1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DD mit Kopfhörer?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von Scholli, 12. Januar 2005.

  1. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.625
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Anzeige
    AW: Kaufempfehlung Kopfhörer

    Da dies hier ein Forum für Digital Audio ist, frage ich mal an, ob hier jemand Erfahrungen mit DD an einem Kopfhörer hat ?
    Ich experimentiere damit schon jahreleng rum. Allerdings ist es immer nur bei Basteleien geblieben. So eine "Kragenkonstruktion" wie sie auch von Sennheiser angeboten wird, ist mir einfach zu teuer. Habe mir mal vor zwei Jahren ein Sonderangebot von SABA kommen lassen. Die Schalteinheit dazu war der größte Schwachsinn, den ich je zusehen bekommen habe. Ein paar Phasenverpolungen sollten einen Surround-Sound erzeugen, mehr war da nicht. Aber der Hörer selbst diente mir schon zu einigen interessanten Experimenten. Er hat rechts und links je zwei unabhängige Hörmuscheln. Also kann man bei DD zumindest 2x Front und 2x Rear an das Ding legen. Das Problem ist, dass normale Kopfhöreranschlüsse dazu ungeeignet sind, weil sie meist ganz andere Pegel als die Rear-Signale der DD-Receiver haben. Es ist mir aber gelungen eine recht ordentliche Anpassung zu erreichen. Bei einigen Filmen oder auch Konzerten kommt ein deutlich größerer Raum zustande.
    Die beiden Hörer je Ohr sitzen aber bei meinen kleinen Ohren doch noch viel zu nah beieinander. Wer aber große Löffel hat, kann damit goße Vorteile in's Feld führen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2005
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: DD mit Kopfhörer?

    DD auf Kopfhörer wird nie richtig funktionieren, da die Kopfhörer ja "fest" auf dem Kopf sitzen. Also fällt der Raumeffekt weg, der beim Bewegen des Kopfes entsteht.

    Der Surround-Eindruck kann demnach nur durch ein Stereosignal erfolgen. Mehrere Schallwandler pro Hörmuschel halte ich für Schwachsinn, da ein Ohr allein keine Richtungen orten kann.
    Das erfolgt nur im Zusammenspiel mit dem zweiten Ohr, wobei Laufzeitunterschiede und die daraus resultierende Phasenverschiebung sowie unterschiedliche Lautstärken berücksichtigt werden.

    Demnach ist das eine Aufgabe für einen DSP, aus dem 5.1-Sound ein Stereosignal zu mischen, das für die Beschallung direkt über Kopfhörer ausgelegt ist.

    Sennheiser und AKG haben sowas im Angebot, wenn ich mich nicht irre.

    Gag
     
  3. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.625
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: DD mit Kopfhörer?

    Danke Gag, deine Hinweise dazu sind sehr interessant und einleuchtend.
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: DD mit Kopfhörer?

    Ich hatte einen AKG Kopfhörer,der über 8 Kabel direkt an die Endstufenausgänge
    angeschlossen wurde oder über einen Adapter an eine Kopfhörerbuchse angeschlossen
    werden konnte.
    Das System hat mit seinen 4 großen Membranen schon überzeugt.
    Auch gibt es teuere Systeme von AKG,die dann einen Signalwandler/DD mitbringen.
    Der kam 98 nahe der 200 DM Grenze,klanglich sind sie auch im Stereobereich sehr gut.
     
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: DD mit Kopfhörer?

    AKG-kopfhöhrer sind allgemein gut...wenn man einen starken verstärker hat. hatte mal einen an einem schwachen (war dieser goldene klassiker von AKG) und der klang schrecklich. und ich hab nun wirklich keine hohen ansprüche.
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: DD mit Kopfhörer?

    http://www.hifi-regler.de/kopfhoerer/kopfhoerer.php?SID=1560878fffcf99b98cded3ce8ecefdc1
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: DD mit Kopfhörer?

    Es gibt ja auch diese so genannten Kunstkopfaufnahmen. Da wird -- was auch immer -- mit zwei Mikrofonen aufgezeichnet, die in den "Gehörgängen" eines künstlichen Kopfes stecken.

    [​IMG]

    So albern es scheint, so simpel ist es aber auch: Bei der Wiedergabe dieser Aufnahmen über Kopfhörer hast Du den nahezu unverfälschten Raumklang des Originals -- und das mit nur zwei Tonkanälen, ganz ohne 5.1 und Dolby Digital.

    Das hier oben abgebildete Schmuckstück ist übrigens für schlanke 7.000 Euro zu haben.

    Gag
     
  8. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: DD mit Kopfhörer?

    Ja das war mal was vor so 25 Jahren in der Richtung. Das führte aber damals schon ein Schattendasein und eigentlich war ich der Meinung mittlerweile wär die Sache komplett ausgestorben.

    Gruss Uli
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: DD mit Kopfhörer?

    Kunstkopf durfte ich auch mal mit der ganzen Klasse erleben,
    lustig war,als ein paar Kumpels und ich den Hörer anders herum aufsetzten. ;)
    War schon ne feine Sache.
    Genau wie auch Quadrophonie.
    Tja wie immer hat sich ein System durchgesetzt.
    Das bessere? :eek:
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: DD mit Kopfhörer?

    Der Nachteil der Kunstkopfaufnahmen ist einfach, dass sie nur dann funktionieren, wenn man sie mit dem Kopfhörer hört. Außerdem setzen sie voraus, dass etwas live und ausschließlich über den Kopf aufgezeichnet wird.

    Da heutzutage aber nahezu alles, was man so hört, künstlich abgemischt wird, sind keine Kunstkopfaufnahmen möglich.

    Sie fristen ein Nischendasein bei Liebhabern.

    Im professionellen Bereich und zu Mess-, Test- und Forschungszwecken wird der Kunstkopf aber nach wie vor eingesetzt.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen