1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der letzte Unitymedia-Kunde

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von octavius, 29. Mai 2009.

  1. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Liebe Community,

    Dienstag abend habe ich den letzten Unitymedia-Digital-Kunden, der sich in meinem näheren persönlichen Umfeld befindet, angerufen, dass er jetzt guten Gewissens Unitymedia kündigen kann.

    Es ist vollbracht. [​IMG]

    Unitymedia hat sich gut aufgestellt. Sie bieten einen guten Internet-Zugang an, und das Internet ist ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft geworden - auch für Senioren.

    Es war richtig, dass UM Internet ohne Zwangsbündelung mit TV anbietet, und ich habe dem Kandidaten, nach dem ich diesen Thread benannt habe, mehrmals ausdrücklich zugeraten, er soll doch bitte Internet bei Unitymedia bestellen.

    Man glaubt es kaum: Ich empfehle die Produkte von Unitymedia. [​IMG]

    Aber Unitymedia hat den Kampf verloren. Da kam ein Bagger und buddelte die Strasse auf. Das war der Anfang vom Ende (für Unitymedia).

    Ich glaube Eifelquelle und den anderen Forums-Kollegen, dass der Internet-Zugang von UM tatsächlich gut ist. Wenn UM in diesem konkreten Fall den Kampf verloren hat, dann deshalb, weil die Konkurrenz einfach besser ist.

    Im Klartext: Der Internet-Zugang, für den sich "der letzte Unitymedia-Kunde" entschieden hat, ist schneller und billiger.

    Da der Kandidat Internet von Provider A und Digital-TV von Provider B bezieht, stellt sich nun - nachdem die Sache mit dem Intetrnet-Zugang dauerhaft - und damit meine ich auf Lebenszeit - entschieden ist, die Frage, aus welchen Gründen der Kandidat den Fernseh-Vertrag mit Unitymedia fortsetzen sollte.

    Sinnvoller wäre es, das Fernsehen auch über Provider A zu beziehen, zumal - nach dem bisherigen Feedback in diesem Forum - das Fernsehangebot von Provider A über jeden Zweifel erhaben ist. (Stichwort HDTV)

    Gewonnen hat Provider A, weil er Glasfaser-Technologie anbietet, während Unitymedia mit gewöhnlichem Kupfer arbeitet.

    Dabei wissen wir schon seit 25 Jahren, dass Glasfaser die Technologie der Zukunft ist und dass man in Deutschland gar keine Kupfer-Kabelnetze hätten verlegen sollen - schon gar nicht mit aus Steuergeldern finanzierten, öffentlichen Subventionen.

    Der vorletzte Unitymedia-Digital-Kunde, der sich in meinem näheren persönlichen Umfeld befindet, rief mich vor drei Monaten an und beschwerte sich bitterlich, dass sein Elektro-Installateur bei der Verlegung der Leerrohre für die neue Satelliten-Anlage Mist gemacht hätte, weil er (der Installateur) fälschlich davon ausgegangen werden sollte, dass nur Astra 19 zu empfangen sei.

    Dabei waren mein Freund und ich uns einig, dass 13 E und 28 E Pflicht sind. [​IMG]

    Wie auch immer: Die Satelliten-Antenne ist beschlossene Sache, und die Tage von Unitymedia sind gezählt.

    Dann kenne ich noch jemanden, der ungefähr zwei Kilometer Luftlinie von einem grossen DVB-T Fernsehturm wohnt und mit Hilfe eines analogen Kabelanschlusses ausschliesslich die Standard-Programme empfängt. Seit zehn Jahren versuche ich, ihn zu einem Premiere-Abonnement zu überreden, aber er will nicht. (Ich habe ihm angeboten, dass wir uns die Premiere-Werbeprämie teilen könnten.)

    Wenn Unitymedia die analoge Kabelverbreitung beendet, kann ich mir gut vorstellen, dass er zu DVB-T wechselt, aber so lange ihm der analoge Kabelanschluss bei seinem 66 cm Röhren-Fernseher den Beistelldecoder erspart, wird er wohl bei Unitymedia bleiben.

    Sonst fällt mir niemand ein, den ich persönlich näher kenne und der Geld an die Firma Unitymedia bezahlt.

    Ich kenne allerlei Leute, die gucken analog über Satellt. Zum Teil sind die Leute an Grossgemeinschaftsantennen angeschlossen und empfangen analoge Programme, die über Satellit bereits ausschliesslich digital ausgestrahlt werden und in der lokalen Kopfstation re-analogisiert werden.

    Ich selber empfange zur Zeit Digital-TV über Satellit von fünf verschiedenen Orbitpositionen und habe grossen Spass an den ca. 30 Free-TV-Programmen, die kostenlos und unverschlüsselt aus England kommen und die aus rechtlichen Gründen nicht ins Kabel eingespeist werden dürfen.

    Darüber hinaus zahle ich Geld an drei Firmen in verschiedenen Ländern, die mir Pay-TV Programme in Haus liefern.

    Grundsätzlich könnte ich morgen Unitymedia-Kunde werden, aber dazu müssten die mir erst mal etwas anbieten, was ich noch nicht habe und was einigermassen relevant für mich ist.

    Das einzige relevante TV-Programm, das mir zur Stunde einfällt, mit dem Unitymedia mich hinter dem Ofen hervorlocken könnte, ist RTBF 1.

    [​IMG]

    Wobei ich noch nicht ausprobiert habe, wie die Empfangsmöglichkeiten dieses Programmes aus Liège Bol d'Air sind, seit die auf 666 MHz gewechselt sind:

    [​IMG]

    Changement de canaux | RTBF INFO
    Ich finde es immer wieder schade, dass Fernseh- und Hörfunk-Programme, die man mit etwas gutem Willen als terrestrisch ortsmöglich empfangbar bezeichnen kann, von unserer marktbeherrschenden Kabelgesellschaft derartig stark vernachlässigt werden.

    In einigen Teilen Bayerns ist es ein Verkaufsargument für Kabel Deutschland, dass sie den ORF "an Bord" haben.

    Bis auf RTBF gibt es unter den kostenlosen Programmen bei Unitymedia nichts, dass ich nicht schon habe, und wenn ich mir die Pay-TV Landschaft angucke, gibt es zwar bei Unitymedia ein paar Programme, die ich zur Stunde mit meiner jetzigen Konfiguration nicht sehen kann

    ... aber welches der UM-Programme hätte denn tatsächlich einen Einfluss auf meine Sehgewohnheiten? Was würde ich mir tatsächlich anschauen?

    Ein kostenloses und unverschlüsseltes RTBF, das überall im Hause ohne Smart Card zur Verfügung stände - das würde mir gefallen. Genauso wie es mir sehr gefällt, dass alle 30 Engländer aus der Freesat-Gruppe auf allen drei Wohnebenen gleichzeitig vorhanden sind. Kein Herumtragen oder Einsteckern von Smart Cards (mit oder ohne Modul), sondern Kiste einschalten und los glotzen. [​IMG]

    Auch da muss Unitymedia nachbessern.

    Obwohl meine Mutter mich gewarnt hatte, habe ich diese Woche tatsächlich einen weiteren Digital-Receiver gekauft, den ich gar nicht brauche. Das kleine schwarze Kästchen steht jetzt auf meinem Technisat, und ich gucke damit Bayern 3, Tele 5 und CNN. Alle drei Programme liefert der Technisat natürlich auch, und zwar in deutlich besserer Qualität.

    Damit der kleine schwarze Kasten Bayern 3 empfängt, muss ich ihn an die Hausantenne anschliessen - für CNN und Tele 5 würde eine Zimmerantenne reichen.

    Wie man sich denken kann, habe ich mir einen DVB-T Receiver geholt

    ... und zwar vor allem, weil mich der Preis reizte.

    Fünfundzwanzig Euro.

    [​IMG]

    Ehrlich gesagt sehe ich nicht viel Zukunft für eine Kabelfirma, die nichts ausser veralteter Kupfer-Technologie zu bieten hat und die auf zwei Seiten gleichzeitig in die Zange genommen wird:

    Auf der einen Seite lauern die Telefongesellschaften, die teilweise - mancherorts - Glasfasernetze mit traumhaften Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde anbieten können ...

    ... und auf der anderen Seite lockt das Free-TV, das gänzlich ohne Verschlüsselung auskommt, überall im Haus zur Verfügung steht, über Satellit gegenüber dem Kabel ganz eindeutig die Nase vorn hat und über die Hausantenne mit kleinen schwarzen Kästchen auskommt, die eine einmalige Investition von 25 € kosten.

    Der Zeitgenosse, nach dem ich diesen Thread benannt habe, zahlt ungefähr diesen Betrag jeden Monat an Unitymedia. Aber nicht mehr lange.

    Das ist die Lage im Mai 2009.
     
  2. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Der letzte Unitymedia-Kunde

    Auch die Fernseh-Tarife sind doch garnicht so verkehrt. Für 7.90, z.B. für Digital TV Plus erhält man sehr viele Sender - wenn auch nur in SD. Premiere bzw. neuerdings Sky Germany ist dagegen ein echter Wucherladen, der einem sogar erst einmal ein Zwangs-Paket aufbrummen möchte, um dann abonnieren zu dürfen, was man wirklich braucht. Mich interessieren keine Blockbuster. Warum soll ich 17 Euro für National Geographic zahlen, wenn es billiger geht?
     
  3. Hammerharter

    Hammerharter Board Ikone

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    3.769
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der letzte Unitymedia-Kunde

    Octupus mit seinen 100.000 und ellenlangen Anti Kabelbeiträgen.

    Aber Hauptsache die Free-Angelsachsen Sender und Luxe.TV HD
    Bitte schliessen Moderatoren sonst Ufert es wieder aus:winken:
     
  4. suedpost

    suedpost Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Der letzte Unitymedia-Kunde

    So einen Kauderwelsch habe ich selten gelesen. Seit wann nutzt Unitymedia Kupferkabel? Tatsache ist doch, dass sich jeder Kunde entscheiden kann, muss und soll was genau seine Bedürfnisse sind. Und wenn man TV nicht übers Kabel haben möchte kann man ja auch nur Telefon und Internet buchen. So what? Das Thema Satellit und analog wird sich ja sowieso bald erledigt haben und es ist nicht mehr weit, dass auch die letzen frei empfangbaren Programme per Satellit ohne Karte vorbei sind. Dann braucht JEDER einen Receiver inkl. einer Karte..
    Also: Kritik ist richtig, aber so nicht.
     
  5. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.370
    Zustimmungen:
    465
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 2.0 mit EntertainTV
    HD-Sat-Receiver und DVB-T2 (nur FTA)
    AW: Der letzte Unitymedia-Kunde

    Eben. Übrigens braucht nicht jeder Receiver eine Karte, z. B. bei T-Home!:winken:
     
  6. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    For the record: Das Kabel der Firma Unitymedia, das unten im Keller am Übergabepunkt ankommt, besteht in der Mitte aus einem Kupferdraht. Darum herum befindet sich Isolationsmaterial, dann kommt ein weiteres Kupfergeflecht (die Abschirmung) und dann eine weitere Isolation. Das ist schon seit 25 Jahren so.
    Interessanterweise hat sich bei mir in den letzten zwei Jahren die Anzahl der frei empfangbaren Satelliten-Programme deutlich vermehrt. Jeden Tag schalte ich Sender ein, die ich im Jahr 2002 hier in Hagen mit Smart Card im dazu passenden (Zwangs-) Receiver gesehen habe und die inzwischen ihre Verschlüsselung abgeschaltet haben.

    Diese Tatsache steht im Widerspruch zu den unbewiesenen Spekulationen von Suedpost.

    Ocko ist eines der zahlreichen Free-TV-Programme, die man – wenn man will – über Satellit umsonst bekommt. France 2 ebenfalls. Ocko gibt es im Kabel schon mal gar nicht, und bei Unitymedia gibt es France 2 nur verschlüsselt – und dann nur für Bezahlkunden. Selbst die 5 Euro teuren (pro Monat!) Zweitkarten sind nicht France 2 tauglich, obwohl es sich bei diesem Hauptprogramm eines wichtigen Partnerlandes um Free TV handelt.

    Seit 1990 ist es in ganz Deutschland problemlos möglich, France 2 oder dessen Vorläufer “Antenne 2” über Satellit zu empfangen – wenn man weiss, wie es geht. (Ein Billig-Set vom Baumarkt kann nicht gleichzeitig ARD und France 2, auch nicht gleichzeitig ARD und BBC 1 London, sondern “entweder – oder”.)

    Hallo Hammerharter,

    von Luxe TV war keine Rede. Das halte ich für einen Dauerwerbesender – und habe es in meinem Humax HD 1000 nicht mal einprogrammiert. Mit dem Humax HD 1000 sehe ich BBC HD, Arte HD und Anixe HD. Nichts davon findest Du bei Unitymedia.

    [​IMG]

    Jetzt hatte ich auch wieder zwei Freiwochen, wo ich kostenlos National Geographic HD, Discovery HD & Co. gucken durfte. Die deutschen Versionen dieser HDTV-Sender findest Du möglicherweise demnächst im Kabel.

    Da ich vergleichsweise viel Kinderfilme auf Festplatte aufzeichne, überlege ich mir, ob ich Disney Cinemagic HD abonnieren soll. Als Premiere-Bestandskunde habe ich die Möglichkeit, meine Original-Smartkarte aus dem zertifizierten Humax heraus zu nehmen. Mischobo hat diese Möglichkeit nicht, weil er derzeit keinerlei HDTV Programme empfängt.

    Dass Cinemagic HD bei Unitemedia eingespeist wird, halte ich für unwahrscheinlich.

    Im Übrigen habe ich im Eröffnungsposting geschrieben, dass ich dem “letzten Unitymedia-Kunden” ausdrücklich zugeraten habe, das Internet von Unitymedia zu bestellen.

    Das hat er aber nicht gemacht, weil vor seiner Haustür ein Bagger entlang fuhr, die Strasse aufgerissen und das neue Glasfaser-Kabel eines Mitbewerbers verbuddelt hat.

    Diesen Teil meines Postings hast Du wohl überlesen?

    Wann trennst Du Dich von Unitymedia?
     
  7. Hammerharter

    Hammerharter Board Ikone

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    3.769
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der letzte Unitymedia-Kunde

    Glasfasernetz verlegen die hier auch,nur 1km westlich meiner Strasse als Pilotprojekt(City2020) von Helinet(Hamcom).Aber dann schau dir mal die monatlichen Kosten an,wenn du die volle Bandbreite nutzen willst.
    Da wird die Übel!
     
  8. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Der letzte Unitymedia-Kunde

    Entscheiden bzw. Wählen können viele Menschen eben nicht. Bei Mietwohnungen in Kabelgebieten entscheidet letzendlich der Vermieter. Und selbst Wohnungseigentümer haben nicht unbedingt eine Wahlmöglichkeit. In Deutschland sind leider viele von so extrem kundenunfreundlichen Monopolisten wie "Unitymedia-Bitte-Warten" abhängig. Gott sei Dank muß ich mir diesen Humbug seit ein paar Wochen nicht mehr antun.
     
  9. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Der letzte Unitymedia-Kunde

    Solange es nicht um den TV Empfang geht bin ich mit UM sehr zufrieden.
    Nachdem ich rund 30 Euro / Monat für Internet und Telefon Flatrate inkl verschlüsseltem DVB-C bezahle bin ich glücklich endlich meinen ISDN Standard Telekom Telefontarif kündigen zu können der rund 35 Euro Grundgebühren gekostet hat, wohlgemerkt Gespräche kosteten extra !
    Internet hätte ich von der Telekom natürlich auch haben können, aber da ist bei 3 Mbits Schluß und die Telekom denkt nicht daran hier bei mir in Leverkusen den Zugang schneller zu machen.
    Mit Entertain IPTV Reklame werde ich natürlich trotzdem beworfen obwohl dies hier gar nicht möglich ist.
    Internet hatte ich daher bei der QSC AG die mir einen SDSL Zugang zur Verfügung stellte.
    Dieser 2 Mbit Zugang war vor ca 6-8 Jahren vorbildlich und von der Qualität her
    so wie man es sich nur wünschen kann.
    Der Ping war bei Onlineshootern sagenhaft.
    Leider hat sich der Zugang in den letzten Jahren von Jahr zu Jahr verschlechtert
    und seit Dezember 2007 wo die Technik auf SHDSL umgestellt wurde noch einmal deutlich schlechter.
    Also mußte eine Alternative her. Da die Telekom mangels Bandbreite ausschied und ich nicht für mehr Geld auf den ADSL 2 Zugang von QSC umsteigen wollte ( ca 12 von den zugesagten 16 Mbit wären hier angekommen) blieb letztendlich nur UM Internet.
    Das UM 3 Play Gesamtangebot ist schon sehr preisgünstig und Alternativen gibt es erst gar nicht , da Kabel Deutschland hier ja nciht zu haben ist. Dort gibt es noch wesentlich bessere Konditionen.
    UM Internet nutze ich jetzt seit einem halben Jahr und bin mit der gebotenen Leistung sehr zufrieden. Das Telefon funktioniert , die Rufübernahme hat ebenfalls geklappt und Digitales TV gab es für mich als Bonbon dazu weil ich den Anschluß auch ohne TV genommen hätte und er immer noch sehr preiswert gewesen wäre.

    SAT kann ich bei mir vergessen , aber das Internet und Telefon würde ich eh weiter von UM beziehen wollen da einfach Alternativen fehlen.
     
  10. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    479
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: Der letzte Unitymedia-Kunde

    Wurde halt mal wieder Zeit, hat er lange nicht mehr gemacht. Einfach nicht zu ernst nehmen hilft. :D
     

Diese Seite empfehlen