1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Fall Mollath

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von selassie, 1. Dezember 2012.

  1. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Da reißt einer das Maul mit Vorwürfen auf, die einige der Granden in arge Bedrängnis bringen würde und wird erst mal in die Psychiatrie verfrachtet. Später stellt sich dann raus, dass alles er gesagt hat richtig war und die Bayrische Justizministerin mauert und lügt, dass sich die Balken biegen und all das kommt nur raus, weil ein Fernsehsender nachgehakt hat.

    Der Fall Gustl Mollath: Unter medialem Feuer - Inland - FAZ

    Seit den Zeiten des Volksgerichtshofs sich das Handlangertum in der Justiz und der Weisungsmißbrauch aus den Justizministerien nicht wirklich verändert.
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der Fall Mollath

    Hm, normalerweise löst das die Justiz ja so, dass jemand sind an seinen eigenen Schnürrsenkeln erhängt hat. Da hat jemand geschlampt und der Steuerzahler wird dafür aufkommen müssen.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der Fall Mollath

    Naja, in Hessen hat man auch zwei Steuerfahnder für "bekloppt" erklärt, die einigen "Amigos" auf den Pelz gerückt sind.
     
  4. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.730
    Zustimmungen:
    1.147
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Der Fall Mollath

    Er hat wohl hinsichtlich der Hypo recht, ein Unschuldslamm dagegen ist er wohl nicht:
    aus
    Fall Mollath: Seehofer fordert schnelle Klarheit - Region - nordbayern.de

    Das hier ist Populismus in Reinkultur.
     
  5. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der Fall Mollath

    Dieser Fall stinkt wirklich bis zum Himmel. Selbst wenn er seine Frau geschlagen und Reifen zerstochen hat (was noch nicht mal bewiesen ist),
    hätte er dafür höchstens ein bis zwei Jahre Gefängnis bekommen. Aber sieben Jahre in der Klapse... :eek:
    Komischerweise so lange bis die Steuerbetrugsvorwürfe nun verjährt sind.

    Weitere Infos:
    "Neues aus der Anstalt" | Südwest Presse Online
    Strafvereitelung, Freiheitsberaubung und andere Delikte | Telepolis
    Gustl Mollaths Homepage:
    Gustl Mollath | Neues aus der Anstalt
     
  6. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Der Fall Mollath

    Eigentlich steht sogar ziemlich fest, dass es nicht so war. Das entsprechende Gutachten stammt von der ehemaligen Arbeitgeberin (einer Ärztin) einer Freundin der Frau. Die Ärztin, die das Gutachten angeblich geschrieben haben soll, erinnert sich an nichts.

    Hier noch mal was ausführliches:

    Fall Gustl Mollath

    Und auch noch das aktuelle Interview mit Frau Merk:

     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.757
    Zustimmungen:
    2.564
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Der Fall Mollath

    Das ist wirklich ein absoluter Skandal, welcher dem was in diktatorischen und subdiktatorischen Systemen passiert in nichts nachsteht.

    Eigentlich ist dieser Fall hier sogar noch schockierender. Denn bis vor ein paar Wochen hat ja hier nichtmal die Bevölkerung von all dem was mitbekommen. Während die Verurteilungen von einem Michail Chodorkowski oder Pussy Riot zumindet der Bevölkerung bekannt geworden sind.

    Am aller schockierendsten ist aber, das man sich in Deutschland nichtmal mit der Bundesregierung anlegen muss, sondern das es schon reicht sich mit ein paar Grössen der regionalen Wirtschaft und der lokalen Justiz anzulegen.


    Was ich aber nach wie vor nicht verstehe:

    a) Wie kann es sein das jemand wegen einer Einweisung in die geschlossene Psychiatrie dort dann sieben Jahre bleiben muss? Denn in einem Rechtsstaat sollte da eigentlich eine regelmässige, ärtzliche Überprüfung der Notwendigkeit stattfinden. Also müssen diese Gutachter dann auch alle bestochen oder Teil der Verschwörung sein.

    b) Wie kann es sein das sein persönlicher Besitz verschwunden ist und dem niemand nachgeht? Es müsste doch offensichtlich sein das sich dessen Besitz nicht in Luft auflösen kann.
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der Fall Mollath

    Ist doch CSU, und die Merk ist eh schon mehrfach auffällig geworden. Meiner persönlichen Meinung nach hat die eh eine andere Parteizugehörigkeit, wie viele aus der CSU ebenfalls.
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.757
    Zustimmungen:
    2.564
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Der Fall Mollath

    Also Beate Merck und Horst Seehofer sehe ich jetzt da nicht primär in der Schuld. Denn es ist ja nicht die Aufgabe der Justizministerin und des Ministerpräsidenten, jeden Prozess (zumal Vorwürfe wie Köperverletzung und Sachbeschädigung ja nicht gerade aussergewöhnlich sondern alltäglich sind) genau zu verfolgen.

    Die Schuld liegt da eher bei den Richtern, Staatsanwälten und Gutachtern der Justiz. Ob diese jetzt CSU Mitglied, SPD Mitglied oder parteilos waren weis ich nicht.

    Von der bayrischen Landesregierung kann man nun wirklich nicht erwarten das sie sich von sich aus um sowas kümmert. Wenn die Politik hätte eingreifen können, dann hätte eher jemand aus der Nürberger Kommunalpolitik gleich welcher Partei, handeln müssen und die Justizministerin auf das Unrecht aufmerksam machen müssen. Das hat aber wohl niemand getan. Weder Ulrich Maly (SPD) noch jemand aus den anderen Fraktionen.
     
  10. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der Fall Mollath

    Nicht SPD, andere Richtung.

    Besagte Merk (ohne c) ist schon in der Vergangenheit auffällig geworden. Und es paßt zu deren System, diejenigen aus dem Weg zu räumen, die aus der Reihe tanzen oder Schwierigkeiten machen. Gutachten zu kaufen oder fälschen gehört dazu. Zum System gehört genauso, es so vielschichtig zu machen, dass am Ende niemand zuständig, schuldig oder verantwortlich ist. Im Zweifel erinnert man sich eben nicht.

    Präventive Verhaftung ohne Gerichtsbeschluss auf unbestimmte Zeit - Onlinedurchsuchung ohne richterliche Anordnung - alles Forderungen aus dem Hause Merk. Da es dafür aber noch keine Gesetze gibt, nimmt man halt solange einfach Gutachten und sperrt unerwünschte Leute auf diese Weise weg.
     

Diese Seite empfehlen