1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der große Trip-Wild

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von seagal1, 15. Mai 2015.

  1. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    Anzeige
    Inhalt von verleihshop.de:

    "DER GROSSE TRIP - WILD ist die wahre Geschichte eines außergewöhnlichen Abenteuers: Nach Jahren des ziellosen Umhertreibens, einer Heroinsucht und dem Ende ihrer Ehe, trifft Cheryl Strayed eine wagemutige Entscheidung. Verfolgt von Erinnerungen an ihre Mutter Bobbi und ohne jegliche Wandererfahrung begibt sie sich völlig allein auf einen Trip der Extreme. Drei Monate lang kämpft sie sich fast zweitausend Kilometer über die Höhenzüge des Pacific Crest Trail an der US-Westküste von Südkalifornien bis in den Norden Oregons. Eindringlich, kraftvoll und visuell beeindruckend zeigt DER GROSSE TRIP - WILD die Gefahren, Schrecken und Freuden dieses kräftezehrenden Fußmarsches, der sie Schweiß, Blut und Nerven kostet, aber gleichzeitig stärker macht und letztlich heilt."

    Nach einer wahren Geschichte wird hier der Extremtrip von Cheryl Strayed (Reese Witherspoon) geschildert, deren Leben nach dem Tod ihrer Mutter (Laura Dern) völlig aus dem Ruder gerät. In grandiosen Landschaftskulissen arbeitet Cheryl ihre Vergangenheit auf und der Zuschauer wird regelrecht mitgerissen. Für mich ist die Rolle der Cheryl Strayed Reese Witherspoons beste Performance nach "Machtlos". Auch in diesem Spielfilm dienen Rückblenden als Mittel zum Zweck und der Streifen erinnert ein wenig an "Into the Wild", ist jedoch nicht ganz so rigoros, da Cheryl im Vergleich zu Christopher McCandless aus Sean Penns Film keine Aussteigerin ist. Begleitet wird Der große Trip von Soundtracks der 70er Jahre (u.a. "El Condor Pasa" von Simon & Garfunkel), die einfach ins Ohr gehen. Es ist einfach schön zu sehen, dass es neben Mainstream-Filme viele andere großartige Produktionen gibt. Beeindruckende 8/10 Punkte von mir.

    [​IMG]
     
  2. paulinchen

    paulinchen Senior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Der große Trip-Wild

    Habe den Film schon vor Monaten auf BLU RAY vorbestellt, soll nächste Woche ankommen.
     
  3. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.171
    Zustimmungen:
    927
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Der große Trip-Wild

    Im Großen und ganzen pflichte ich meinem Fimfreund Seagal1 bei. Der Film wird in Rückblenden erzählt und es wird dargestellt, warum Cheryl Strayed (Reese Witherspoon), diesen Selbstfindungstrip hinlegt. So richtig in den Bann, hat der Film mich jedoch nicht gezogen, er wirkte teilweise recht zäh und halbgar, dafür gab es tolle Naturaufnahmen. Sean Penns Into The Wild fand ich dann doch stärker und emotionaler. Reese Witherspoon, legt hier aber eine gute Performance hin und die letzten Minuten fand ich auch recht überzeugend, bevor Simon und Garfunkel dann als Abschluß Ihr El Condor Pasa in voller Länge hinschmettern dürfen. 6,5/10
     

Diese Seite empfehlen