1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DBox2 mit Linux - Noch zeitgemäß?

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von G.E.N.E., 15. Dezember 2005.

  1. G.E.N.E.

    G.E.N.E. Junior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    65
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin Neuling zum Thema Digitalfernsehen, bisher hab ich noch analog empfangen. Derzeit digital über einen anaologen Receiver. Ich wollte jetzt gerne auf Digitalreceiver umsteigen und habe mir ein paar Überlegungen zu den Möglichkeiten des Teiles gemacht. Leider hatte kein "normaler" Receiver das oder war recht teuer (Dreambox). Bis ich auf die DBox mit Linux gestoßen bin.

    Da die DBox meinen Informationen nach schon seit 2002 nicht mehr vertrieben wird, frage ich mich ob die Sache noch zeitgemäß ist bzw. für meine Vorstellungen geeignet?

    * Nett wäre die Möglichkeit, über die Box (z. B. USB oder Netzwerk) Filme auf meinen Laptop aufzeichnen zu können, ohne dass ich den Laptop erst noch mit einer teuren PCMCIA-Karte aufrüsten müsste. Wenn die DBox nen Netzwerkanschluss hat müsste das doch gehen?

    * Ich habe einen WLAN-Router, an dem eine externe HDD über USB angeschlossen ist, wegen zentraler Daten für PC und Laptop. Kann ich vielleicht da über die DBox Filme draufhauen (als Alternative für oben)?

    Ich werde mich mal ein wenig mit den Info-Seiten befassen, aber wenn man mir mal die grundlegenden fragen beantworten könnte, wüsste ich schon einmal, ob die DBox für meine Zwecke geeignet ist. :D
     
  2. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
  3. G.E.N.E.

    G.E.N.E. Junior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    65
    AW: DBox2 mit Linux - Noch zeitgemäß?

    Dort war ich schon, die Seite würde ich auf jeden Fall wieder aufsuchen, wenn ich eine DBox2 modden wöllte. Ich habe aber noch keine und würde gerne wissen ob meine Wünsche realisiert werden könnten. Dort werden z. B. eine ganze Menge an Programm genannt, ich würde ewig brauchen, um mich da durchzulesen nur um am Ende evtl. feststellen zu müssen, dass die DBox nichts für mich ist.

    Speziell die Netzwerkfähigkeit wäre interessant: Möglich über Router per WLAN Daten an Laptop zu versenden? Möglich Musik von externer HDD über Anlage oder Boxen auszugeben (also Musikserver)?

    Wie schon geschrieben, bin ich dabei, mich da ein wenig einzulesen, aber für ein kompletten einlesen, würde ich gerne mal die paar grundsätzlichen Fragen geklärt haben.
     
  4. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: DBox2 mit Linux - Noch zeitgemäß?

    Servus,

    die die Daten über WLan zu senden wird schwierig werden, weil der Datendurchsatz einfach zu gering ist.

    Was ist möglich:

    Filme direkt auf einen NFS Server aufnehmen und abspielen.

    Musik abspielen über das Netzwerk.

    Ich habe z.B. an meiner Dbox eine WLHDD von Asus dran, auf die ich per WLan zugreife und die Dbox per Kabel.

    Dort kann ich Filme aufnehmen und wieder abspielen. Genauso wie eine Wiedergabe von MP3´s möglich ist.
     
  5. G.E.N.E.

    G.E.N.E. Junior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    65
    AW: DBox2 mit Linux - Noch zeitgemäß?

    Wenn ich das mit dem NFS Server aus der tuxbox richtig verstanden habe, nimmst du die Film auf die per Kabel (USB oder Netzwerk?) angeschlossene HDD auf. Wenn dem so ist, wäre es ja auch möglich, die Film über eine an den Router angeschlossene HDD aufzunehmen, wenn ich die DBox2 per Netzwerkkabel an den Router anschließe, oder?

    Auf die gleiche Weise erfolgt dann der Zugriff auf die MP3?

    Eine kurze Frage noch zu Steuerung des ganzen: Ich gehe mal davon aus, es ist kein zusätzlicher Rechner mehr nötig, um das ganze zu steuern oder die "Programmierung" bei der Aufnahme vorzunehmen. Steuerung komplett über DBox2?
     
  6. Ronocker

    Ronocker Gold Member

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    1.581
    Ort:
    München
    AW: DBox2 mit Linux - Noch zeitgemäß?

    Ich streame auch über WLAN, aber es funzt super :winken: :winken: :winken:
    Bei WLAN gibts aber probleme, wenn die datenrate
    mehr als 4,5MB/s ist :( :( :(
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.298
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DBox2 mit Linux - Noch zeitgemäß?

    Dann fällt ZDF, 3sat, ZDF doku schon mal weg. Bei anderen Sendern hat man Spitzen von bis zu 8MBit/s (auch bei Premiere)

    Gruß Gorcon
     
  8. G.E.N.E.

    G.E.N.E. Junior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    65
    AW: DBox2 mit Linux - Noch zeitgemäß?

    Na ja, wenn das mit dem WLAN nicht klappt, ist das nicht sooooo schlimm, mir wäre es wichtiger, wenn ich über die DBox2 auf mp3's zugreifen kann. Über Netzwerkkabel dürfte das doch kein Problem sein, die Filme meine ich?
     
  9. harryhorst

    harryhorst Junior Member

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    81
    AW: DBox2 mit Linux - Noch zeitgemäß?


    Du kannst definitiv über Netzwerk(kabel) streamen. Also sowohl Filme aufnehmen und auch Filme anschauen, die du auf deiner Festplatte liegen hast.mp3 kannst du auch über die box abspielen. Am einfachsten ist das aber eben mit einem Netzwerkkabel, das du problemlos an deinen Pc oder auch Laptop anschließen kannst.
     
  10. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: DBox2 mit Linux - Noch zeitgemäß?

    Die DBox2/Linux in Verbindung mit dem PC, ist immernoch die preiswerteste Möglichkeit sich einen voll digitalen DVD-Recorder/Multimedia-Server ( incl. DD 5.1 Ton ) selber zu bauen.
     

Diese Seite empfehlen