1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der nukleare Abgrund

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von littlelupo, 19. Dezember 2004.

  1. littlelupo

    littlelupo Guest

    Anzeige
    Möchte mal in die Runde fragen, wie groß Ihr die Gefahr einschätzt, daß in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten auf diesem Planeten atomare Waffen eingesetzt werden - biologische und chemische Waffen klammere ich mal aus.

    Ich habe dazu mal eine spannende Doku gesehen, wo es um die Frage ging, wie nah diese Welt während der "Kalten Krieges" am Rande einer nuklearen Katastrophe stand. Hier lohnt es sich, die Cuba-Krise 1962 zu erwähnen. Da wurde aber keine Prognose für die Zukunft aufgezeigt. Trotz aller Abkommen zwischen den beiden "Supermächten" des Kalten Krieges ist nach wie vor genug Potential (genug Atomsprengköpfe/Bomben) vorhanden, menschliches Leben auf diesem Planeten in der Form wie wir es kennen unwiderruflich "auszuradieren". Einer der traurigsten Erkenntnisse, die es gibt.:( BTW: Nicht nur die USA und GUS verfügen über Atomwaffen.

    Dann gibt es noch die Abstufung gewollter Abschuß von atomaren Waffen oder ein versehentlicher Abschuß aus irgendeinem Atomsilo. Vielleicht durch Fehlinformationen ("wir sind angegriffen worden") oder einfach durch technische Mängel.

    An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, daß die Atombomben, die 1945 auf Hiroschima und Nagasaki abgeworfen wurden, nach heutigen Maßstäben als relativ leistungsschwach gelten. Werden also durch andere Atombombem in ihrer Sprengkraft (gemessen in Tonnen TNT) um ein zig- oder hundertfaches übertroffen.

    Wen es interessiert:
    Zu diesem Thema kenne ich diese Spielfilme hier:

    On the beach / Das letzte Ufer (USA 1959 sw)
    http://german.imdb.com/title/tt0053137/

    Panic in Year Zero! / Panik im Jahre Null (USA 1962 sw)
    http://german.imdb.com/title/tt0056331/
    Hatte ich neulich mal im Forum "Film- und Fernsehtipps" in den "Premiere-Tipp" reingeschrieben.

    Der Dritte Weltkrieg (D 1998, TV-Produktion, irgendwas zwischen einem Spielfilm und einer Dokumentation)
    http://german.imdb.com/title/tt0180657/

    Außerdem:
    Es gibt noch eine BBC-Produktion (Spielfilm) in schwarz-weiß, wo das Szenario eines nuklearen Angriffes auf GB thematisiert wird. Lange Zeit wurde der Film in GB gar nicht ausgestrahlt, lag im "Giftschrank". Weiß leider nicht, wie der heißt.:confused:

    PS:
    Ich weiß zwar selber nicht, wie das wohl gewesen wäre, aus dem Radio zu erfahren, daß die USA und UDSSR sich gegenseitig mit Atomsprengköpfen beschießen. Ich kann mir aber vorstellen, daß es eine furchtbar deprimierende Situation sein muß. Das Gefühl, irgendwie auf ganzer Linie völlig versagt zu haben. Das Gefühl, daß alles im Grunde doch völlig sinnlos ist, da niemand aus so einer Situation als Sieger hervorgehen kann.:(
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Der nukleare Abgrund

    Sehr groß! Ich behaupte sogar, das wir in Zeiten nuklearer Abschreckung durch "Gleichziehung" der Militärbündnisse*, sicherer gelebt haben als jetzt.
    Das wird von vielen völlig Ignoriert. Einst previligierte Wissenschaftler (z.B. der SU) suchten sich nun ein anderes Betätigungsfeld in z.B. pakistanischen "Todesküchen". In einem Bericht habe ich gesehen das der Handel mit nuklearem Material außer Kontrolle geraten ist. Äußerst groß ist auch die Bedrohung mit sogenannten Schmutzigen Bomben. (Schon der Außdruck ist pervers, als ob eine Waffe "sauber" wär.) Da es sich hier zunächst dem Anschein nach um einen normalen Sprengstoffanschlag handelt der nukleares Material in alle Winde zerstreut, treten die Nebenwirkungen erst Zeitversetzt auf.
    So etwas kann jederzeit auch in Deutschland passieren.

    Die zweite große Gefahr ist die USA die sich derzeit als alleinige Weltmacht sieht. Immer und überall kann nach Bedarf ein Krieg inszeniert werden der direkt oder indirekt auch die Terrorgefahr erhöht. Dieses Problem haben wir ja schon erörtert und die USA-Freunde hier an Board werden mir wieder heftigst ins Wort reden. Doch dennoch gehe ich von meiner Meinung nicht ab.

