1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DELOCK SCART DVB-T Empfänger

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von Finger, 3. Februar 2009.

  1. Finger

    Finger Neuling

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin.

    Hab ich mir doch mal diese Büchse hier gegönnt : DVBT-Empfänger

    Läuft soweit auch, nur die Aufnahmefunktion zickt total rum.
    Mehrere USB-Sticks und USB-Festplatten liessen sich erst verwenden, nachdem sie unter Win2000 oder Win XP neu formatiert wurden. Vorher bekommt man diverse Fehlermeldungen in verschiedenen Sprachen (Sorry, Fehlfunktion, Kein Speicherplatz, Kein freies Volume). Aufgezeichnet wird dann gelegentlich wenige Sekunden, danach stürzt das Gerät ab.

    Ist kein vom Gerät aufgezeichneter Film vorhanden, bekommt man die Fehlermelung "Lesen fehlgeschlagen", andere Dateiformate lassen sich so also nicht wiedergeben.
    Nach 3 bis 7 Minuten bricht die Aufzeichnung mit weiterer Fehlermeldung ab "Kein Speicherplatz", weitere Aufzeichnungen sind nicht mehr möglich, obwohl noch 100 GB frei sind.

    Festplatten ohne externes Netzteil lassen sich garnicht anschliessen, die Versorgung reicht wohl nicht...

    Hat jemand ne´ Idee, was ich noch austesten könnte ? Ich hab schon mal neue Software draufgeleiert -> Kein Unterschied.

    Die erwartungskonforme Antwort von Delock war :

    -----------------------------------

    Sehr geehrter Delockkunde
    sehr geehrter Herr Finger ,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Falls, noch nicht ausgeführt, installieren Sie bitte, das aktuelle Update, das auf unsere Homepage ladbar ist!
    Im Fall das, unserer Update zu keine Lösung führt, liegt eine uns nicht bekannte Inkompatibilität oder ein Defekt vor!
    Hierfür haben wir derzeit kein Lösungsvorschlag!

    -----------------------------------

    Ich habe noch einen alten Stick mit 500MB und FAT (nicht FAT32) gefunden und in das Ding geschoben. Das interne Dateimenü findet nichts, generiert aber keine Fehlermeldung. Der Stick hört irgendwann mit dem Blinken auf und das Bild wird immer langsamer und die Artefakte immer mehr. Zieht man ihn wieder raus ist das Bild wieder OK.
    Also wieder rein und auf Aufnahme gedrückt. Nach 20 Minuten bricht das Ding ab, der Stick ist tatsächlich voll. Im PC nix davon zu sehen. Aber Chkdsk fördert die Dateien zutage :

    C:\>chkdsk f: /f
    Der Typ des Dateisystems ist FAT.
    Volume STORE'N'GO erstellt 04.11.2005 10:49
    Volumenummer: 5014-C166
    Dateien und Ordner werden überprüft...Die Datei- und Ordnerüberprüfung ist abgeschlossen.Verlorene Ketten in Dateien umwandeln (J/N)?
    505389056 Bytes in 3 wiederhergestellten Datei(en)
    Windows hat Probleme im Dateisystem behoben.

    Das bedeutet : die haben sich noch nicht einmal an die einfachen FAT-Konventionen gehalten haben *Haarerauf*

    Jemand noch Ideen dazu ? In meinem eigenen Forum gibts auch etwas dazu, aber viellecht findest sich hier ja jemand, der diese Probleme nicht hat ?

    Ciao,

    Finger
     
  2. ENiederauer

    ENiederauer Neuling

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DELOCK SCART DVB-T Empfänger

    Hallo,

    DeLock läuft bei mir ohne Problem mit USB-Platte mit externer Stromversorgung und FAT32 formattiert.

    Beste Grüße,
    EN
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DELOCK SCART DVB-T Empfänger

    Mit irgendwelchen Uraltsticks darfst du da nicht kommen. Das müssen schon verdammt gute und schnelle Sticks sein.
    Du versuchst ja schliesslich da realtime riesige Datenmengen drauf zu schreiben.

    Dateisystem volllaufen lassen ist nie ne Gute Idee ;) Und der wird vermutlich auch garnicht schnell genug für sowas sein.


    Ne USB HDD mit eigenen Netzteil ist das einzig vernünftige für sowas (egal welcher Receiver).
    Alternativ geht auch vermutlich noch ne 1,8" HDD ohne Netzteil oder ne gute SSD (Festplatte auf Flash Basis).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2009
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.907
    Zustimmungen:
    3.894
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DELOCK SCART DVB-T Empfänger

    Naja ein USB Stick ist sofern er für USB2.0 gedacht ist eigentlich immer schnell genug für sowas.
    Selbst mein erster USB Stick mit nur 128MB kann sowas locker. 1-2MByte/s schreiben können die alle. ;)
    Nicht selten ist aber auf dem USB Bus zu viel los oder der die Kabel sind zu schlecht geschirmt was zu Datenfehlern führt die dann bei Korrektur dieser zu einem Datenstau führen.
     

Diese Seite empfehlen