1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Datenrate allgemein reduziert!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Gonzo 2, 21. November 2004.

  1. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    6.232
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Anzeige
    Nein,
    da Ich die unterschiedlichen Geräte und Empfangsbedingen schon verlebt habe,
    kann Ich sagen :

    DVB-T hat in der Praxis eine vergleichbare Bildqualität wie das analog Kabel :LOL:


    :winken:

    frankkl
     
  2. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    30.029
    Zustimmungen:
    7.080
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Datenrate allgemein reduziert!

    Dann schreib bitte wenigstens fairerweise dazu, dass du keine 2km vom Bremer Sendeturm entfernt wohnst und deshalb auch keinerlei Probleme mit Aussetzern etc. hast.

    Ich bin hier ca. 5km Luftlinie vom Düsseldorfer Rheinturm entfernt und hab mit 'ner passiven Zimmerantenne ebenfalls absolut stabilen Empfang (Signalstärke 50-60%, Qualität auf allen Kanälen 100%). Bei solchen Bedingungen entfallen natürlich schon mal die Probleme, die mit der Fehlerkorrektur zusammenhängen und die bei schwierigeren Empfangslagen und/oder schlechten Receivern vermehrt auftreten können.

    Was die systembedingten Einschränkungen durch die geringe Datenrate angeht: Da finde ich die Qualitätseinbußen erträglich - bei normalem Betrachtungsabstand fällt mir kaum was Störendes auf, nur Farbflächen wirken manchmal etwas unruhig (bei manchen Programmen mehr als bei anderen). Konturen werden dagegen von meinem Humax F2-1000T absolut scharf dargestellt. Subjektiv finde ich das Bild auf keinen Fall schlechter als bei DVB-C, eher etwas besser. Auch mit meinem analogen Kabelempfang kann DVB-T mithalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2004
  3. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    27.747
    Zustimmungen:
    10.654
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Datenrate allgemein reduziert!

    Wahnsinn, Du hast also jeden bundesdeutschen (Kabel-)Haushalt besucht und am Übergabepunkt mit allen 32.000 verschiedenen Fernsehmodellen die analoge Bildqualität mit der von DVB-T direkt vor Ort verglichen?

    [​IMG]
     
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    6.232
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    [​IMG]








    ---

    :winken:

    frankkl
     
  5. PowerUser

    PowerUser Senior Member

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Datenrate allgemein reduziert!

    [​IMG]
     
  6. acer2k

    acer2k Junior Member

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Datenrate allgemein reduziert!

    Also um die Qualität zu streiten ist ziemlich dürftig. Ich bin mit der Qualität vollkommen zufrieden. Immerhin find ich die Quali gleich gut wie bei meinen Analog Kabelfernsehen.
    Wenn die Auflösung bei gleicher Datenrate gesenkt wird, dann wird man wesentlich weniger Klötzchenbildung haben.
     
  7. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: Datenrate allgemein reduziert!

    Hallo,

    das ist doch immer die gleiche Diskussion...

    hatte am Freitag mal mit einem Menschen vom Langenberger Sender gesprochen. Die scheinen da alle der Meinung zu sein, das Bild natürlich NICHT besser geworden ist. So lange 80% der Zuschauer aber nicht in der Lage sind ein gutes Bild zu erkennen; dürfen sich die 20% halt nicht über die Technik ärgern... Aber warum soll der gleiche Sender mit geringer Datenrate ein besseres Bild haben? Das ist möglich aber doch eher schade.

    Im übrigen ist die Qualität nicht alleine auf Datenrate und Auflösung zu reduzieren. Wichtig ist rauschfreies Material und ein gelungener Transfer.

    Und für alle die DVB so geil finden; wie gut kann ein Original-Signal (analog) im Vergleich zu einem Digitalisierten und reduzierten Signal sein? - Ein erstklassiger Empfang vorrausgesetzt.

    Es würde ja auch keiner ernsthaft behaupten können, das eine CD besser klingt als eine Schallplatte (ohne Staub und Kratzer).

    'n schönen Gruß aus dem Bergischen Land

    Watz
     
  8. Grans

    Grans Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Datenrate allgemein reduziert!

    Genau da liegt doch das Problem, ich erinnere mich noch an den Empfang über die gute alte terrestrische Antenne, da gab es Geisterbilder, Schnee und Streifen. Unter den selben Empfangsbedingungen hätte man mit DVB-T sicher ein besseres Bild gehabt. Die Empfangsbedingungen sind oftmals eben nicht erstklassig und da stellt DVB-T schon eine Qualitätsverbesserung dar.

    Genauso wie im übrigen die CD eine Qualitätsverbesserung darstellt, weil die wenigsten ihre Platten staub- und kratzfrei gehalten haben und die CD da doch etwas unempfindlicher ist ;)

    Wenn man Deine "Idealvoraussetzungen" zu grunde legt, hast Du natürlich sicherlich recht, nur die treffen halt in den wenigsten Fällen zu.
     
  9. -grabber-

    -grabber- Senior Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Datenrate allgemein reduziert!

    Hmmm....


    Wenn man Eure Argumentation weiter spinnt, sollte man das LIVE-Erlebnis (analog!) als das zu verbreitende Referenz-Signal nehmen, welches es zu archivieren gilt. Hier dürfte dann das Digitale Format die besseren Karten haben, da es verlustfrei zu kopieren ist und spätere Fehler korrigiert werden können. Das gilt zumindest so lange, wie das Signal nicht komprimiert wird. Hier kommt es dann darauf an, was und wieviel bei der Kompression weggelassen wird und wie das Signal hinterher wieder zusammengesetzt wird und wie das zusammengesetzte Signal wieder für das analoge Wiedergabegerät (TV) aufbereitet wird. (Sender/Receiver)
    Während man bei der analogen Wiedergabe einen enormen technischen Aufwand betreiben muss, um zwangsläufig vorhandene Verluste so gering wie möglich zu halten, ist hier der digitale Aufwand weit geringer und kostengünstiger.
     
  10. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Datenrate allgemein reduziert!

    Auf jedenfall wurde beim Einführen des Digitalen Fernsehen in Deutschland die Chance nicht genutzt die Qualität zu verbessern.

    Das ist der Kritikpunkt an die Deutsche Fürstentümer äh Länder mit Programmhoheit.

    Die Amerikaner z.B. haben mit ihrer digitalen terrestrisches Fernsehnorm namens ATSC DTV es geschafft, 18 verschiedene Auflösungen einzuführen.

    Von normaler NTSC Auflösung bis hin zu HDTV (780p oder 1080i 16:9).

    Weiterhin gibt es eine Gesetzliche Pflicht an die Sender bis zum Jahre 2005 80% der Sendungen in DTV HDTV simulcast abzustrahlen.

    Und definitiv 2006 wird analoges terrestrisches NTSC abgeschaltet.

    Übrigens wurde in dem ATSC DTV nie mobiler Empfang vorgesehen.

    Das braucht auch hierzulande kein Mensch.

    Dafür wurde satte Netto-Bitraten implementiert; klar braucht man ja für HDTV.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2004