer aus, Kabel-TV rausgezogen (sendet auf Kanal 9), Minidisc und CD
    aus, falls diese Oberwellen oder Störungen produzieren. Keine Besserung!
    Passive Antenne gegen eine aktive Hama-Zimmerantenne ausgetauscht, den
    Verstärker von 20 bis 40 dB gestellt, keine Besserung. Es bleibt bei der
    einen Stelle, an der Kanal 9 mit Aussetzern empfangbar ist.

    Gibt es ein Problem in der Synchronisation Hamburg22 (Heinrich-Hertz-Turm)
    und Billwerder-Moorfleet. Der Kanal 9 ist ja nur 7 MHz breit und verwendet
    anderer Fehlerschutzmechanismen und ein anderes Guard-Intervall. Im analogen
    Betrieb waren hier sämtliche Frequenzen vom Heinrich-Hertz-Turm nur mit
    zweifachen Geisterbildern empfangbar. Oder brauche ich tatsächlich eine
    Außenantenne oder einen neuen Receiver? Kurz nach 0 Uhr war die
    Signalqualität zeitweise auf 100 (!!!) Prozent, aber da war wahrscheinlich
    nur Hamburg-Moorfleet bereits on air.

    Schöne Grüsse
    Marko
     
  2. TC.de

    TC.de Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    3
    AW: Der Schrottkanal 9 in Hamburg

    Hey,

    sitze in Eimsbüttel und habe hier auf CH-09 (NDR3?) 100% Stärke und 95% Qualität mit einer passiven Stabantenne.

    Wenn du eine Richtantenne hast, probier doch mal auf den Heinrich-Herz-Turm auszurichten. Tja... wenn du das schon gemacht hast.... bin ich jetzt auch überfragt...

    Zu den "On-Air-Zeiten", siehe hier:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=40972&page=22&pp=15

    HTH


    CU TC
     
  3. telefonfreak

    telefonfreak Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Hamburg
    AW: Der Schrottkanal 9 in Hamburg

    Meine E-Mail an die Technik vom NDR wurde heute um 11.30 Uhr beantwortet: Zur Zeit ist im Bereich Hamburg der Kanal 9 gestört, die Techniker arbeiten daran.

    Gegen 16.43 Uhr ist Kanal 9 übrigens empfangbar, jedoch etwas anfälliger gegen Störungen wegen der anderen FEC-Werte und des Guard-Interwalls.

    Schöne Grüsse
    Marko
     

Diese Seite empfehlen