1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Anfang vom Ende des Pay-TVs in Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Pay-TV Themensender auf diversen TV-Plattformen" wurde erstellt von Sky-Kunde2, 2. Januar 2014.

  1. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    Anzeige
    Ich habe mir die Frage gestellt, ob der Start des Disney Channels im Free-TV, der Anfang vom Ende des Pay-TVs in Deutschland bedeutet. Denn ich frage mich, warum sollen die Leute jetzt noch die Pay-TVs von Disney sich anschauen, wenn es den Disney Channel für lau im Free-TV gibt. Wenn ein so großer Player wie Disney das Free-TV entdeckt, steckt dort doch mehr dahinter. Bin gespannt ob noch mehr Noch-Pay-TV-Anbieter Sender im Free-TV starten. Ich denke da an TNT oder Sony. Ich finde das durch den Start des Disney Channels, das Free-TV doch sehr aufgewertet wird. Ehrlich gesagt war ich sehr überrascht, als bekanntgegeben wurde, das der Disney Channel im Free-TV startet.
     
  2. Televisio

    Televisio Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3.918
    Zustimmungen:
    2.518
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Der Anfang vom Ende des Pay-TVs in Deutschland?

    Nein, das wird sicher nicht das Ende sein. In Zeiten wachsender Programme scheint ein Geschäftsmodell gefunden worden zu sein, dass nun funktioniert. Nur weil ein großer Player andere Wege geht, wird das sicher keine Signalwirkung haben. Außerdem lässt sich Diseny die HD-Verbreitung indirekt ja auch wieder von den Leuten bezahlen. Insofern wundert mich das nicht.
     
  3. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Der Anfang vom Ende des Pay-TVs in Deutschland?

    Das habe ich nicht verstanden, sie wollen ins Free-TV, weil sie mehr Werbung für ihre Parks, Blu-Rays und andere Dinge machen und in HD verschlüsselt man wieder. Naja.

    Das das Ende nicht von heute auf morgen kommt, ist mir schon klar. Aber es könnte doch der Anfang sein. Ich frage mich, warum man jetzt plötzlich
    ins Free-TV geht und das nicht von Anfang an so gemacht hat. Ich meine ich finde es für die anderen Menschen toll, das es ab dem 17. Januar einen Disney Channel im Free-TV geben wird. Aber überrascht hat das mich auch. Mal ne Frage: Hat man in den anderen Ländern auch ins Free-TV gewechselt oder ist das nur in Deutschland jetzt der Fall?
     
  4. Heroes

    Heroes Senior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Der Anfang vom Ende des Pay-TVs in Deutschland?

    So wie mans liest wird in DE nach Pay-TV und Free-TV Contentrechten unterschieden. Glaube SuperRTL hatte ne Menge Content von Disney im Programm sodass ein Free-TV Disney erstmal garnicht möglich gewesen wäre da Disney keine Inhalte gehabt hätte.

    Denke mal das die ganzen Seriensender ala TNT, Universal usw. das gleiche "Problem" haben weil die ganzen Free-TV Rechte schon vergeben sind (P7Sat1, RTL..) und man nicht einfach Free-TV Senden kann und darf.
     
  5. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    13.086
    Zustimmungen:
    3.617
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    AW: Der Anfang vom Ende des Pay-TVs in Deutschland?

    :confused:
    Stimmt wurde ja nur 9 Monate vorher angekündigt

    Disney Channel wird Free-TV-Sender | TV DIGITAL
     
  6. skyfriend

    skyfriend Gold Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der Anfang vom Ende des Pay-TVs in Deutschland?

    Deutschland ist das vierte Land, in dem Disney FTA bzw. FTV verbreitet wird.
    Man muss erst einmal weit in die vergangenheit reisen:
    Die meisten Disney Channels starteten im letzten Jahrtausend, wo Disney auch in den Staaten PremiumTV war. Irgendwann Anfang des neuen Jahrtausends wurde der Disney Channel in den USA dann in den Standartpaketen der Anbieter verbreitet. In den letzten Jahren wurde der Disney Channel in der Türkei ins Free-TV verbannt und der spanischen Ableger wurde sogar von Anfang an FTV verbreitet. In beiden Fällen aufgrund des großen Anteils an Kindern und Jugendlichen. Ich denke, es wird auch noch einige andere Länder geben, in denen sowas passiert.

    Die einzige Außnahme in Deutschland ist, dass man nicht den ganzen Tag die Kinder abschießen will, sondern abends (auch) Erwachsene. Liegt wohl einfach daran, dass bei uns abends weniger Kinners vor der Mattscheibe sitzen.

    Und zum eigentlichen Thema: Ich denke eher, dass Pay-TV in Deutschland am kommen ist. Siehe nur die ganzen Pay-TV Sender die dieses Jahr gestartet sind.
     
  7. Wambologe

    Wambologe Platin Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2.569
    Zustimmungen:
    1.139
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Der Anfang vom Ende des Pay-TVs in Deutschland?

    Ich würde da die Entscheidung vom Disney Channel nicht überbewerten, selbst wenn sie für den Disney Channel die richtige war. Auch wenn die nach 20:15 Uhr Programm für Erwachsene senden, hat man es wohl in erster Linie weiter auf den Kindermarkt abgesehen. Und da war absolut noch Platz für den Disney Channel. Als man die Entscheidung traf, haben zwei private Anbieter Kinderprogramm gesendet (und wurden von den Werbekunden beachtet).

