1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Breivik Prozess und die Medien...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Tranquilizer, 17. April 2012.

  1. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    "Maximale Aufmerksamkeit für seine Ideologie - das bezeichnete der geständige norwegische Attentäter Anders Behring Breivik schon in seinem Manifest vor dem Massenmord im vergangenen Sommer als übergeordnetes Ziel. Spätestens mit Beginn des Prozesses scheint der 33-jährige Mörder dieses Ziel erreicht zu haben.
    Etwa 800 Journalisten aus aller Welt folgen dem Geschehen vor Gericht. Über das Internet werden die vor allem für die Opfer an zynischer Grausamkeit kaum zu überbietenden Aussagen des Massenmörders nahezu in Echtzeit verbreitet.
    "Er ist ganz offensichtlich zufrieden, dass er seine Sicht der Dinge darstellen kann, und dass so ein großes Interesse am Fall besteht", sagt Breiviks Anwalt Geir Lippestad...
    "

    Selbstdarsteller Breivik - "Alles perfekt nach seinem Plan" | t-online.de

    Was passiert da?
    Wieso wird diesem selbstverliebten Menschenfeind solch eine mediale Plattform gegeben? Die Faszination am absolut Bösen?

    Ich denke eher an die Opfer...





    Meinungen dazu?
     
  2. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Der Breivik Prozess und die Medien...

    Warum hat man diesem Abschaum nicht einfach das Wort entzogen. Furchtbar was dieses Monster da von sich gibt. Keine Spur von Reue. Schade das es in Norwegen nicht die Todesstrafe gibt für diesen Massenmörder. Hoffentlich sperren sie ihn wenigstens für immer weg. Den Rest können ja dann, seine "Zellengenossen" machen.
     
  3. Eisenbahnfan

    Eisenbahnfan Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    3.357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Comag PVR/2 100CI HD
    Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z
    AW: Der Breivik Prozess und die Medien...

    Weil die Medien sonst sofort auf die Barrikaden gehen würden, da sie Angst um ihre Auflagen bzw. Einschaltquoten hätten.
     
  4. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Der Breivik Prozess und die Medien...

    Breivik ist wahnsinnig! Das zeigt dieser Prozess ganz eindeutig. Er wird den Rest seines Lebens wohl in der Psychiatrie verbringen müssen. Für die Angehörigen der Opfer tut es mir sehr leid. Dieser Prozess wird ihnen keine Erleichterung bringen.
     
  5. h2d

    h2d Guest

    AW: Der Breivik Prozess und die Medien...

    Breivik ist kein Irrer sondern ein Terrorist. Seine Ideologie zu verschweigen, lässt sie nicht verschwinden. Wenn wir etwas gegen Terrorismus tun wollen, müssen wir uns auch mit der Ideologie des Terrorismus beschäftigen. Es liegt aber in der Verantwortung der Medien, wie seriös damit umgegangen wird. Sehr seriös beschäftigt sich auch Zeit-Online mit dieser Frage:

    Warum wir über Breivik berichten

    und

    Wahn und Sinn - Der Prozess gegen den Massenmörder Breivik ist eine Zumutung. Eine zivilisierte Gesellschaft muss sie ertragen.
     
  6. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    218
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Der Breivik Prozess und die Medien...

    Weil er als Angeklagter das Recht auf seine Aussage hat.

    Um das zu erreichen, hat die Staatsanwaltschaft das Gericht gebeten, daß Breivik in voller Länge aussagen solle, weil damit ihre Argumentation, daß er unzurechnungsfähig sei, gestützt werden würde.

    Aber das siehst Du mit Deinem Schaum vorm Mund nicht. Bei Dir geht bei solchen Themen direkt die Rollade runter und Du spulst Deinen "Ich will die Todesstrafe für solche Menschen"-Film ab.

    Worüber man diskutieren kann, ist, ob derartige Aussagen in voller Länge veröffentlicht werden sollten, das ist ein zweischneidiges Schwert ist. Auf der einen Seite will man verstehen, was jemanden zu solch einer Tat bewegt und wie er zu dem geworden ist, was er ist. Dazu gehört es, daß man seine Sicht der Dinge kennt. Auf der anderen Seite will man den Opfern das erneute Durchleben der Ereignisse möglichst ersparen.
    Es muß also ein Weg gefunden werden, wie man die Öffentlichkeit informiert und zwar in einer Weise, welche beiden Ansprüchen gerecht wird. Das setzt schon mal voraus, daß es keine plakativen Aussagen, wie "Todesstrafe für diesen Massenmörder", in den Medien gibt. Es geht als nur über eine sachliche und möglichst neutrale Berichterstattung.
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der Breivik Prozess und die Medien...

    Japp. Auch mit Diskussionen wie diesen hier erreich man folgendes:

    Mal drüber nachdenken.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.981
    Zustimmungen:
    3.912
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Der Breivik Prozess und die Medien...

    Man hätte überhaupt keine Meldungen im TV bringen sollen erst wenn er verurteilt wird als einzeiler auf der letzten Seite.
    Mehr hat er nicht verdient.
     
  9. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    594
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Der Breivik Prozess und die Medien...

    Manchmal beneide ich ja die Leute, die in so einem Fall eine klare Meinung haben. Ich bin da eher ambivalent. Natürlich sind die Reden des Breivik schwer zu ertragen, natürlich ist seine Tat die Tat eines Wahnsinnigen. Aber einfach darüber schweigen? Ich fürchte, das geht nicht. Soetwas verlangt einfach eine öffentliche Auseinandersetzung. Wie soll es denn anders funktionieren? Ein geheimer Prozess passt nun einmal nicht zu einer offenen Gesellschaft.
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der Breivik Prozess und die Medien...

    Einerseits sollte man solchen Radikalen kein Forum geben. Andererseits besteht dann wiederum die Gefahr, dass sie sich dann mit noch schrecklicheren Taten Aufmerksamkeit verschaffen.

    Vielleicht sollte man sie daher einfach reden lassen. Widersprechen muss man ihnen ja auch nicht, das tun sie in der Regel ja selbst. Dumm daran ist halt nur, dass einfach gestricktere Naturen, das nicht so leicht durchschauen und blind glauben.
     

Diese Seite empfehlen