1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der endgültige Verlust der Bundesliga bei Premiere - eine Chance oder ein Fluch?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Franky-Boy, 7. Juni 2006.

  1. Franky-Boy

    Franky-Boy Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    4.146
    Ort:
    Saarland
    Anzeige
    Hallo,

    Premiere hat ja heute bekanntermaßen "alles" in Sachen Bundesliga verloren: die Telekom lässt sich indirekt von der DFL durch einen satten Rabatt bei den Namensrechten an der Buli schmieren, um von einer Ausstrahlung via SAT abzusehen und die Sportsbar-Rechte gehen an Arena. Interessant ist aber an der gesamten Angelegenheit, auf welches Risiko sich die DFL eigentlich einlässt:

    1. Bundesliga-Rechte an einen unerfahrenen Kabelnetzbetreiber verkauft.

    Durch die für SAT-User unfaire Preisgestaltung und durch die insgesamt höheren Abo-Kosten für Kunden, welche Premiere Film + Championsleague + Bundesliga + Formel 1 schauen wollen, wird sich der Run auf Arena mit Sicherheit in Grenzen halten. Welcher Kunde zahlt grundlos rund 50-60 Euro für eine Leistung, die er vorher für 40 Euro bekommen hat; es sei denn, er ist ein Hardcore-Bundesliga-Fan!?

    2. Sportsbar-Rechte an das o.a. Kabel-TV Konsortium verkauft.


    Auch hier ist ganz klar: welcher Unternehmer zahlt jetzt gerne Arena + Premiere, um das bisherige Angebot an Sport (Buli, F1, Championsleague) weiterhin anbieten zu können? Er wird sich wahrscheinlich oft zwischen einem der beiden Pakete entscheiden.

    3. Namensrechte für die Bundesliga unter Wert an die Telekom verkauft.

    Die DFL musste wahrscheinlich hier auf einige Millionen € verzichten, um die Telekom zu "überreden", von einer Ausstrahlung via SAT abzusehen und um einem Rechtsstreit aus dem Wege zu gehen. Ziel ist hier primär, das Monopol von Arena zu schützen.

    FAZIT

    Wenn man sich die obige Konstellation anschaut:

    a) weniger Geld für die Bundesliga/DFL durch die Vergabe der Pay-TV Rechte (Premiere hatte seinerzeit mehr geboten, Namesrechte verbilligt verkauft).

    b) für einen Teil der Fans wird die Live-Bundesliga ab nächster Saison teurer.

    fragt man sich, wieso die DFL so Premiere-feindlich entschieden hat. Die „Rettung“ der Sportschau war nur ein Alibi. Mir drängt sich unweigerlich der Verdacht auf, dass hier einiges an Geld in die Hände diverser Entscheidungsträger bei der DFL geflossen ist.

    Ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass die DFL spätestens in 2008 den Gang nach Kanossa wagen muss und bei Premiere wieder anklopft, nachdem Arena Insolvenz angemeldet hat. Das aktuelle System kann und wird nicht aufgehen. Somit sehe ich die jetzige Lage als große Chance für Premiere, das aktuelle Programm zu verbessern und in aller Ruhe auf den unvermeidlichen Untergang von Arena zu warten.

    Ciao Frank
     
  2. a.spengler

    a.spengler Gold Member

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    1.982
    AW: Der endgültige Verlust der Bundesliga bei Premiere - eine Chance oder ein Fluch?

    Also in dem Szenario, in dem die Sportschau auf ihrem jetzigen Platz bleibt, hat Premiere ganze 15.000€(!) geboten.

    Augenscheinlich war es der DFL nicht wert, von Premiere mehr Geld für ein exklusiveres Verwertungsszenario zu erhalten, weil die Vereine fürchteten, dafür weniger Geld von den übrigen Sponsoren aufgrund des Reichweitenverlustes im FreeTV zu erhalten. Die DFL hat also für sie das Optimum herausgeholt. Und natürlich ist Geld geflossen - das Geld für die verschiedenen Rechtepakete... Deine Vermutungen über Bestechung sind aberwitzig, wenn man sich überlegt, dass die DFL eine Ansammlung von 36 Vereinen ist, die alle auch eigene Interessen haben und über entsprechende Verträge auch zusammen abstimmen.

    Zu Deinen sonstigen Forward-Looking-Statements sag ich mal nichts außer: Du scheinst die Investoren hinter arena zu unterschätzen...

    VG,

    Andreas
     
  3. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.138
    AW: Der endgültige Verlust der Bundesliga bei Premiere - eine Chance oder ein Fluch?

    Die DFL nimmt mit den Millionen von Arena, der ARD und der Telekom deutlich mehr ein als sie von Premiere allein bekommen hätte.

    2008 wird es Premiere nicht mehr geben.
     
  4. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Der endgültige Verlust der Bundesliga bei Premiere - eine Chance oder ein Fluch?

    Es wird für Arena und Premiere die nächste Zeit sehr schwer...
    Ich würde keine Prognosen über die nächsten Jahre wagen. Für keinen von beiden...
     
  5. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Der endgültige Verlust der Bundesliga bei Premiere - eine Chance oder ein Fluch?

    Hast du es wirklich schon vergessen?

    Pokerface Kofler hat die Ausstrahlungsrechte schlicht und einfach verzockt!

    :winken:
     
  6. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Der endgültige Verlust der Bundesliga bei Premiere - eine Chance oder ein Fluch?

    2008 wird Premiere zum ersten mal schwarze Zahlen schreiben, da man sich endlich von der defizitären Bundesliga verabschiedet hat und die Preise für alle anderen Pakete auf realistische Werte (ohne Quersubventionierung für die BL) senken konnte. :rolleyes:
     
  7. JaVusÖ

    JaVusÖ Gold Member

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    1.091
    Ort:
    Bosporus
    AW: Der endgültige Verlust der Bundesliga bei Premiere - eine Chance oder ein Fluch?

    Das ist das Ende von Premiere!

    Eigentlich schade....nach so vielen Jahren kündige ich
    mein Komplett-Abo zum Jahresende.
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Der endgültige Verlust der Bundesliga bei Premiere - eine Chance oder ein Fluch?

    @FilmFan: na hoffentlich zieht Kofler diesen Schluss und tut ebendas - voll auf Filme und Serien setzen zu bezahlbaren Preisen.
     
  9. Franky-Boy

    Franky-Boy Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    4.146
    Ort:
    Saarland
    AW: Der endgültige Verlust der Bundesliga bei Premiere - eine Chance oder ein Fluch?

    LOL!

    Das ist in der Tat auch wieder wahr. :eek:

    Ich schaue mit etwas Neid nach England, wo Rupert Murdoch mit Sky TV alles (Film und Fussball in HD Qualität) in einer Hand hält. Schade, dass es bei uns nicht mehr so ist.

    Ciao Frank
     
  10. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.138
    AW: Der endgültige Verlust der Bundesliga bei Premiere - eine Chance oder ein Fluch?

    1. Preissenkungen bei Premiere???? :eek:

    2. Mit Sport holt man die meisten Abonnenten...und in Deutschland besonders mit Fußball.
     

Diese Seite empfehlen