1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Bodyguard - Sein letzter Auftrag

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 24. Juli 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.086
    Zustimmungen:
    790
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Der unter posttraumatischer Belastungsstörung leidende Kriegsveteran Vincent (Matthias Schoenaerts), der in Afghanistan Furchtbares erlebt hat, ist für das Militär nicht mehr länger zu gebrauchen. Nach seiner Rückkehr nach Frankreich, wo er zwischen seinen Auslandseinsätzen bei einer Sicherheitsfirma arbeitet, belastet ihn das Geschehene immer noch zusehends. Eine neue Perspektive offenbart sich ihm jedoch, als er für einen Auftrag seiner Firma auf dem Anwesen des schwerreichen libanesischen Geschäftsmannes Whalid (Percy Kemp) landet, der ihn prompt als Personenschützer für seine Frau Jessie (Diane Kruger) und ihren Sohn Ali (Zaïd Errougui-Demonsant) engagiert. Der von ständiger Paranoia geplagte Vincent wittert schon bald hinter jeder Ecke Gefahren. Wie sich herausstellt, nicht ganz zu Unrecht, denn sein Auftraggeber hat mächtige Gegner...

    MEINE KRITIK: Leider hat dieser Franzose meine Erwartungen diesmal nicht erfüllt! Die Storyline und der Cast klang sehr interessant, nur konnte der Film nur in wenigen Momenten fesseln! Auch wenn zeitweise eine innere Spannung zum Greifen war und jederzeit was passieren konnte, war es teilweise doch ziemlich langatmig! Da konnten auch Diane Kruger und Matthias Schoenaersts nichts daran ändern! Erst in den letzten 15 Minuten wurde es so richtig spannend, aber selbst da hat mich das ganze Werk nicht vom Hocker gerissen! Mehr als 5/10 sind daher für mich nicht drin!


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen