1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Demux nach MPEG ES Probleme mit DVR-Studio Pro

Dieses Thema im Forum "Digenius / Grobi" wurde erstellt von bergfried, 12. Oktober 2007.

  1. bergfried

    bergfried Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Erlangen
    Technisches Equipment:
    Grobibox SC7CI HDGB
    Anzeige
    Ich benutze zum aufnehmen von Radiosendungen die Grobibox SC7CI HDGB. Senden die Radiostationen mit 2 Tonspuren (MPEG2 und AC3), dann kann die Haenlein Software DVR-Studio Pro die beiden Tonspuren nicht demultiplexen und Software bleibt hängen. Nur wenn die Sendung mit einer Tonspur (MPEG2) ausgestrahlt war wird richtig demultiplext und ich erhalte mein gewünschtes Format *.mp2 (oder auch *.mp3). Wer weiß Rat? Wie komme ich mit den Aufzeichnungen von zB SWR2, BR2, HR2 weiter? Gibt es andere bessere Software als die von Haenlein, die mehrere Tonspuren beherrschen kann? Arbeite mit Haenlein Version 1.05, weil höhere Versionen sogar noch mehr Ärger machen, selbst bei 1 spurigen Aufzeichnungen. Bekam von Haenlein bisher keine Unterstützung zu diesem Thema. Wer hat ähnliche Erfahrungen und hat sie wie gelöst?
    bergfried
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Demux nach MPEG ES Probleme mit DVR-Studio Pro

    Hast Du mal die kostenlose Software DigeniusDiskX probiert?

    Ich habe diese nicht explizit mit Radioaufnahmen getestet, allerdings wäre es m.E. mal einen Versuch wert, zumal keine finanziellen Aufwendungen damit verbunden sind.

    http://sourceforge.net/projects/digeniusdisk/
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2007
  3. bergfried

    bergfried Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Erlangen
    Technisches Equipment:
    Grobibox SC7CI HDGB
    AW: Demux nach MPEG ES Probleme mit DVR-Studio Pro

    Vielen Dank für den Rat, werde ich gleich mal probieren, habe bisher nur mit DVR-Studio Pro gearbeitet.
    Melde mich dann wieder hier.
    Viele Grüße, Bergfried.
     
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Demux nach MPEG ES Probleme mit DVR-Studio Pro

    Ich habe gerade von einem erfahrenen Nutzer und Kenner der Materie einen weiteren sinnvollen Hinweis erhalten, den ich gern weiter geben möchte.

    Möglich ist auch, dass es an der vollkommen veralteten DVR-Studio-Version liegt. Aktuell ist wohl die 1.6. Selbst wenn es mit aktuelleren Versionen als 1.05 Probleme mit den Aufzeichnungen gab, so ist nicht unbedingt davon auszugehen, dass die Probleme inzwischen immer noch Bestand haben. Also wäre gewiss auch eine aktuelle DVR-Studio-Version einen Versuch wert.
     
  5. bergfried

    bergfried Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Erlangen
    Technisches Equipment:
    Grobibox SC7CI HDGB
    AW: Demux nach MPEG ES Probleme mit DVR-Studio Pro

    Der Versuch war sehr erfolgreich. Das Programm hat die Aufnahme einerseits auf den PC transferiert mit der Endung .dgs . Das Rippen war auch erfolgreich und hat die beiden separaten Tonspuren auch separat abgelegt. Allerdings haben die Tonspuren jetzt die Endung .pes . Mit welchem Programm komme ich jetzt auf dem PC weiter, um sie in .AC3 (Dolby Digital) oder .mp3 zu verwandeln? Jedenfalls habe ich jetzt wieder Hoffnung, die Sendungen anständig bearbeiten zu können. Ich danke Dir sehr für Deinen Tip, hoffentlich kannst Du mir auch den Tip zur weiteren Umformung auch geben, damit ich .mp3 Dateien bekomme. Bin begeistert und brauche dann auch DVR-Studio Pro nicht mehr für Radiosendungen.
    Viele Grüße, Bergfried.
     
  6. bergfried

    bergfried Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Erlangen
    Technisches Equipment:
    Grobibox SC7CI HDGB
    AW: Demux nach MPEG ES Probleme mit DVR-Studio Pro

    OK, ich gebe DVR Studio Pro auch die Chance, aber ich verwende die Software seit zwei Jahren und hatte immer die neueste Software abgeholt und es wurde immer schlimmer. Selbst die normale Aufzeichnung mit einer Tonspur wurde dann oft nicht demultiplext. Bis ich es aufgab. Ich war schon froh, daß ich die normalen Sendungen mit der uralten Version 1.05 anständig demultiplexen konnte. Nur es gibt jetzt auch mehr und mehr Sendungen mit zwei Tonspuren, die ich nur im Grobi Gerät anhören konnte.
    Aber die empfohlene Software erscheint mir sehr Bedienungsfreundlich und schnell zu transferieren.
    Vielen Dank für Deine Unterstützung.
     
  7. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Demux nach MPEG ES Probleme mit DVR-Studio Pro

    Du hast jetzt einen sogenannten Transportstream. Dieser muss demuxt werden. Besorge Dir dazu das Programm ProjectX aus dem Internet. Dieses ist ebenso kostenfrei und über "Quickstart" ohne weitere Einstellungen zu bedienen (vorher noch die Datein laden). Dann erhältst Du die gewünschten Datein, AC3, MP2, M2V (im Fall von Videodatein). Diese kannst Du dann weiter verarbeiten. Also entweder muxen und als Mpeg2 direkt auf eine CD brennen (nicht DVD-Spieler konform), oder am PC anschauen. Das ist ein sehr weites Feld. Wenn Du diesen Weg gehen möchtest, dann musst Du Dich etwas mit der Materie beschäftigen. Du kannst mit der geeigneten Software auch DVDs aus den Datein erstellen. Wenn es Dir nur um die Rundfunkmitschnitte geht, so kannst Du die MP2 Datein direkt weiter verwenden (als Audio CD brennen, mit jedem Brennprogramm, oder als Daten irgendwo ablegen).