    Diese Wachstumsmöglichkeiten gibt es für 13th Street, TNT Serie oder Fox nicht. Da ist die Konkurrenz von RTL und ProSiebenSat.1 zu groß. Die könnten zwar (anders als es Disney im Übrigen macht) ihre Output-Deals mit den beiden Gruppen beenden, um zumindest frische Rechte zu haben. Aber es ist nur ein Rechtepaket. Das wird weder die RTL Mediengruppe noch ProSiebenSat.1 zu Fall bringen, zumal die älteren Serien weiterhin bei den Sendern bleiben dürften. Wenn sie Glück haben, kommen die irgendwo an die 1%-Marke hin, aber als kleiner Sender werden die damit nicht glücklich. Frag mal NBCU, die haben damit Erfahrung. Und wenn man dann nicht mal die fette Kohle der großen Sender für die neuen Serien und Filme bekommt, hat man sich die Finger ordentlich verbrannt.

    Disney wiederum hat überhaupt kein Risiko. Im schlimmsten Fall sind Einnahmen futsch, die der Pay-Disney-Channel hatte. Aber im Free-TV kanabalisieren die sich Null. 50% von Super RTL gehören immer noch denen, egal was passiert.

    Auch die Attraktivität vom Pay-TV wird durch den neuen Disney Channel nicht sonderlich abnehmen. Der Free-Disney Channel zeigt ja im Grunde nichts, was nicht ohnehin bei nem Free-TV-Sender gelaufen wäre. Die richtigen DC-Serien liefen ja alle bei Super RTL. Spannend sind die ABC Family-Serien, die abends zum Teil laufen.. die hatten es bisher im Free- und Pay-TV immer schwer. Gelegentlich wurden.

    Nur für den Kindermarkt ist es glaub ich ein kleiner Rückschlag für Sky & Co. Wer nur Namen auf der Verpackung liest, wird sich vielleicht überlegen, ob er Sky haben will, wenn es Disney jetzt auch offiziell im Free-TV gibt (und nicht im anderne Gewand wie bei Super RTL). Aber ich glaube nicht, dass die Menge an Personen, die deswegen kein Pay-TV mehr wollen, sonderlich groß ist. Wer Pay-TV nur wegen der Kinder will, kann immer noch mit dem Argument der Werbefreiheit gelockt werden. Und das ist gerade im Kinderfernsehen nicht uninteressant. Und wer verantwortungsbewusst Programme für seine Kinder ausgesucht hat, sollte merken, dass sein Free-TV-Angebot nur bedingt umfangreicher geworden ist. Der eigentliche Bonus sind Warner-Serien bei Super RTL, die es zuvor nicht gab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2014
  8. Radioman2000

    Radioman2000 Wasserfall

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    9.964
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Der Anfang vom Ende des Pay-TVs in Deutschland?

    Der Disney Channel als FreeTV wird eine Art Einstiegsdroge werden. Wenn sie es geschickt machen, können sie die Zuschauer heiß auf mehr machen. Und die müssen dann halt das PayTV-Angebot buchen. Die großen Konzerne (P7S1 und RTL) machen das auch so allmählich, auch wenn deren Taktik wohl noch nicht so ganz aufgeht.
     
  9. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.440
    Zustimmungen:
    1.180
    Punkte für Erfolge:
    163
    Als MTV (als Big Player) ins Pay-TV ging, gab es auch keine Befürchtungen, dass nun das Free-TV gefährdet sei. :confused:
     
  10. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.751
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    AW: Der Anfang vom Ende des Pay-TVs in Deutschland?

    Ich sehe daran auch nicht das Ende des Pay-TVs. Im Grunde läuft es doch gerade so gut wie nie zuvor für kleinere Sender:

    Im deutschen Markt gibt es die großen öffentlich-rechtlichen Programme (Das Erste und ZDF), drei Programme von RTL (RTL, RTL II, VOX) und P7S1 (SAT.1, Pro Sieben, Kabel 1). Daneben gibt es inzwischen viele kleinere Free-TV-Sender, wobei nun der Disney Channel in diese Gruppe vorstoßen möchte. Ein interessanter Artikel befindet sich unter: DWDL.de - Sixx, Nitro und Neo werden stärker, DMAX in Front
    Speziell für den Disney Channel war es eine gute Gelegenheit, einen großen Einstieg in den Free-TV-Markt zu machen, da Das Vierte trotz sehr schlechtem Programm viele analoge Kabelplätze (ja, ich weiß reanalogisiert) hat und über DVB-T sendet. In dem Bereich sind nach der vollständigen Digitalisierung über Satellit sogar noch Programme hinzugekommen, wie Pro Sieben Maxx oder RTL Nitro.

    Dennoch lohnt sich doch Basic-Pay-TV inzwischen auch, also die Finanzierung über einen Bruchteil der Gebühren aus einem Basispaket wie Sky Welt. Viele Sender wie 13th Street oder TNT Serie sind ziemlich erfolgreich. Diese Geschäftsform lohnt sich inzwischen für viele Sender und sie werden von vielen empfangen. Es ist doch eher dort damit zu rechnen, dass noch weitere Programme hinzukommen und Disney bleibt doch auch mit Disney XD und Disney Junior dort aktiv. Ich denke auch, dass diese Programme sehr zur Vielfalt beitragen bzw. auch Zusatzangebote wie Zweikanalton oder restriktionsfreies HD.
     

Diese Seite empfehlen