1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der NDR "gurgelt" ! (DEC2000-T)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von PapaJoe, 21. Oktober 2003.

  1. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Anzeige
    So, durch optimale Antennenaufstellung und
    -ausrichtung habe ich jetzt auf der DEC2000-T
    auf allen Kanälen eine Signalstärke von über
    80%. War wirklich nützlich diese Arbeit, die Box
    hängt sich nicht mehr auf und auch beim Umschalten
    gibt es KEINERLEI Probleme mehr wie Einfrieren
    des Bildes u.ä.

    Auch die Qualität ist so im Großen und Ganzen
    völlig ok.

    Aber:

    1. Warum erscheint auf einigen Sendern, wie z.B.
    gerade auf dem WDR gesehen, immer wieder mal kurz
    ein Testbild?

    2. Warum gurgelt der Ton beim NDR? Hört sich
    wirklich voll krass an, das Bild ist ok.

    Habt ihr auch solche Erfahrungen und was kann
    man noch dagegen machen? Beten?
     
  2. Wocker

    Wocker Senior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Berlin
    Den Tonfehler habe ich schon seit Wochen bei N3
    nit meiner DVB-T2 beobachtet. Ist aber auch nicht
    immer gleichmässig schlecht.
     
  3. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Stimmt. Im Moment ist der NDR ok, aber arte gurgelt!

    ???
     
  4. Roehre_2

    Roehre_2 Junior Member

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    auf beiden VHF-Kanälen passieren für mich unerklärliche Dinge...

    Ich habe die DEC2000-T am Fernseher, die TT in meinem "Videorecorder" und seit kurzem die Nebula DigiTV im anderen Rechner.

    Blubbernder Ton nur mit der DEC2000 auf NDR, nach einem Kanalscan (nur auf diesem Kanal) ist das Blubbern weg. Bis zum nächsten Kanalwechsel?
    Meine DigiTV hat dagegen kurze Einbrüche im Bild (ca. 1s starke Artefakte) auf Kanal 5 und 7.

    Ich habe jetzt mal meine DAB-Stabantenne durch eine Hama-Billigantenne ersetzt, um VHF getrennt ausrichten zu können.
    Die DigiTV-Karte hat eine sehr schöne und schnell reagierende Testanzeige für Feldstärke, SNR (Rauschabstand) und BER (Biterror-Rate).

    Alle 3 Geräte hängen an der selben Antenne (DEC direkt, die beiden PCI-Karten per 2-fach-Verteiler am Ausgang der DEC).

    Alte Antenne bei günstigster Aufstellung:
    Die DED2000 und die TT-Karte zeigen praktisch identische Werte an.
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Code:<hr /><pre style="font-size:x-small; font-family: monospace;"> Feldstärke Qualität SNR BER
    Kanal DEC DigiTV DEC DigiTV
    5 80% 70% 100% 21dB 0.0120
    7 70% 65% 100% 22dB 0.0070
    25 70% 65% 100% 22dB 0.0050
    27 80% 70% 100% 21dB 0.0050
    33 80% 75% 100% 22dB 0.0040
    44 80% 75% 100% 21dB 0.0040
    56 80% 75% 100% 21dB 0.0040
    59 60% 65% 100% 20dB 0.0150</pre><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Die angegebenen Werte der BER sind geschätzte Mittelwerte, Schwankung etwa +- 0.0020.

    Mit der Hama-Billigantenne sind jetzt alle Kanäle auf 80% Signal und 100% Qualität auf DEC und TT.

    SNR laut DigiTV jetzt überall bei ca. 24dB (also nicht weltbewegend verändert), Feldstärke bei 75-80% (also laut Anzeige auch nicht viel verändert).
    Die BER ist jetzt überall bei 0.0030 (Schwankung ca. +- 0.0015).

    Geblieben ist der rauhe Ton auf NDR bei der DEC
    und die Hänger auf Kanal 5+7 bei der DigiTV.

    Auf allen UHF-Kanälen ist auf der DigiTV Bild und Ton noch absolut fehlerfrei bei einem SNR von 18dB und einer BER von ca. 0.0260.

    Die DEC steckt das auch noch ohne Störungen weg.
    Sie hat auch etwas mehr Reserve bei der Fehlerkorrektur und den etwas empfindlicheren Tuner im Vergleich zur DigiTV.

    Das Problem auf VHF ist aber völlig unabhängig davon und tritt auch bei idealen Empfangsbedingungen auf.

    Ideal hier im Vergleich zu UHF, sind letztlich ja alles nur Schätzwerte.

    Noch ein Nachsatz: die Hama-Antenne (für 14,95 Euro aus dem Medi-Max) hat einen Verstärker bis 36dB (sagt der Karton).
    Das Verhalten beim Drehen an dem Knöpfchen ist verwunderlich: Regler auf 0 (direkt nach dem Einschaltpunkt - keine Feldstärkeanzeige.
    etwa bei 25% aufgedreht erscheint die Feldstärkeanzeige mit ca. 40% und Qualität 40%, kurz danach auf den obigen Werten und keine weiter Veränderung bis zum Maximum.

    Was dagegen sehr empfindlich reagiert: kleine Änderungen der Ausrichtung der Antenne zeigen recht starke Änderungen der BER, die auch zu Aussetzern führen, wenn man eine Weile fernsieht. Signal- und Qualitätsanzeige bleiben da völlig unverändert.
    Änderungen der BER von 0.0040 auf 0.0200 sind damit kein Problem, dummerweise auf jedem Kanal anders...

    Fazit: den Dingern fehlt eine BER-Anzeige, das, was angezeigt wird, ist viel zu ungenau.
    Was bleibt, ist das VHF-Rätsel...

    Gruß aus Berlin
    Michael
     
  5. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Der Tonfehler des NDR (der zumindest mit DEC2000-T auftritt) kann an sich nichts mit Empfangsstörungen zu tun haben; jedenfalls nicht die Tonstörungen, die mir auffallen:
    In sehr regelmäßigen Abständen (ca. alle 0.8 sec) wird kurzzeitig der Ton ausgeblendet.
    Bei Sprachbeiträgen fällt das kaum auf, bei Beiträgen mit Hintergrundgeräuschen oder gar Musik ist das aber sehr deutlich.
    Diese Störung scheint aber nicht immer, sondern nur zu manchen Zeiten aufzutreten - um da eine Aussage drüber machen zu können, seh' ich schlichtweg zu wenig NDR.

    Woran das wohl liegen mag? (die Störung, nicht das zuwenig NDR sehen)
     
  6. wolliwollo

    wolliwollo Junior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Berlin
    Diese kurzen Tonaussetzer habe ich auch ständig! Die scheinen völlig willkürlich und unabhängig vom eingeschalteten Programm zu kommen.

    Die habe ich sogar, wenn ich einen Lichtschalter betätige!

    Woran das wohl liegt??
     
  7. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    @Videotexter:

    Dein hier beschriebenes Problem war schon
    oft ein Thema hier im Forum.

    Es hat aber garantiert nichts mit weiter
    oben beschriebenen Problemen zu tun.

    Störungen durch elektromagnetische Störimpulse,
    ausgelöst durch Lichtschalter oder elektrische
    Geräte, deuten darauf hin, dass deine Box nicht
    richtig abgeschirmt ist oder das Antennensignal
    zu gering ist oder die Antennenzuleitung zu viele
    Störungen aufnimmt.

    Eine Änderung erreichst du durch Erhöhung des
    Antennensignals (Standort der Antenne) oder auch
    durch Einsatz eines Stromverteilers mit Netzfilter.

    An diesen Verteiler mit Filter sollte dann auch
    nur die Box und der Fernseher angeschlossen
    werden. Aber wie schon angedeutet, wenn das Nutz-
    signal schon an der Antenne von den Störungen
    überlagert wird, nutzt dies auch nix.

    Na dann noch viel Spaß beim Basteln!
     
  8. wolliwollo

    wolliwollo Junior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Berlin
    Hallo Anton,

    ich danke dir für deine Antwort und sorry für das Abweichen des Themas! Dies Forum ist hier echt riesig mit seinen vielen Unterforen und das "Lichtschalter-Problem" ist mir bisher noch nicht untergekommen. Bin auch erst so drei Tage hier und hab nicht so die Zeit, mir alles durch zu lesen. Auch bei der Suche weiß ich nicht, ob ich "Lichtschalter" eingeben könnte und sinnvolle Beiträge dazu erhalte....

    Am Besten ich mache mal einen eigenen Thread auf winken !
     
  9. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Wie ich bereits schrieb, sind die NDR-spezifischen Aussetzer sehr regelmäßig.
    Mit Störungen durch Lichtschalter können diese nichts zu tun haben, da das Phänomen über mehrere Stunden am Stück auftritt - und so lange wird es niemandem gelingen, präzise im Takt auf einem Lichtschalter 'rumzuorgeln. Ausserdem wären dann andere Programme auf dem gleichen Kanal auch gestört, was sie aber nicht sind.
    Diese zyklische Tonaustastung tritt aber nicht immer auf; gestern abend beispielsweise zappte ich im Großstadtrevier vorbei, das störungsfreien Ton hatte.
     

Diese Seite empfehlen