1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Demuxen mit welchem Programm?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von thofah, 8. Oktober 2004.

  1. thofah

    thofah Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    142
    Anzeige
    Hallo,
    zum Demuxen setze ich im Moment PVstrumento und projectX ein.
    Zu PVStrumento habe ich gelesen, dass das Programm nicht kontrolliert ob Bild und Ton syncron sind. Project X soll besser sein.
    Mir ist bei PVStrumento nicht aufgefallen.
    Bei Project X habe ich hinterher beim Schneiden in Tmpgenc Author 1.6 meistens Probleme beim Ton. Bild und Ton beginnen syncron und der Ton ist schneller als das Bild so das nach einigen Minuten Bild und Ton nicht zusammen passen. Nach einer Stunde liegen zwischen Bild und Ton schon ca. 10 Minuten.

    Bei PVStrumento habe ich das nicht. Allerdings zeigt PVStrumento häufig Warnhinweise wegen mehr als 15 Frames im GOP. Bemerkt habe ich PC beim Abspielen über meine Pioneer 5100 DVD-Recorder nichts.

    Welches Programm ist nun besser / sicherer?

    Gruß
    Thomas
     
  2. h2d

    h2d Guest

    AW: Demuxen mit welchem Programm?

    Ich kann Dir nur zu Project_X raten. Hier wird das Audio an der Video-Timeline synchronisiert. PVA-Aufnahmen kannst Du auch dort verarbeiten. Die gedemuxten Dateien kannst Du dann mit Cuttermaran schneiden. Wenn Du den TMPGEnc-Encoder hast, soll auch ein framegenaues Schneiden möglich sein. Bei Project_X immer die aktuellste Version benutzen.

    Gruß Dieter
     
  3. thofah

    thofah Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    142
    AW: Demuxen mit welchem Programm?

    Deshalb habe ich es ja auch mit Project X probiert. Aber nun ist bei mir gerade bei Project X der Ton nicht syncron zum Bild.

    Liegt das am Schnittprogramm?
    Die aktuelle Version müste ich haben. (letze Woche runtergeladen)

    Gruß
    Thomas
     
  4. h2d

    h2d Guest

    AW: Demuxen mit welchem Programm?

    Wie ich Deinem anderen Beitrag entnehmen konnte, tritt die Asynchronität erst nach dem Schnitt auf. Um das zu verifizieren brauchst Du nach dem Demuxen nur wieder zu Muxen und das Ergebnis prüfen. Außerdem kannst Du auch in Project_X auf GOP-Ebene schneiden. Am Demuxen mit Project_X dürfte es nach meinen bisherigen Erfahrungen nicht liegen, wenn dort keine Fehlermeldungen im Protokoll erscheinen (Dropping hinweise usw.). Was ich wo anders so gelesen habe, hat TMPGEnc wohl Probleme wenn die GOP-Länge > 15 Frames wird, was nicht DVD-Konform ist, aber bei DVB-S vorkommen kann.

    Grundsätzlich sollten wir in Deinem anderen Beitrag weiter machen, sonst wird das Thema zu unübersichtlich.

    Gruß Dieter
     

Diese Seite empfehlen