1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAVIC und Videobild in MHP

Dieses Thema im Forum "HbbTV (Hybrid broadcast broadband TV) und Co..." wurde erstellt von Konterfei, 13. April 2005.

  1. Konterfei

    Konterfei Junior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    20
    Ort:
    San Sebastián
    Anzeige
    Hallo.
    Gleich noch ein Thread mit anderer Thematik.

    Ich versuche (neben den anderen Problemen) Zugriff auf den Videostream im Hintergrund zu bekommen. Die DAVIC-Methoden seien dafür angeblich bestens geeignet (http://www.interactivetvweb.org/tutorial/mhp/sectionfiltering.shtml), aber so ganz durchschaubar sind die Davic-Beispiele nicht. Die Webseite von davic.org bietet leider auch keinen (freien) Link zum Download der Spezifikation. (Sehr veraltet.)

    Hat jemand eine Idee, wo man die davic-Spezifikation oder weitere Dokumentation herunterladen kann?

    Hat jemand vielleicht auch schon probiert Pixel für Pixel Zugriff auf den laufenden Videostream zu bekommen und hat Beispielcode?

    Beste Grüße nochmal. ;)
     
  2. cr8y

    cr8y Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Augsburg
    AW: DAVIC und Videobild in MHP

    Hallo!

    Die API-Dokumentation zu den org.davic, org.dvb und org.havi Klassen, die unter MHP 1.0.3 zur Verfügung stehen, ist auf der Seite http://www.mhp.org/index.php?id=216 zu finden. Zu beachten ist, dass die meisten MHP-Stacks nur die Version 1.0.2 implementieren.

    Um einen Zugriff auf die Video-Pixel zu bekommen ist normalerweise JMF 2.0 notwendig (javax.media.DataSink, javax.media.Effect, ...). MHP 1.0.x (und auch MHP 1.1.x) schreiben aber nur die teilweise Implementierung von JMF 1.0 vor, somit gibt es keinen einfachen Weg an die Videodaten (Pixel).

    Wofür soll der Zugriff auf die Videodaten genutzt werden?

    CU cr8y
     
  3. Konterfei

    Konterfei Junior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    20
    Ort:
    San Sebastián
    AW: DAVIC und Videobild in MHP

    Hi.

    Ah, danke. Die Spezifikation lag schon auf meiner Festplatte, aber ich habe wohl in den 700 Seiten die davic-Infos übersehen. War standardmäßig auf der Suche nach JavaDoc-Htmls. ;)

    Ich bin am Anfang meiner Abschlussarbeit und wollte Möglichkeiten und Beschränkungen von MHP&Co. untersuchen. Auch wenn STBs heute VIEL zu langsam sind, wollte ich Bildverarbeitungalgorithmen auf dem Videomaterial laufen lassen, bzw. die Pixeldaten auslesen für zB. Tracking von Objekten. Oder zB. einfach nur für freezeframes und folgende Bildausschnittsvergrößerung, etc...

    Scheint momentan alles nicht möglich zu sein mit JMF1.x&Co. Ob es für selbiges Beispielcode für JMF2 gibt? Vermutlich irgendwo.

    Dann könnte ich die Ideen zumindest simulieren und hoffen, dass in 5 Jahren SetTopBoxen mehr können... Xletviewer erlaubt - was Videomaterial angeht - auch gar nichts, so wie ich das sehe. Oder besteht dort eine Chance?
     
  4. Another

    Another Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    7
    AW: DAVIC und Videobild in MHP

    Das Videobild anhalten ist mit org.davic.media.FreezeControl auch schon mit jetzigen Boxen möglich. Ausschnittsvergrößerungen sind prinzipiell mit javax.tv.media.AWTVideoSizeControl möglich, wobei zwingend nur eine Verkleinerung auf Viertelbild unterstützt werden muss.
    Zugriff auf Pixeldaten ist quasi unmöglich.

    Generell kann ich Dir für derartige Fragen das JavaTV Forum empfehlen:
    http://forum.java.sun.com/forum.jspa?forumID=36&start=0

    Viele Grüße!
     
  5. Konterfei

    Konterfei Junior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    20
    Ort:
    San Sebastián
    AW: DAVIC und Videobild in MHP

    Hey danke für die Infos.

    Ja, Ich dachte halt wirklich an überlagerte Ausschnitte (über dem laufenden oder gefrorenem Stream)... Aber dank dürftiger Implementierung mit JMF1.x und allgemeinen anderen Hindernissen sind meine Ideen wohl zu utopisch...

    Schade dass MHP somit nur zu einem besseren Videotext wird ohne Möglichkeiten das Xlet irgendwie mit dem Videobild zu verschmelzen...

