1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der "neue" Thread zu Astra 2x (28,2°Ost)...

Dieses Thema im Forum "DXer-News" wurde erstellt von SAMS, 5. Dezember 2015.

  1. kingbecher

    kingbecher Platin Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.457
    Zustimmungen:
    373
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Zu Glück hat es gestern nicht arg geschneit. Channel 4HD und Itv HD waren wieder da?!

    Grüße aus dem Bodensee!
     
  2. uwsc

    uwsc Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2013
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    ET-7000
    1,5m Gibertini, Invacom TWF-031 Flansch LNB im Fokus auf 28,2E
    90cm Fuba auf 19,2E (seit ca. 1991), Standort: Einbeck
    Das war etwas mehr als die Hälfte des Reflektors von unten und ging zum Glück bis auf einzelne Eistropfen recht gut weg. Aber wie Anton beschrieben hat, eben auch nicht komplett. Hätte sich davon was auf dem LNB gesammelt, wären wohl eher 1,5dB übrig geblieben...:)
     
  3. Tiger02

    Tiger02 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Heute ist 2E erstaunlich stark. Auf 10729V bereits um 8.00 Uhr 4,7 dB, um 9.00 Uhr 5.6 dB und um 10.00 Uhr 7,0 dB. Ich hoffe dass die BBC HDs auf 2E gegen Mittag sichbar sind. Im übrigen hat BBC 3 trotz der bevorstehenden Abschaltung ein neues Logo.
     
  4. idefix79

    idefix79 Silber Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2014
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    164
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    octagon sf-4008, 125cm SatAntenne mit Rotor 30W-57O
    Bei mir auch super-Werte heute. Die stärksten TPs (10906V und 10758V) kamen bei mir um 1 Uhr schon nah an die 10db ran.
    Aktuell liegen die stärksten TPs bei um die 12db (seit ca. 1,5h relativ stabil)
     
  5. gonzobaby

    gonzobaby Senior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Octagon SF4008 4K
    Inverto Black Ultra Quad
    Laminas OFC-1200P
    Technomate TM-2600 M3
    Ort: Schöningen
    auch am Mainloberand wieder gute Werte, nur 0,4 dB unter dem Höchstwert vom 13.12.2015 (10891 H).

    [​IMG]

    mittlerweile ist das Maximum wieder überschritten und der Vogel fliegt wieder gen Westen.

    Dafür landete 2F heute einen Rekord:

    [​IMG]
     
  6. lnb123

    lnb123 Gold Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2013
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Laminas 180 cm 28,2° E
    Lnb: Invacom Quad QDF 031 + Gib-Feedhorn

    Weitere Schüssel:
    T85 4,8° E, 13,0° E, 19,2° E
    Inverto black 23 mm Feed (Quad)

    Receiver:
    DM7080HD (3x)
    TBS 6922
    Was meint ihr, wie es bei mir aussieht?

    Mein stärkster 2E-TP 10891H hat um 13:45 Uhr erstmals gelockt und ist um 14 Uhr mit 6,4 dB gerade über die Pixelschwelle gekommen. Aktuell sind es 6,6 dB. Awful! :eek:
    2G ist liegt mit 8,8 dB auf 10964H im unteren Durchschnitt.
    Dafür, dass es heute so schlecht ist, waren heute nacht auch die HD-TP von 2E bis 00:25 Uhr erstaulich lange pixelfrei.

    VG und schönen TV-Abend im Mainlobe! :)
     
  7. Mogwai

    Mogwai Silber Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    53
    Hallo zusammen und schnell noch ein gutes neues Jahr für Euch. Da ich letzte Woche Urlaub hatte, konnte ich die E-Kiste mal über einen
    längeren Zeitraum beobachten. Montag, 04.01., war grottig. Bin mir nicht sicher, ob es evtl. auch am Wetter lag. Bereits um 16:10 Uhr ging
    10.788 V unter die Pixelschwelle. Es gab dann im Verlauf der Woche satte Mittagswerte mit paar Mal nahezu 12 dB. Ich habe jedoch meine
    18 Uhr Werte bei 10.788 V festgehalten:

    04.01. = 5,0 dB
    05.01. = 6,3 dB (Pixelschwelle bei dieser Freq.)
    06.01. = 6,5 dB
    07.01. = 7,5 dB
    08.01. = 8,0 dB
    09.01. = 8,5 dB