    Tja und die dritte noch nicht greifbare Gefahr ist Rußland. Durch den Zusammenbruch der Weltmacht wurde die "russische Seele", denen man Jahrzehntelang technologischen und waffentechnischen Vorsprung vorgegeaukelt hat, brüskiert und sehnt sich nach alten Großmachtszeiten zurück. Putin weiß darum und nutzt diese Ambitionen geschickt für seine Machtgier aus. Trotz neuer massiver Einschnitte in demokratische Gepflogenheiten und Freiheiten hat er einen hohen Zuspruch in der Bevölkerung. Zudem konnte sich die Wirtschaft stabilisieren und vielen gehts etwas besser. Und so können wieder (alte) neue Träume nach neuen Waffen
    geschürt werden. Mit dem Unterschied das Rußland in der Tat das Potenzial hat diese zu entwickeln und herzustellen. In wie weit das Auswirkungen auf Europa haben wird ist schwer abzuschätzen. Ich selbst tendiere zu der Auffassung das es einen Weg zurück zu zwei bis drei Großmächten geben wird. (Vergessen wir China nicht) Und der Westen schaufelt durch freundschaftliches Gebahren in alle Richtungen sein atomares Grab mit...

    *= in Wirklichkeit gab es kein miltärisches Gleichgewicht. In fast allesn Punkten war die USA immer überlegen.
     
  3. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Der nukleare Abgrund

    Es gibt nur eine atomare Gefahr: Der Islam mit seiner verdammten Radikalität. Deswegen unterstütze ich ausdrücklich den Kurs der USA. Islamisten lassen sich mit guten Worten nicht einschüchtern oder überzeugen. Auge um Auge, Zahn um Zahn.
     
  4. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Der nukleare Abgrund

    Du hast die Ironietags vergessen oder du weisst schlicht und ergreifend nicht wie Terrorismus entsteht! :eek:

    Sicher wird man mit Bomben und Gewalt die jungen Araber "überzeugen" die westliche Welt zu lieben!

    Zum Thema: Die Gefahr ist sehr hoch. Wenn man sieht das selbst Entwicklungsländer bald Atomare Potentiale aufbauen können wird mir schlecht. Und wenn man noch weiss das ein religiöser Fanatiker, Lügner und Kriegstreiber wie G.W. Bush den Finger am Atomkoffer hat wird mir noch schlechter. :(
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Der nukleare Abgrund

    Wieso bald, das gibts doch schon länger. Pakistan und Indien haben beide sowas. Indien weiss ich zwar nicht aber Pakistan geht auf alle Fälle als Entwicklungsland durch.
     
  6. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Der nukleare Abgrund

    Ich sehe das optimistischer. Immerhin haben wir ja den
    Alkoholiker Jelzin mit der Hand am roten Knopf auch überlebt!
     
  7. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Der nukleare Abgrund

    Der handelte wenigstens nicht als von Gott Gesandter Erlöser der freien Welt sonder nukelte ruhig an seiner Wodka Flasche und gut war!
     
  8. panta_rhei

    panta_rhei Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Welt
    AW: Der nukleare Abgrund

    Absolut richtig, die Gefahr kommt vom Osten. Putin sichert sich alle Möglichkeiten, sein Amt auf ewige Zeiten zu verlängern, seine "Mitarbeiter" aus alten Tagen sind in allen Ämtern am Wirken. Der zunehmende Ärger über die Einmischung in die Politik Russlands (siehe Kiew) wird seine Früchte tragen. Dazu kommt, dass Russland ein neues Atomwaffenprogramm gerade in Angriff genommen hat.

    Leider hört man viel zu wenig davon in dem Medien, aber die Gefahr durch Russland ist viel zu unterschätzt. Auch der zunehmende Konflikt um Resourcen (Rohstoffe, Wasser, Energie), nimmt immer groteskere Formen an, ohne das die Leute sich daran stören. Europa ist zu einem Teil bereits abhängig vom Ergas aus Russland (und damit Russland auch vom Westen). Andererseits hilft dieser Handel, die Situation zu festigen. Hinzu kommt, daß die USA ihren Einfluss in Europa verringern (Widerstände im Irak-Konflikt, angespannte Haushaltslage, genereller Trend zu schnellen Einsatztruppen). Dieses Vakuum muss entweder von Europa gefüllt werden, oder Russland könnte Interesse zeigen.

    Der zunehmende Einfluss Chinas ist nicht mehr aufzuhalten, und in meine Augen als Gegenkraft durchaus sinnvoll. Zumindest zeigt sich dort noch ein anderes Verständnis für den Staat, das weniger von individuellem Egoismus geprägt ist (auch wenn es uns nicht gefällt, in einem Land wie China, ist diese gegenseitige Rücksichtnahme notwendig).

    Just my 2 Cents

    Gruss Panta Rhei
     
  9. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Der nukleare Abgrund

    Ja, das stimmt, das habe ich vergessen zu erwähnen. (Auch kleine Lupos müssen irgendwann ins Bett, wenn sie völlig übermüdet sind.)
    Auch da sind wir einer Meinung. Dieses "hart durchgreifen" und ein George Bush jr als US-Präsident erhöhen die Gefahr nur weiter.
     
  10. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Der nukleare Abgrund

    Na klar, man überzeugt sie wie die Herren Fischer und Schröder, indem man mehrmals Ehebruch begeht. Da sind die jungen Araber ganz begeistert von westlichen Werten. Die Kriegstreiber sitzen auf der anderen Seite. Aber wenn du wirklich dieser Meinung bist wirst du ja sicher gerne auswandern und lieber im Iran oder in Nordkorea leben.
     

Diese Seite empfehlen