1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DBV-T oder DBV-S oder DBV-C

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von giwdul, 31. Oktober 2004.

  1. giwdul

    giwdul Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und möchte eine Entscheidung herbeiführen. Ich bin über ISH verkabelt in einem Einfamilienhaus. Ich wohne in Mönchengladbach und liege ab 08.11.04 im Einzugsbereich für DBV-T. Ein einwandfreise Bild ist wohl nur über eine Aussenantenne zu bekommen. Ich möchte ISH kündigen, damit ich die recht hohen Kabelgebüren einsparen kann. Eine weitere Möglichkeit bestünde mit SAT-Antenne. Parallel dazu benötige ich einen einwandfreien Rundfunkempfang, wie ich es übers Kabel gewohnt bin. Ich besitze je 2 Fernseh-u. Radioanschlüsse. Die Kosten sind das entscheidende Kriterium. DBV-C ist natürlich auch möglich. Vielen Dank für eure Antworten im voraus.

    giwdul
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: DBV-T oder DBV-S oder DBV-C

    Auf jeden Fall DVB-S und vielleicht noch eine UKW-Antenne! Alles andere ist Mist.
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: DBV-T oder DBV-S oder DBV-C

    Naja, Mist net gerade ;), aber DVB-S und ne UKW Antenne ist wirklich schon das Beste.

    digiface
     
  4. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Hallo giwdul,

    erst mal herzlich willkommen im Forum!

    [​IMG]

    Hol Dir auf jeden Fall nächsten Montag für 70 Euro bei Aldi den DVB-T Receiver und dazu für 10 Euro von Saturn die Technisat-Stabantenne - dann kannst Du loslegen. [​IMG]

    BlackWolf ist nicht nur der Titel einer Xena - Folge aus der ersten Staffel, sondern auch der Nickname eines fleissigen Forums-Kollegen, der hier ständig den freien Satelliten-Empfang verteidigt. [​IMG]

    BlackWolf kann aber bei DVB-T nur eingeschränkt mitreden, weil er derzeit nicht im Empfangsgebiet wohnt. Da fällt mir die Geschichte vom Fuchs und der Traube ein...

    [​IMG]

    Zusammenfassend kann man sagen, dass jeder, der aufgrund baulicher und mietrechtlicher Gegebenheiten Satelliten-Direkt-Empfang problemlos realisieren kann, schlecht beraten wäre, sich DVB-T zu holen.

    Saviola stellte in einem anderen Thread fest: Satellit ist die erste Liga. DVB-C ist die zweite Liga. DVB-T entspricht dann der Regional-Liga. [​IMG]

    DVB-T hat drei Nachteile:

    1.) Bei einer Netto-Datenrate von 15 MBit/sek ist es Quatsch, vier Sender auf einen Kanal zu quetschen. Wer immer für diesen Mist verantwortlich ist, hat einen an der Waffel. [​IMG] [​IMG]

    2.) DVB-T hat keinerlei Rundfunk-Programme an Bord. Das muss man jedem sagen, der jetzt in DVB-T investieren will.

    3.) Viele DVB-T Receiver sind derzeit sehr unkomfortablel. Mich ärgert an meinem Gerät, dass man auf die Fernbedienung angewiesen ist, um die aller einfachsten Funktionen durchzuführen. Auch ärgert mich, dass die Kiste kein Display hat, auf dem Uhrzeit, Sender-Name oder wenigstens die Programm-Nummer erscheinen.

    Deshalb kann ich nur davor warnen, in einem modernen 4-Personen Haushalt DVB-T als einzige Zugangsquelle zur gegenwärtigen Medien-Vielfalt bei Hörfunk und Fernsehen zu nutzen.

    Anderseits ist DVB-T ideal geignet als Zweitgerät für das Dachgeschoss. [​IMG])

    Und schliesslich hat DVB-T den Reiz des neuen. Wenn Du jetzt 80 Euro investierst, kriegst Du die moderne Technik, von der alle reden, und kannst Deinen Kabelanschluss sofort abmelden.

    Eine Satelliten-Antenne für das Wohnzimmer kommt auf die Wunschliste, und wenn die gebaut ist, kannst Du die DVB-T Kiste als Zweitgerät weiter verwenden.

    So geht das. [​IMG]

    Wenn Du BFBS Television gucken willst, brauchst Du einbe herkömmliche Hausantenne. Dieses interessante Programm gibt es weder auf Kabel noch auf Satellit. Aber Du wohnst im Empfangsbereich und kannst das sehen. [​IMG]
     
  5. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Re: DBV-T oder DBV-S oder DBV-C

    Genau :winken:


    Ich würde eher sagen: als Zweitgerät für den mobilen Empfang. Fürs Auto wäre DVB-T sicher eine Überlegung wert, aber für die Wohnung bleibe ich lieber bei meiner bewährten Kombination SAT+Kabel (1. und 2.Liga) ;)
     
  6. Aeohliah

    Aeohliah Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    3
    AW: DBV-T oder DBV-S oder DBV-C

    Hallo,

    ich bin im Thema ebenfalls ganz neu und hätte gern euren Rat. Ausgelöst durch das Angebot meines Kabelproviders zum Digitalen Fernsehen, bin ich neugierig geworden.
    Eure Antworten zeigen mir zunächst, dass meine Absicht auf DVB-T offensichtlich falsch war. Gut, habe ich verstanden.

