1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Ghostwriter

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Alaska, 9. März 2013.

  1. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.452
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Frankreich/Großbritannien/Deutschland, 2010
    Politthriller, Literaturverfilmung
    Produktionsfirma: RP Films/Runteam/Studio Babelsberg
    Verleih: Kino: Kinowelt
    Blu-ray: Kinowelt/Arthaus (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
    Länge: 128 Minuten
    FSK: ab 12;
    Erstaufführung: 18.2.2010/
    Produktion: Roman Polanski, Robert Benmussa, Alain Sarde, Henning Molfenter, Timothy Burrill, Carl L. Woebcken, Christoph Fisser
    Regie: Roman Polanski
    Buch: Roman Polanski
    Buchvorlage: Robert Harris (Roman "Ghost")
    Kamera: Pawel Edelman
    Musik: Alexandre Desplat
    Schnitt: Hervé de Luze
    Darsteller: Ewan McGregor ("The Ghost"), Pierce Brosnan (Adam Lang), Kim Cattrall (Amelia Bly), Olivia Williams (Ruth Lang), James Belushi (John Maddox), Timothy Hutton (Sidney Kroll), Eli Wallach (alter Mann auf Martha's Vineyard), Tom Wilkinson (Paul Emmett), Robert Pugh (Richard Rycart)
    Auszeichnungen:
    Berlin 2010
    Beste Regie ("Silberner Bär"): Roman Polanski
    Europäischer Filmpreis 2010
    Beste Musik: Alexandre Desplat
    Beste Regie: Roman Polanski
    Bester Darsteller: Ewan McGregor
    Bester Film: Roman Polanski
    Bestes Drehbuch: Robert Harris, Roman Polanski
    Bestes Szenenbild: Albrecht Konrad

    Kurzkritik
    Ein Autor soll als Ghostwriter die Memoiren eines ehemaligen britischen Premierministers überarbeiten, der wegen dubioser Verstrickungen in Menschenrechtsverletzungen ins Kreuzfeuer der Medien geraten ist. Während seiner Arbeit stößt er auf immer mehr Ungereimtheiten und gerät in Gefahr, als er dunklen Machenschaften auf die Spur kommt. Ein virtuos zwischen Polit-Thriller und griechischer Tragödie angesiedeltes Krimi-Vexierspiel um die Mechanismen der Macht und den korrumpierenden Einfluss, den sie auf Menschen ausübt. Glänzend gespielt, überzeugend in der Spannungsdramaturgie, pointiert im Einsatz von Humor und Handlungsdetails. - Sehenswert ab 14.

    (Filmdienst)

    Der Film hat mich an "Die neun Pforten" von Polanski erinnert, bei dem Johnny Depp ähnlich wie hier Ewan McGregor einer Spur von gefährlichen Täuschungen nachgeht. Den "Ghostwriter" finde ich eleganter und kühler inszeniert. Es entsteht schnell ein Sog, dem ich mich nicht entziehen konnte oder wollte.

    9/10


    [​IMG]
    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen