1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von gabbiano, 7. September 2005.

  1. gabbiano

    gabbiano Junior Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Bundesweiter Aktionstag
    Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten


    Mit Demonstrationen und Straßenaktionen in 57 Städten hat das Aktionsbündnis Sozialproteste gegen die Arbeitsmarktreform Hartz IV protestiert. Nach den Angaben der Vereinigung beteiligten sich über den Tag verteilt insgesamt 5000 bis 6000 Menschen an den Kundgebungen, die die Tradition der Montagsdemonstrationen fortsetzen sollten. Die Polizei meldete aus den jeweiligen Städten aber nur relativ geringe Teilnehmerzahlen.

    Hartz IV symbolisch beerdigt

    Vor dem Wirtschaftsministerium in Berlin beerdigten rund 50 Demonstranten symbolisch die Hartz-IV-Reform. Diese sei gescheitert und habe sich zu einem bürokratischen Irrenhaus entwickelt, sagte der wissenschaftliche Berater der Organisation, der Berliner Politikprofessor Peter Grottian. 160 Menschen kamen nach Polizeiangaben zu einer "Montagsdemo" auf dem Berliner Alexanderplatz. Weitere Aktionen gab es unter anderem in Gießen und Hanau - dort nahmen rund 20 Menschen teil, in Magdeburg fuhren etwa 30 Demonstranten symbolisch Schlitten mit dem Bundeskanzler. In Nordrhein-Westfalen gingen die Menschen in elf Städten aus Protest gegen Hartz IV auf die Straße.

    Weitere Proteste im Oktober geplant

    Das Aktionsbündnis, ein Zusammenschluss lokaler Montagsdemonstranten und gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen, fordert eine Rücknahme der Hartz-Gesetze, ein allen Bürgern zustehendes Grundeinkommen, einen gesetzlichen Mindestlohn und einen auf sechs Stunden begrenzten Arbeitstag. Das Bündnis unterstützt nach eigenen Angaben keine Partei bei der Bundestagswahl in knapp zwei Wochen. Ende Oktober sollen weitere Proteste organisiert werden.

    Stand: 05.09.2005 23:44 Uhr

    http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID4708602_REF2,00.html



    Hört sich nett an, aber ob's etwas bringt?
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten

    Warum habe ich das Gefühl, dass diese Leute ihre Energie nicht besser für andere Dinge aufbringen sollten...? :rolleyes:
     
  3. Hugo!

    Hugo! Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    52
    AW: Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten

    stimmt. am besten alg2 verdoppeln und um das zu bezahlen benzin 50 cent rauf. wäre gerecht für alle
     
  4. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten

    Warum nur verdoppeln? Schließlich sind doch die Arbeitslosen die besseren, gerechteren Menschen. Sollen doch ruhig die draufzahlen, die noch einen Job haben. Und wer arbeitet, hat sowieso weniger Zeit, sein Geld auszugeben. Braucht also auch weniger.
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.702
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten

    Deine Ironie höhre ich aber...

    Meine Solidarität haben nun mal nicht die Reichen (die brauchen sie nicht), sondern diejenigen die es nötig haben. Und solange es in diesem Land keine Arbeit für alle die arbeiten wollen gibt, kann ich zu diesen Demos nur Beifall klatschen. Vordergründig würde bei mir erst mal die ALG 2-Angleichung OST-WEST stehen. Oder die tatsächliche Angleichung an regionale Unterschiede.
     
  6. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten

    @Eike: Es gibt nicht nur arm und reich. Außerdem steigen mit zunehmendem Einkommen oft auch die Aufwendungen für den Lebensunterhalt. Wer auf dem Land wohnt, aber in der 60km entfernten Stadt einen guten Job gefunden hat, kann nun mal nicht mit der billigen Bimmelbahn oder dem Fahrrad zur Arbeit fahren, braucht teilweise gute Anzüge, technische Ausstattung etc. Da relativiert sich der Einkommenszuwachs schnell.
    Was ist für Dich ein "Reicher"? Jemand mit 50.000 brutto, dem nach Abzug aller Lebenshaltungskosten plus Altersvorsorge etc. noch 500 Euro im Monat zur freien Verfügung bleiben?

    Angleichung des ALG2 an regionale Unterschiede würde ich auch befürworten. Man kann dies sicherlich nicht pauschal nach Ost und West trennen. Als ich aber die Preise in Berlin während der IFA gesehen habe - wow, da fühlt man sich an alte Zeiten erinnert. Pizza ab 2.50 Euro im Restaurant, Currywurst ab 99 Cent, dazu die niedrigen Mieten im Plattenbau ...
     
  7. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.702
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten

    @Creep, mit Reich meine ich bestimmt nicht den Durchschnittsverdiener...
    Über billige Nebenkosten kann ich nur müde lächeln... Ich sehe in meinem Umkreis keine.
    Thema Sprit, Thema Apothekenzuzahlungen, Versicherungen, Mietpreise (auch im Plattenbau, saniert), Energiekosten, Abwasser (alles ist in den letzten Jahren massiv gestiegen). Ne Pizza vür 2.50 gibts in der Tat, aber das sehe ich nicht als notwendig an. Ebenso keine Currywurst.
    Für elemantare Dinge, zum Beispiel für die Altersvorsorge, ist in vielen Familien kein Geld da.
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten

    Diese Diskussion führe ich schon länger mit diversen Leuten aus meinem Bekanntenkreis. Da gibt's z.B. ein paar Studenten, die noch "oben bei Mutti" wohnen und unterm Strich von ihrem Minijob mehr "raus" haben, als ich. Und im Luxus lebe ich gewiss nicht.

    Einkommen ist immer relativ. Einen Teil der Ausgaben, die zum Ausüben des Berufs notwendig sind, kann man immerhin als Werbungskosten von der Steuer absetzen, um wenigstens hier ein wenig Gerechtigkeit zu erreichen.

    Aber wenn ich mir überlege, dass ich die Fahrtkosten, nicht aber eine teurere Stadtwohnung (und daher kürzere Wege zur Arbeit!) absetzen kann, ist auch hier die Gerechtigkeit schon wieder am Ende. Aber mit Kirchhoff wird das ja sowieso alles abgeschafft.
    Wer dann noch einen höheren Aufwand in Kauf nimmt, um Arbeiten zu gehen bzw. zu fahren, ist dann selber schuld, wenn er weniger raus bekommt.

    Ich war im Frühjahr bei einer Konfirmation irgendwo auf dem Lande. Das war ein relativ normales "Kuhkaff". Aber als wir dann so nach den Feierlichkeiten durch die Straßen geschlendert sind, wurde ich dann doch ein wenig nachdenklich -- bei dem Anblick, was für fette Autos die alle im Hof stehen hatten. Wie gesagt: Das war war keine wohlhabende Gegend. Aber wer für 'nen Appel und 'n Ei sich ein Haus (!) leisten kann, der hat genug Penunzen für ein teures Auto über.

    Also: Was ist schon "reich"?

    Und meine Meinung zu den ALGII-Demos: So lange die Zeit und Energie haben, sich da auf die Straße zu stellen, kann es ihnen wirklich nicht schlecht gehen.
    Ich kenne Leute, die statt dessen lieber arbeiten gehen -- und wenn's nur kleine Jobs sind.
    Ich hab eine Bekannte, die ist Mitte 30 und hat zwei Kinder, mittlere Schulbildung, kaufmännische Ausbildung. Die hatte in den letzten Jahren schon mehrere Jobs, u.a. als Verkäuferin in einer Boutique, momentan arbeitet sie am Info-Schalter eines Einkaufszentrums. Jammern hab ich die noch nie gehört. Sie meinte zu mir mal, dass sie lieber drei Jobs annimmt, anstatt zum Sozialamt zu gehen.

    Bei uns fängt die Pizza Magherita bei 4,50 Euro an. Der aktuelle Mietspiegel gibt den Quadratmeterpreis für Magdeburg mit rund 3,5 Euro für Altbau und 5 für Neubau an. Bei uns sind das 8 bzw. 9 Euro. Das sind bei einer Neubauwohnung mit 70 m² 350 gegenüber 630 Euro -- zarte 280 Euro Unterschied!

    Das nur mal so zum Vergleich...

    Gag
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2005
  9. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.702
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten

    @Gag, sicher sollten viele versuchen flexibler zu sein. Aber komme bitte hier nach Magdeburg und Umgebung und suche Dir drei Nebenjobs damit man nicht zum Sozialamt muß. Und das ganze bei real 30% Arbeitslosigkeit. (Ich weiß offiziell ist es weniger, aber auch glatt und schöngerechnet)

    Meine ca. 50 qm Wohnung lässt sich die WOBAU mit einer Warmmiete von 380€ berechnen. Ist das billig? Nein. Und schau Dir bitte auch die Verdienste an. (Die die Arbeit haben). Die meisten haben weniger als 1000 € Netto raus.
    Und davon muß alles bezahlt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2005
  10. Trooper

    Trooper Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Deutschland
    AW: Demonstrationen gegen Hartz IV in 57 Städten

    solche sachen werden sich, falls spd u. gewerkschaften sich durchsetzen, demnächst auch der vergangenheit angehören. niedriglohnjobs waren schon immer ein dorn im auge der gewerkschaften. lieber sollen diese leute zum sozialamt gehen. da ist es hr. bsirske, sommer, quengelen-keifer völlig egal wieviele arbeitslose es gibt.

    trooper
     

Diese Seite empfehlen