    Ich lese, dass DVB-S plus vernünftige Antenne das beste ist. Heisst hier Antenne = SAT-Schüssel? Ich dachte bisher, dafür bräuchte man eine solche.
    Oder genügt eine gute Antenne (innen oder außen?)
    Zur Info, ich wohne in Berlin, also beste Digitalversorgung und bin sozusagen
    gebäudetechnisch unabhängig, kann aller Varianten realisieren.

    Meine weiteren Fragen wären: Gibt es DVB-S auch mit Festplattenrecorder?
    Ist ein AC-3 Ton realisiert ?
    brauche ich hier 2 Tuner, wenn ich parallel
    gucken und anderen Sender aufnehmen will ?
    Muss ich noch was wissen?
    Sorry für die vielen Fragen. Natürlich war ich schon im Fachgeschäft und bin eben genau mit dem Vorschlag DVB-T entlassen worden ??!!??

    Vielen Dank für eure fachmännische Ratschläge
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: DBV-T oder DBV-S oder DBV-C

    Nein, Schüssel für Sat, also zum Fernsehen, natürlich bekommst Du dann auch das digital-Radio über Satellit damit herein, und eine UKW Antenne für Deine Radios, damit Du mit den Radios weiter hören kannst. Sollten Dich Regionalprogramme interessieren die nicht über Sat senden, dann kannst Du sie auch noch mit dieser Antenne empfangen. Wenn aber die Radiosender die Dich interessieren schon digital auf Sat sind, kannst Du Dir die Antenne auch sparen. Mit dem einen Satreceiver kann man dann fernsehen und Radio hören.
    Falls Du doch eine UKW-Antenne brauchst, kann das dann eine Dachantenne sein, oder auch eine Zimmerantenne, aber am besten sollte sie aktiv sein.

    Ja.

    Ja, aber die wenigsten Receiver bekommen es einwandfrei hin, die meisten Modelle haben vielleicht 3 Ausfälle, in einem 90 Minuten Film, die dann meist einen Bruchteil einer Sekunde, manche Receiver sind viel schlimmer, und manche Receiver haben gar keine Störungen, Festplattenreceiver sind meist davon verschont, wenn sie das Signal auf die Festplatte aufzeichnen.

    Ja. Aber egal ob bei DVB-S oder DVB-T oder DVB-C, braucht man pro Gerät einen Receiver, und da es bei Sat die größte Auswahl an Geräte gibt, gibt es dort auch die preislich größte Auswahl.

    Ich würde eine Schüssel von 80 cm am besten aus Aluminium empfehlen.
    Dazu ein Quattroband-LNB mit einem externen Multischalter ( also kein Quad-LNB ), und der Multischalter sollte aktiv sein, um die Verteilpegeldämpfung auszugleichen.

    Das Kabel sollte doppelt geschirmt sein, und bei einer Länge von 100 Meter bei einer Frequenz von 1750 MHz ca. 27dB dämpfen.

    digiface
     
  8. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: DBV-T oder DBV-S oder DBV-C

    Digiface für was ein Quattro LNB? 2 Tuner = Twin LNB.
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: DBV-T oder DBV-S oder DBV-C

    Reichen würde es natürlich schon, aber dann bist Du aber gleich am Maximum, und ich denke, das das digitale Radioangebotschon reicht, nur die meisten wissen nicht, das sie mit diesem "TV"-Receiver auch Radio hören können, und dann fehlen vielleicht schon jetzt, oder Bald ein paar Anschlüsse, wenn man sich sicher ist, das dies nie der Fall sein wird, dann kann man auch ein Twin-LNB einsetzen.

    digiface
     
  10. schildi

    schildi Neuling

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    2
    AW: DBV-T oder DBV-S oder DBV-C

    Ich stehe vor der Entscheidung, ob ich mir eine DVB-T Karte (Technisat Skystar2) oder eine externe USB-Box (Terratec T2) kaufen soll. Je nach Entscheidung kommen die Karte oder die Box in unterschiedliche PCs, deshalb der Unterschied zwischen externer und interner Lösung


    Die Karte bzw. Box soll eigentlich nur zum mitstreamen von TV-Sendungen eingesetzt werden.

    Werde ich mit DVB-T oder mit DVB-S ein besseres Bild und somit eine bessere Aufnahme erzielen?

    Vielen Dank im Voraus.
     

Diese Seite empfehlen