    Von Montag bis Samstag eine Steigerung von 3,5 dB - ganz schön heftig.
    Mir ist erneut aufgefallen, dass trotz hoher Mittagswerte und noch brauchbarerer dBs um 18 Uhr, ein sehr steiler, deutlich schnellerer Abstieg als z.B. in den Nachmittagsstunden, um ca. 18 Uhr erfolgt.
    Die Kiste rauscht da regelrecht weg. 18 Uhr noch 7,5 dB und um 18 Uhr 30 schon 6,3 dB und Pixelei. Also innerhalb einer halben Stunde über
    1 dB. Auch 8,4 dB um 18 Uhr ändern nichts an einem Fall unter die Lock-Grenze zwischen 19 und 20 Uhr. Immerhin: Bei Spitzen-Werten
    fährt die Kiste nach dem Abendloch auch schnell wieder her.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2016
  8. Sat-Frank

    Sat-Frank Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2012
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    1.T-90- 28,2°;23,5°;19,2°;16°E(KA);13°E
    2.LAMI 180+SMR1224 (87,5°E-61°W)
    +Gibertini-Feed+INVERTO IDLP-SINF02-OOPRO-OPP
    +C-Band
    -H/V 13°K-NoName
    -L/R 13°K-Panorama mit AV-Comm Depolariser
    +GBox V3000
    3.LAMI 120 (27,5°/30°W)
    - Dr.HD D15
    + Octagon SF4008
    + Dreambox 820HD Merlin4
    Hi mogwai,
    das ist genau der Zeitpunkt, wo sich der Sidelobe an steigenden dB-Zahlen erfreuen kann.;)
    VG Frank
     
  9. Mogwai

    Mogwai Silber Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    53
    Hi Frank, ja, ja, davon gehe ich natürlich aus. Warum der Vogel aber ab da so schnell zu- bzw. abnimmt
    ist die Frage, die ich mir als Laie stelle. Ich meine, vor der Umpositionierung vom E hatte der An- bzw.
    Anstieg zu diesen Zeiten ein geringeres Tempo. Bei 8,5 dB um 18 Uhr hatte ich früher fast durchgehenden SD-Empfang.
    Dies ist nun nicht mehr so. Vielleicht täusche ich mich ja und es war vor einem Jahr schon so. Hm?
    Mein stärkster Transponder hier ist übrigens 10.906 V. Der bringt es im Spitzen-Mittagshoch schon mal auf über 13 dB und doch rauscht
    auch er blitzschnell auf den Lock-Verlust nach 20 Uhr zu. Lock ist bei mir so bei 4,3 dB. Von diesem Wert auf über 13 dB sind
    ca. 9 dB Unterschied! Ist schon eine heftige Nummer. Selbst beim sehr starken Eurobeam (Viva, 11.895 V) ist die Schwankung
    erkennbar. Peak = 16,3 dB und Low = 14,7 dB. Das bestätigt meinen Verdacht, dass der Beam jetzt weiter von Osten nach Westen
    bzw. umgedreht wandert.
     
  10. Sat-Frank

    Sat-Frank Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2012
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    1.T-90- 28,2°;23,5°;19,2°;16°E(KA);13°E
    2.LAMI 180+SMR1224 (87,5°E-61°W)
    +Gibertini-Feed+INVERTO IDLP-SINF02-OOPRO-OPP
    +C-Band
    -H/V 13°K-NoName
    -L/R 13°K-Panorama mit AV-Comm Depolariser
    +GBox V3000
    3.LAMI 120 (27,5°/30°W)
    - Dr.HD D15
    + Octagon SF4008
    + Dreambox 820HD Merlin4
    Hallo mogwai,
    inb123 und ich haben uns in den Beiträgen #208 und #213 schon darüber ausgetauscht.
    Du hast völlig Recht, dass die Flanke zum "Nichts" sehr steil ist.
    Da machen wenige Kilometer in Ostwest-Richtung eine große Pegeldifferenz aus. Im Regelfall kann man zum Hocheintritt die Uhr stellen.
    Es gibt immer mal Ausreißer, die dann meist extrem sind, wie vorletztes Wochenende.
    Der Beam wandert definitiv von Osten nach Westen und wieder zurück.
    Ob man dies allein mit der Bewegung der Satelliten in ihrem Bestimmungsfenster begründen kann, weiß ich nicht.
    Das "Satellitenwandern" hat ja definitiv aufgehört.
    Es hat sicher einige Veränderungen im letzten Jahr gegeben.
    Besonders die Umstellung der Frequenzen von 2F auf 2G sind für uns sehr nachteilig gewesen.
    Die Aufschaltung der hochpegligen "Störsignale" beim 2G tun ihr übriges. Dies ist aber leider so gewollt. :(
    Beim 2E hat man wohl mittlerweile den "Focusregler" gefunden, um die Nullzone relativ breit und scharf zu bekommen.
    Ich werde aber auch das Gefühl nicht los, dass man immer wieder am "Optimieren und Schrauben" ist. (Für uns meist negativ!)
    Bei Viva (EU-Beam) konnte ich ebenfalls eine Pegelerhöhung feststellen.
    VG Frank
     
    Mogwai gefällt das.