1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Datendiebstahl bei Adobe

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von _falk_, 4. Oktober 2013.

  1. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Security-GAU bei Adobe. Hacker hatten Zugriff auf Sourcecode und Kundendaten. Wer dort einen Account besitzt, sollte das Passwort zurücksetzen und sein Kreditkartenkonto im Blick behalten.

    Einbruch bei Adobe: Millionen Kundendaten sowie Sourcecode von ColdFusion und Acrobat geklaut | heise online
     
  2. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Datendiebstahl bei Adobe

    Gerade wurde ich persönlich von Adobe benachrichtigt (Kein Phishing)

     
  3. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
  4. hezup

    hezup Gold Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Datendiebstahl bei Adobe

    Ne, aber da sind ja teils echte Schwachsinnspasswörter bei. Davon ausgehend, dass da bei den Accounts teils auch die Seriennummern von teurer Software hinterlegt sind, käme ich nie auf die Idee "Photoshop" als PW zu benutzen. Dafür braucht man dann auch nicht mal Adobes Server zu hacken...
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Datendiebstahl bei Adobe

    Ich nutze seit rund einem Jahr nur noch Passwortgeneratoren. Für wichtige Zugänge habe ich sogar ein 18stelliges generiertes Passwort gelernt, welches ich für den Einzelfall anpasse.
    Früher habe ich mir Passworte aus Initialien und Geburtsdaten von mir bekannten Paaren gebastelt. Dann musste ich mir zu passenden Zugängen nur das entsprechende Paar merken und die Regeln wie das Passwort daraus abgeleitet wird.
    Inzwischen habe ich aber einen guten Trick gefunden um Passworte zu lernen. Neue Passworte werden auf meinem PC als Zugangspasswort verwendet, und der wird auf automatisch abmelden nach 1 Minute gestellt. Ist ein paar Tage sehr lästig, aber irgendwann kann man das neue Passwort auswendig.
    ca. 10 kryptische Passworte kenne ich heute auswendig, rund die Hälfte davon sind nirgends notiert oder niedergeschrieben. Anfangs fand ich den Umstieg lästig, habe mich aber schnell daran gewöhnt.
     
  6. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Datendiebstahl bei Adobe

    Ich nutze auch generierte Passwörter und speichere diese in einer geschützten Datenbank ab. Wichtig ist mir dabei, dass ich für unterschiedliche Zugänge auch unterschiedliche Passwörter nutze.

    Man könnte wetten, dass viele Adobe-Kunden mit einfachen Passwörtern diese auch für andere Dienste, z.B. paypal nutzen.
     
  7. Drexl

    Drexl Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Datendiebstahl bei Adobe

    Zum SPAM-Versand werden die erbeuteten Daten bereits genutzt.

    Ich lege für jeden Dienst, bei dem ich mich registriere, eine eigene eindeutige eMail-Adresse an. Seit einige Tagen erhalte ich gehäuft SPAM-Mails (bzw. mich an eine dubiose Webseite locken wollen, um mir möglicherweise einen Trojaner unterzujubeln) an diese Adresse.

    Diese eMails sind aber wahrlich stümperhaft gemacht. Eine vermeintliche eMail von Google hat als Absender carryoverdeception@rowlandint.com. Eine andere von WhatsApp kommt von brian.lawson@mail2eros.com
     
  8. Thaddäus

    Thaddäus Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    10.204
    Zustimmungen:
    288
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Datendiebstahl bei Adobe

    Das Problem gibt es ja nicht nur bei Adobe. Generell sind Passwörter wie "1234" oder "passwort" sehr verbreitet. Einige Websites oder auch der Apple-Store haben immerhin eine Sperre drin, wo man Klein- und Großbuchstaben sowie Zahlen benutzen muss. Zwar gibt es dann bestimmt auch noch einige Helden, die einfach "Passwort123" eingeben, aber so bringt man die Leute immerhin vielleicht dazu, sich etwas bessere Passwörter auszudenken.
     

Diese Seite empfehlen