    Beste Grüße zurück.
     
  6. cr8y

    cr8y Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Augsburg
    AW: DAVIC und Videobild in MHP

    Das habe ich noch nicht ganz verstanden: Geht es darum, das Video zu verarbeiten/verändern oder graphische Inhalte über das Video zu legen?

    Anders ausgedrückt: Die Videodaten (Pixel) lassen sich nicht auslesen/verarbeiten (z.B. spiegeln des Videos auf der Settopbox), aber es ist natürlich möglich, eigene graphische Inhalte (Bilder, Texte, ...) über das Video zu legen.

    CU cr8y
     
  7. Konterfei

    Konterfei Junior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    20
    Ort:
    San Sebastián
    AW: DAVIC und Videobild in MHP

    es geht um beides. ;)

    bilder und text in xlets definieren und danach auf dem fernsehr über dem laufenden videobild sehen klappt wunderbar (naja, "wunderbar" ist übertrieben... die beschränkungen bei paletten&transparenzen sind schon schlimm).

    wollte tatsächlich zugriff auf die pixel des videos haben und diese dann verändern oder (falls read-only) wieder in eigene HStaticIcons o.ä. schreiben und selber dem videobild überlagern...


    frohes wochenende,
    Konterfei.
     
  8. cr8y

    cr8y Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Augsburg
    AW: DAVIC und Videobild in MHP

    Graphiken und Texte über das Video zu legen ist kein Problem - Pixel des Videobildes auslesen und verändern schon!

    Wobei: Geht es dabei um das reine Verändern (z.B. einen bestimmten Videoinhalt auf Tastendruck um 90 Grad drehen) oder sollen z.B. bestimmte Elemente des Videos mit einem Rahmen/Überlagerung hervorgehoben werden (d.h. die MHP-Applikation muss den Videoinhalt analysieren damit ein Rahmen um ein sich bewegendes Objekt gezeichnet werden kann)?

    Tja, das ist eine der Optionen im MHP Standard, die schon zu so manchem Spass bei ITV-Projekten geführt hat. Vor allem, wenn es MHP-Settopboxen gibt, die über diese Mindestanforderungen (Farbanzahl und Anzahl Transparenzen) hinausgehen, die Applikation aber auf allen MHP-STBs perfekt aussehen soll und auch noch der Firmen-CI mit wunderbaren roten Farbverlauf genügen muss :).

    CU cr8y
     
  9. Konterfei

    Konterfei Junior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    20
    Ort:
    San Sebastián
    AW: DAVIC und Videobild in MHP

    Ginge denn ersteres? Naja, eigentlich wollte ich ALLES. Also schon kompletten Zugriff auf alle Pixel, um in der Tat bestimmte Objekte zu verfolgen...

    Ja, gruselig. ;-) Kann man zB. Transparenzfähigkeiten einer STB mit irgendeiner get-Methode erfragen? Mal suchen. (Dann könnte man verschiedene Qualitätsversionen bauen, aber ist ja ggf. auch zu aufwendig...)

    cu.
     
  10. cr8y

    cr8y Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Augsburg
    AW: DAVIC und Videobild in MHP

    Nein, das geht nicht - zum einen fehlt auf der MHP-Settopbox der lesende Zugriff auf die Pixel, zum anderen kann man nur auf der Graphik- oder der Backgroundebene Inhalte anzeigen (auf der Graphikebene mit der Einschränkung der Farbanzahl; auf der Backgroundebene zwar 24bit, leider müssen die Daten aber als I-Frame kodiert sein).

    Wäre es für diesen Fall nicht sinnvoller, die Videoanalyse vor der Settopbox auf einem leistungsfähigen Rechner durchführen zu lassen und dann nur noch die Bewegungsdaten an die Settopbox zu schicken? Die MHP-Applikation muss dann "nur" noch diese Bewegungsdaten auslesen und schnell genug über das Video (sprich in die Graphikebene) zeichnen.

    Mir ist keine Methode bekannt, mit der man z.B. die verschiedenen Transparenzstufen abfragen könnte. Die einzige Möglichkeit dürfte sein ein Set von Farbobjekten anzulegen, die für eine bestimmte Qualitätsversion unterstützt werden müssen. Mit der Methode
    Code:
    dvbGraphicsObject.getBestColorMatch(dvbColorObject);
    kann dann die nächstgelegene, unterstützte Farbe ermittelt werden. Je nach Abweichung der unterstützten Farbe zur gewünschten könnte die Applikation darauf reagieren.

    Ich denke aber, dass dies sehr aufwendig ist und nicht unbedingt zu einem besseren Ergebnis führt.

    CU cr8y
     

Diese Seite empfehlen