    Wenn Du die Sachen auf einem MP3-Spieler wiedergen möchtest, dann prüfe erstmal, ob der nicht abwärtskompatibel ist und auch mp2 wiedergibt. Mitunter reicht es schon, einfach die Dateiendung zu ändern. Es spricht nicht dagegen, direkt mp2 zu archivieren (spart mehrere Arbeitsschritte). Eine Dekodierung und Neukodierung auf MP3 bringt Qualitätsverluste mit sich.

    Wenn Du die Sachen ohnehin auf dem PC wiedergeben willst, kannst Du auch mp2 verwenden. Alle gängigen Player geben das wieder.

    Es kann bei allen Programmen Inkompatibilitäten geben, da kein Entwickler alle Software- und Gerätekombinationen testen kann. Abhilfe per Ferndiagnose ist hier leider nicht möglich. Allerdings ist das Problem wohl wirklich bei Deiner Hard/Software zu suchen. Falls Du die Möglichkeit hast, evtl. mal den Receiver an einem anderen Rechner zu testen, dann wäre das aufschlussreich.

    Wie gesagt, ich nutze PVR-Studio nicht selbst, habe aber diesbezüglich die Information von einem User bekommen, dessen Wissen auf diesem Gebiet (alle Fragen zu Digenius, unter anderem) außer Frage steht und daher absolut vertrauenswürdig ist.

    Gut ist sie auf jeden Fall. Die schnelle Übertragung ist aber ein Vorzug Deines Receivers (der ist nicht so lahm wie andere Geräte), daran hat die Software keinen Anteil. Der Nachteil dieser Software ist allerdings, dass es mehrerer Arbeitsschritte und zusätzlicher Software bedarf, um DVDs zu erstellen. Wenn man sich damit einarbeitet, geht es damit auch sehr gut. Allerdings ist eine "integrierte Softwarelösung" im Komfort nicht zu schlagen.
     
  8. bergfried

    bergfried Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Erlangen
    Technisches Equipment:
    Grobibox SC7CI HDGB
    AW: Demux nach MPEG ES Probleme mit DVR-Studio Pro

    Ich danke Dir nochmals, werde beide Wege weiter ausprobieren. Mit DVR-Studio Pro arbeite ich weiter, wenn ich bestimmte Fernsehsendungen auf DVD haben möchte, was selten der Fall ist. Die DigeniusDiskX Lösung gefällt mir auch sehr gut, da man auch an die EPG Infos ran kommt. Da mir mp2 vollkommen zur PC Wiedergabe und auch Player Wiedergabe reicht und ich nur auf *.mp2 auf DVD archiviere, erscheint mir die neue Lösung sehr gut. Sie hat einen weiteren Vorteil, ich kann sehr rasch auch die Sendungen direkt in der Grobibox löschen, sehr viel besser, als über den umständlichen Weg mit der Fernbedienung. Freue mich, daß ich dieses Forum heute gefunden hatte. Dieses Forum war mir nicht bekannt, obwohl ich begeisterter Grobi Anwender bin.
    Melde mich wieder, wenn ich beide Verfahren beherrschen sollte.
    Viele Grüße, Bergfried.
     
  9. bergfried

    bergfried Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Erlangen
    Technisches Equipment:
    Grobibox SC7CI HDGB
    AW: Demux nach MPEG ES Probleme mit DVR-Studio Pro

    Ich habe heute die Haenlein DVR-Studio Pro Version 1.70 eingespielt und meine Problemsendungen mit mehreren Tonspuren demultiplexen können. Bis zur Version 1.22 vom Juli 2006 konnte ich die mehrspurigen Radiosendungen nicht demultiplexen und konnte nur fehlerfrei die einspurigen Sendungen mit MPEG2 st demuxen, wenn ich die Version 1.05 dazu nahm. Nach 1.22 hatte ich keine Lust mehr jedesmal wieder die neueste Version zu aktivieren um festzustellen, daß ich wieder 1.05 einzuspielen hatte.
    Nun ist alles bestens und ich bin sehr zufrieden. Kann aber in den Versionsbeschreibungen zu diesem Problem nichts finden. Jedenfalls klappt es jetzt.
    Begeistert bin ich auch von ProjectX. Tolles Programm, vor allem auch deshalb, weil es die technischen Zusatz-Informationen auch verfügbar macht.
    Das handling ist ganz prima.
    Ich bedanke mich bei Schlosser ganz ausdrücklich für Deine helfenden Ratschläge und freue mich auch über dieses tolle Forum. Werde jetzt natürlich auch meine Grobi-Box von 3.42.1 auf neueste FW bringen.
    Ausgesprochen schön ist ebenso die Anwendung DigeniusDiskX0.7a

    Beste Grüße und vielen Dank, bergfried.
     
  10. freibild

    freibild Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Technisches Equipment:
    Loewe+Philips Röhren-TV
    3 SAT-Receiver: Kathrein, TechniSat und Digenius mit Festplatte
    AW: Demux nach MPEG ES Probleme mit DVR-Studio Pro

    Und zum Umwandeln nimmt man das beliebte Freewareprogramm SUPER. Das kann viele Formate umcodieren. http://super.softonic.de/ :)
     

Diese Seite empfehlen