1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Debug Mode - Kabel Nokia dboxII - WinXPeriment

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von yamaha_tux, 28. März 2005.

  1. yamaha_tux

    yamaha_tux Silber Member

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Tor zur Welt
    Anzeige
    Hello,

    ich habe eine neue furchtbare (betanova ist wirklich eine buggy beta) Nokia dboxII für Kabel mit 2x Intel Flash. Mit BMon 1.0. WinXP mit einer alten 10MBit 3Com 905B Karte, Nullmodem-Kabel, Crossed-LAN-Kabel. Und so ziemlich alle HOWTOs durch, um in den debug mode zu gelangen.
    Ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende....:confused:

    Leider hängt die box immer mit 5 kleinen dicken Balken unten, oben steht Betaresearch .... das wars. Vorher bekommt der dboxII bootmanager eine Anfrage und sendet eine Antwort, dann kommt nix mehr. Sogar 10min lang.

    Ich bekomme die box also in den software update modus am LCD, bestätige mit "ok" und habe jetzt durchprobiert (3, 4, 5, 6, 7 und 8 Balken beim Update und aushängen) das update unterbrochen und an den PC angeschlossen, tja und dann hängts es, bis ich den bootmanager schließe/stoppe. Dann kommt "Lade..." und später "Premiere... bitte warten". Nur dann!
    Auch die neue Methode per Flash-Reset geht nicht, er bootet nicht von meiner ppcboot. Lädt gleich los. Was mache ich bloß falsch? Oder liegt es an XP? DHCPMediaSense is aus, firewall auch, kein router, Schnittstelle is wie überall angegeben eingestellt. Mit dem FIFO aus den good old Modem Zeiten habe ich auch gespielt, bringt alles nix. Das Netzsymbol der LAN-Verbd. leuchtet immer dann nur noch einseitig. Das man mit XP auch kein log hat oder tcpdump oder ethereal um den Datenstrom abzuhören... grauenhaft.
    Ich werde noch wahnsinnig...sorry. :mad:

    Grüße,
    Marcus
     
  2. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Augsburg
    AW: Debug Mode - Kabel Nokia dboxII - WinXPeriment

    Dann schau mal im Netzwerklog ganz oben im bootmanager, ob die ppcboot bzw. os aus dem minflsh paket überhaupt übertragen wird.
    Wenn nicht hast du ein Netzwerkproblem.
     
  3. yamaha_tux

    yamaha_tux Silber Member

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Tor zur Welt
    AW: Debug Mode - Kabel Nokia dboxII - WinXPeriment

    Genau da hängt er doch mit beiden Methoden. Bootp oder rarp melden eine request von dbox 00:50:9c: ... --> answer send im bootmanager log... das wars dann im Log und das Symbol leuchtet einseitig ohne Ende. Vorher kam doch aber was durch. Verstehe das nicht... :(

    Grüße,
    Marcus
     
  4. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Augsburg
    AW: Debug Mode - Kabel Nokia dboxII - WinXPeriment

    Hast du deine Netzwerkkarte fest auf 10 MBit und halbduplex eingestellt?
     
  5. yamaha_tux

    yamaha_tux Silber Member

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Tor zur Welt
    AW: Debug Mode - Kabel Nokia dboxII - WinXPeriment

    Ja genau das, und auto habe ich auch im Gerätemanager ausprobiert in den Treiber-Optionen. Die kann ja nur 10 MBit, die gute alte... ;)

    Grüße,
    Marcus
     
  6. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Augsburg
    AW: Debug Mode - Kabel Nokia dboxII - WinXPeriment

    Dann blockt wahrscheinlich irgendwas den Netzwerkverkehr ab.
    Wurmschutz von Norton und ähnliches.
     
  7. yamaha_tux

    yamaha_tux Silber Member

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Tor zur Welt
    AW: Debug Mode - Kabel Nokia dboxII - WinXPeriment

    Hmm, nein. Ein fast nacktes XP, das ich vielleicht 2x im Jahr nutze. XP mit SP2 ist das jetzt und die Pseudo-Firewall, eher ein simpler IP-Blocker, ist aus. TCP-IP-Filter auch. Er empfängt ja auch und sendet, nur dann isses tot.

    Benötigt eigentlich die 10MBit LAN-Verbindung den MS-Client für Netzwerke?

    Grüße,
    Marcus
     
  8. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Augsburg
    AW: Debug Mode - Kabel Nokia dboxII - WinXPeriment

    Nein, bei den Debuggeschichten wird reines TCPIP verwendet und kein Netbios over TCPIP.
     
  9. yamaha_tux

    yamaha_tux Silber Member

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Tor zur Welt
    AW: Debug Mode - Kabel Nokia dboxII - WinXPeriment

    Ok, klar. Jetzt habe ich aber, glaube ich jedenfalls, mein Problem gefunden. Der TFTP startet zwar, aber kommuniziert nicht! Laut README des bootmng habe ich mal den minimal Netzwerk-Test gemacht und der bootp arbeitet und sendet fein und fügt den arp-eintrag hinzu, nur der TFTP kommt nicht in die Hufe.

    Ich solllte dieses komische XP wohl wieder löschen und es doch unter meiner Fedora Linux versuchen...das geht wohl einfacher. WinXP hat zuviele Macken, Einstellungen die kein Sinn machen etc pp und eine sehr umständliche administration...bevor ich die dbox noch vor Wut in den Müll werfe... ;-)

    Grüße,
    Marcus
     
  10. yamaha_tux

    yamaha_tux Silber Member

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Tor zur Welt
    AW: Debug Mode - Kabel Nokia dboxII - WinXPeriment

    Yippih! Es hat unter Linux geklappt! Geiles Teil! Komisch, ich hatte bei meiner Kabelbox gar kein Schreibschutz und hab krampfhaft die jumper immer auf die xh4/xh6 raufgesteckt. :)

    Das switchen bringt ja wieder richtig Spaß...

    Grüße,
    Marcus
     

Diese Seite empfehlen