1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DBV-T vs. DBV-S

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von rOw, 24. Oktober 2004.

  1. rOw

    rOw Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    50
    Anzeige
    Hallo ertmal,
    ich hoffe das die bezeichnung da oben richtig ist... Ich würde mal gerne von euch wissen wo der Unterschied zwischen Digitalfernsehen über Satellit oder über die Normale Antenne + diese Box ist, damit meine ich nicht das man mit Satellit überall Digitalesfernsehen anschauen und mit der Antenne + Box erst in bestimmten gebieten, sondern wo sind die unterschiede bei der Qualität? Gibt es bei einem von beidem "mehr Sender" und das Wichtigste ist was ist in der Zukunft angesagt ist, wird die Satellitenschüssel aussterben oder ist sie "Zukunftssicherer"? Fragen über fragen :D wenn euch noch wichtige Punkte einfallen schreibt sie einfach dazu, also im allgemeinen möchte ich nur wissen ob Sat oder Antenne in Zukunft das Rennen macht und dazu ne kleine begründung. Thx schonmal rOw
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DBV-T vs. DBV-S

    DVB-S: die meisten (alle :D) Sender. Qualität sehr, sehr unterschiedlich, von Topp bis Premiere Plus.

    DVB-T: nur in bevölkerungsreichen Gebieten im Norden mit wenigen Programmen. Die Hauptprogramme sind aber alle dabei.

    Ansonsten gibt es noch einige technische Unterschiede betreffend Modulation etc. Zukunftssicher ist DVB allemal, ein neuer Stand hat es eh immer schwer, sich durchzusetzen. Siehe bei HDTV.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2004
  3. rOw

    rOw Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    50
    AW: DBV-T vs. DBV-S

    ah so sind die Bezeichnungen richtig ;) wie gesagt leider keine Ahnung von dem kram... Wird das DVD-T wohl mal besser werden als Satellit? (von der Programmvielfalt oder Qualität)?
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DBV-T vs. DBV-S

    Sorry, vertippt :)

    DVB = Digital-Video-Broadcast

    DVB-S Satellit
    DVB-C Kabel
    DVB-T Terrestrisch
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DBV-T vs. DBV-S

    Und DVB-T wird durch die hohen Kosten und der doch geringen Kapazitäten nie die Qualität von Satellit erreichen können. Die Vielfalt erst recht nicht.

    Kabel wird vielleicht mal zu Satellit aufschließen, da die Kapazität im Kabel sehr hoch ist und sicher 95% der Zuschauerwünsche erfüllen kann. Das wird aber sicher noch 5-10 Jahre dauern.
     
  6. rOw

    rOw Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    50
    AW: DBV-T vs. DBV-S

    Kabel ist für mich keine Alternative da es monatliche kostet, ich rüste mir auch grade ne DVB-S analge ein hoffe da klappt alles so wie ich mir das vorgestellt habe. Also aus deinen aussagen entnehme ich das DVB-S immo das "Beste" is oder? Eine Frage noch du hast im ersten post was von HDTV oder so geschrieben was ist das denn?
     
  7. Kirk^

    Kirk^ Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    1.249
    Ort:
    weit weg
    AW: DBV-T vs. DBV-S

    Über DVB-T kannst du ca. 24 Sender empfangen. Jenachdem wo du wohnst und ob bei der überhaupt in DVB-T gesendet wird.
    Über SAT, also DVB-S kannst du ca. 100 frei empfangbare Sender gucken, natürlich sind hier auch alle "wichtigen" Sender dabei. Auch Premiere kannst du über DVB-S mit gültigem Abo empfangen, dieses ist über DVB-T nicht möglich, auch nich in Zukunft.
    Wenn du wirklich auf der sicheren und vielfältigen Seite sein willst, dann steige auf DVB-S um. Es ist das Beste.

    HDTV ist High Definition Television. Standard für hochauflösendes digitales Fernsehen. Leider in Deutschland so gut wie gar nicht verbreitet, eher in den USA.
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DBV-T vs. DBV-S

    6 Transponder à 4 Programme = 24 Programme

    Und über DVB-S kommen mehr als 1000 Programme. Ich habe ja schon über 100 im Kabel.
     
  9. rOw

    rOw Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    50
    AW: DBV-T vs. DBV-S

    Vielen danke euch :)
     
  10. tom-l

    tom-l Senior Member

    Registriert seit:
    19. September 2004
    Beiträge:
    458
    AW: DBV-T vs. DBV-S

    DVB-T kann wegen geringer Programmvielfalt und Vorauswahl durch die Landesmedienanstalten eigentlich nur dann eine Alternative zu DVB-S sein, wenn man keine Satellitenschüssel anbringen darf - aber nach neuesten Gerichtsurteilen darf man ja auch eine Satschüssel auf dem Balkon aufstellen, ohne dass man die Erlaubnis des Vermieters braucht.
     

Diese Seite empfehlen