1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Datenabfluss bei Klimainstitut scheint "Klimalüge" zu bestätigen

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Cmdr_Michael, 21. November 2009.

  1. Cmdr_Michael

    Cmdr_Michael Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Es scheint die Klimawissenschaftler hätten ihr "Watergate", in den englischsprachigen Medien und Blogs wird auch bereits sehr viel dazu geschrieben, einzig in Deutschland scheinen die News noch nicht angekommen zu sein.

    Aber der Reihe nach.

    Laut BBC und inzwischen auch nach offizieller Bestätigung durch das Institut selber, gelang es "Hackern" in die Systeme eines des weltweit führenden IPCC Forschungsinstitutes, der University of East Anglia's Climatic Research Unit, einzubrechen und dort Daten zu klauen.

    Nachrichten zu dem Vorfall:
    BBC: BBC News - Hackers target leading climate research unit
    Wall Street Journal: Hacked: Sensitive Documents Lifted from Hadley Climate Center - Environmental Capital - WSJ
    Examiner: Hadley CRU hacked with release of hundreds of docs and emails

    Diese Daten kursieren nun als ca. 60mb großes Zipfile im Netz und in den diversen Tauschbörsen.
    Laut dem Institutsleiter scheinen die Daten echt zu sein.
    Interview: http://www.investigatemagazine.com/australia/latestissue.pdf

    Die Daten beinhalten ca. 3000 Dateien, inklusive mehrerer hundert E-Mails.
    Wenn die Dateien echt sind, dann zeigen die Daten ein absolut katastrophales Bild von den aktuell führenden Klimawissenschaftlern.

    Es wird fleißig gelogen, Daten werden manipuliert und nicht genehme Forschungsergebnisse einfach unter den Tisch gekehrt und "eher gelöscht als veröffentlicht" (Zitat aus einer E-Mail).

    Hier mal ein paar Schmankerl, die zugehörigen kompletten E-Mails kann man unten bei den verlinkten Blogs nachlesen:

    Und vieles weitere. Eine Auflistung gibt es im ersten unten verlinkten Blog.
    Das mindeste was man dazu sagen kann, ist das schlampig, absolut unwissenschaftlich und fährlässig geforscht wurde. Mit nur wenig Phantasie könnte man sogar den Schluss "Verschwörung" aus den Daten herauslesen. Aber diesen Schluss überlasse ich lieber anderen.

    Hier mal ein paar Blogs von Journalisten, die sich die Daten mal angesehen haben:
    Warmist conspiracy exposed? | Herald Sun Andrew Bolt Blog

    Breaking News Story: CRU has apparently been hacked – hundreds of files released Watts Up With That?

    Michelle Malkin The global warming scandal of the century

    http://www.climateaudit.org/?p=7806

    Hackerangriff auf die britischen Climate Research Unit (CRU)! Hunderte Mails merkwürdigen Inhaltes führender IPCC Forscher veröffentlicht!

    Dort findet man eine ganze Reihe weiterer Links auf Analysen.

    Ich bin mal gespannt was aus der Sache wird.

    Btw, erst letzte Woche wurde das oben geannte Institut bei Spiegel Online erwähnt.
    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,661308,00.html
    Bereits dort mussten Sie zugeben, dass statt der vom IPCC errechneten 0,2C Erwärmung seit 1998, bereinigt ganze 0,0C übrigbleiben und selbst unbereinigt nur 0,02C! Es wird also bereits seit 11 Jahren nicht ein ny wärmer auf der Erde!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2009
  2. MSNBC

    MSNBC Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020
    Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB
    AW: Datenabfluss bei Klimainstitut scheint "Klimalüge" zu bestätigen

    Michelle Malkin als Quelle?? Ich habe fast meinen Kaffee auf das Display geprustet...

    Die "Dame" kann nur das, wie ihre Webseite heißt - "hot air". Plus tonnenweise Gift.

    Ich liebe diese Propaganda. Morgen verkünden die gleichen Leute, die Schwerkraft gibt es auch nicht...

    Ich möchte mal mehr als manipulierte Daten von diesen Leute sehen/hören...

    Das ist die gleiche Mischpoke, die Obama's Gesundheitsreform mit dem Massenmord im KZ Dachau auf eine Stufe stellt und von schwarzen Hubschraubern der UNO schwadroniert, welche die US-Amerikaner versklaven wollen... :eek:



    Nun mal Butter bei die Fische:

    Quelle: Climate Depot: Everything You Need To Know About 'ClimateGate'

    Gerade in den USA ist die Lobbyorganisation "FreedomWorks" der verurteilten Gauners Dick Armey dabei, massenhaft Webseiten zur "Aufklärung" - voller Lügen - aufzusetzen. Obama's Gesundheitsreform wird Oma töten, die Veteranen, Republikaner. Tierisches Fett ist unbedenklich - in allen Mengen, Qucksilber im Fisch ist gesund, etc... Der Schwachsinn findet kein Ende. Bestimmt stecken die auch wieder dahinter... Dick Armey - Wikipedia, the free encyclopedia FreedomWorks - Wikipedia, the free encyclopedia

    Und hier noch was für alle durchgeknallten Anhänger von Verschwörungstheorien Top 25 reasons to give a damn about climate change | Grist
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2009
  3. Cmdr_Michael

    Cmdr_Michael Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Datenabfluss bei Klimainstitut scheint "Klimalüge" zu bestätigen

    Neben der guten Frau von Fox-News, sind noch viele weitere Quellen genannt. Außerdem findet man einige E-Mail Samples, die meine ich für sich sprechen.

    Deine einzige Quelle bezieht sich auf die "Real Climate" Seite, die auch in einer E-mail vorkommt:
    Quelle:Warmist conspiracy exposed? | Herald Sun Andrew Bolt Blog (Namen habe ich für das Forum hier unkenntlich gemacht)
    Bei solchen E-Mails kommt mir die Real-Climate Seite noch weniger seriös vor, als Fox News.
    Außerdem wird in einer anderen Mail ganz klar von "Use Tricks ... to hide the decline" gesprochen, siehe Wall Street Journal. Das spricht erstmal für "Falsifying of Data".
    Nur um das nochmal klarzustellen. Das dahinter eine "Verschwörung" steckt, halte ich auch für Blödsinn.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2009
  4. MSNBC

    MSNBC Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020
    Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB
    AW: Datenabfluss bei Klimainstitut scheint "Klimalüge" zu bestätigen

    Fixed News wurde in einer Woche zweimal erwischt, falsche Bilder zu zeigen. Bei einer von Lobbyisten organisierten Demo gegen eine Krankenversicherung für 46 Mio. Menschen wurden alte Bilder vom 12.9. gezeigt, als der Gott der Geisteskranken - Glenn Beck - diese organisiert hatte (aber selbst nicht hin ging). Weil dort mehr Leute anwesend waren. Und selbst damals wurde bei Fox gelogen - aus weniger als 100.000 Teilnehmern wurden 1,6 Mio. gemacht.

    Und erst vor zwei Tagen wurden Bilder aus dem Wahlkampf gezeigt - vorgeblich waren die Massen gekommen, um Palin's Buch signieren zu lassen. Das waren auch wieder weniger als zu der Wahlkampfveranstaltung. Aber man konnte ja auch nicht die Bilder verzweifelter Menschen aus Indy zeigen, die sie ausbuhten, weil die Halbgöttin ihr extra gekauftes Buch nicht signiert hat. Menschen, die nicht erklären können, was sie denn eigentlich an ihr toll finden. Und ihre wenigen Positionen nicht einmal kennen (und in eine Kamera hinein das Gegenteil erzählen).

    Jedesmal ein "bedauerlicher" Fehler... :D

    Das WSJ ist übrigens inzwischen auch im Murdoch-Lager, wie FNC oder NY Post... Murdoch hat bisher noch jede Zeitung ruiniert.

    Die BBC berichtet nur über den Hackerangriff, mehr nicht. Soweit zum Thema "andere berichten auch".

    Aber manchen ist halt jede Unwahrheit recht, um die eigene Ideologie zu beweisen...

    Die Industrielobby "Clean Coal Coalition" (USA) hat sogar Briefbögen gestohlen und gefälschte Briefe an den Kongreß geschickt, in denen ihre Talking Points angeblich von anderen Gruppen unterstützt werden. Fanatiker, die dringend mal den Gefängnispsychologen besuchen sollten...

    Diese Leute haben kein Skrupel zu lügen, zu betrügen, zu hintergehen was das Zeugs hält. Kein Wunder das Wissenschaftsleugner am liebsten zu Fox Noise gehen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2009
  5. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Datenabfluss bei Klimainstitut scheint "Klimalüge" zu bestätigen

    Sind wir nicht langsam am Ende der Eiszeit? Da muß es doch ein bißchen wärmer werden.:confused:
     
  6. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Datenabfluss bei Klimainstitut scheint "Klimalüge" zu bestätigen

    Das es Schwankungen gibt sollte klar sein, das diese Schwankungen von den Augenverschließern und "Kritikern" als Angriffspunkt genommen werden ist auch klar....
    Bestätigt ist gar nichts ausser das alle Mittel recht sind.
     
  7. Cmdr_Michael

    Cmdr_Michael Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Datenabfluss bei Klimainstitut scheint "Klimalüge" zu bestätigen

    @MSNBC

    Ich sehe kein inhaltliches argumentieren von dir.
    Du pickst dir nur 1-2 Nachrichtenseiten die darüber berichten heraus und sagst wie schlecht diese Nachrichtenseiten sind?

    Und? Nach deiner Logik, müsste man in Frage stellen, dass Freiburg gestern gegen Werder 0:6 verloren hat, weil z.B. die Bild darüber berichtet hat.

    Gib mal bei Google News den Namen der Universität ein und staune wer darüber wie berichet: 337 verschiedene Treffer
    Google News: Hackers expose climate brawl

    Und ich Frage mich wie du auf dieses Lagerdenken kommst. Die gehackten sind die guten und die Hacker sind nur bezahlte Propagandisten. Vielleicht solltest du mal selbst in die Daten schauen und stauen, wer die Klimaforschung finanziert und den Wissenschaftler sogar mit Formulierungshilfen unter die Arme greift, darunter ist z.B. Shell.

    Wie bereits vorher gesagt, sollten die Daten echt sein (und dies bestreitet bisher niemand), dann kommen dort Sätze vor, die Zweifel an der wissenschaftlichen Integrität der Forschung in diesem Institut hervorrufen.

    Ich hoffe dieser Fall wird ordentlich von externer Stelle untersucht, vorher können wir eh nur spekulieren.
     
  8. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Datenabfluss bei Klimainstitut scheint "Klimalüge" zu bestätigen

    Ist mal wieder klar. Das Klima ändert sich nicht, weil man Treibhausgase in die Atmosphäre bläst und alle können weitermachen wie bisher :rolleyes:

    Ich frage mich wirklich, warum so viele die eindeutigen Eigenschaften der Treibhausgase so vehement bezweifeln? Was ist das Ziel dieser Leute? Wollen die einfach nur ihr Gewissen beruhigen oder weswegen kommen solche Sachen immer wieder hoch?

    Eindeutig ist ebenfalls, dass die Emission von CO2 hauptsächlich durch endliche Ressourcen geschieht und das es noch etliche andere Gründe gibt, diese Rohstoffe nicht oder nicht so schnell zu verbrauchen. Auch ist klar, dass bspw. Öl für viele Produkte benötigt wird, die nichts mit dem einfachen Verbrennen des Öls zu tun haben. Warum wird dann immer wieder alles in Frage gestellt, worüber sich die Wissenschaft einig ist? Machen windige Verschwörungstheorien so viel Spaß, dass man entgegen jeder Vernunft den Leuten einreden will, dass die Weltbevölkerung so weiter machen sollte wie bisher und die absolut wichtigsten endlichen Ressourcen einfach verbrennen sollte? Das ist einfach nur idiotisch.
     
  9. MSNBC

    MSNBC Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020
    Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB
    AW: Datenabfluss bei Klimainstitut scheint "Klimalüge" zu bestätigen


    Gegen das Verneinen klarer Tatsachen hilft auch kein Argumentieren. Da ist keine sachliche Diskussion mehr möglich. Zumal die von Dir so verehrten Leugner des Klimawandels keine Argumente bringen, nur Verschwörungstheorien. Das ist der Ersatz von Tatsachen durch Glauben/Bauchgefühl. Du kommst ja nicht das erste Mal mit dem Unsinn angekleckert. Für mich ist die gleiche Liga wie Scientology.
     
  10. MSNBC

    MSNBC Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020
    Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB
    AW: Datenabfluss bei Klimainstitut scheint "Klimalüge" zu bestätigen


    Da stehen klare wirtschaftliche Interessen dahinter. $$$$$ und €€€€€

    Die Dreckschleudern müßten ja vielleicht ihre Produktionslinien ändern und das kostet Geld - ergo verminderte Profite.

    Da gibt es dann auch Lobbygruppen mit offensichtlichem Lug und Betrug.

    Die schwitzen Blut und Wasser, der US-Kongress könnte ein Klimaschutzgesetz verabschieden, das ihre Profite mindert.

    Die sehen ihre Felle wegschwimmen wie die HMO-Mafia (Krankenkassen), die 30ct vom US-$ als Gewinne verbuchen (sprich 30%) - selbst in Vegas nehmen die Kasinos nur 20ct (sie dürften sogar 25ct)...

    Dabei finden sie halt auch immer die sprichwörtlichen nützlichen Idioten...

    Capitol Briefing - House Unearths a 14th Forged Letter from a Lobbyist
    Investigation Launched Into Clean Coal Coalition Forged Letters
    Another Forged Letter By Clean Coal Lobbyists
     

Diese Seite empfehlen