1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Daten von HD S2 über USB oder LAN Kabel?

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von gordengekko, 2. Februar 2009.

  1. gordengekko

    gordengekko Neuling

    Registriert seit:
    8. Dezember 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe jetzt die fünf Seiten diesen Forums durchgesehen und schon einige Beiträge gefunden, die im weitesten Sinne zu meiner Frage/ meinem Anliegen passen. Allerdings muss ich sagen, dass ich absoluter Laie bin und daher auch einige der sehr genauen Erklärungen nicht komplett nachvollziehen konnte.

    Wie so viele möchte ich jetzt auch einige Filme von der Festplatte meines HD S2 auf den PC bringen um sie dort zu brennen. Bevor ich mir jetzt ein LAN Kabel kaufe, könnte ich zum Transfer auf den PC nicht auch einen 8GB USB Stick nehmen?

    Und kann ich dann das Programm Mediaport noch verwenden oder wie geht es dann weiter?

    Würde mich freuen, wenn sich ein Geduldiger findet, der mir altem Mann ;) das Ganze mal in einfachen Worten etwas näher bringt. Vielen Dank schon mal dafür!!
     
  2. IGL

    IGL Senior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    HDS2 + Panasonic TH42PZ80EA
    AW: Daten von HD S2 über USB oder LAN Kabel?

    Das mit dem USB-Stick funktioniert ganze ohne Mediaport. Den Stick mit FAT/FAT32 formatieren und schon ganz losgehen.
    Die Aufnahmen kopierst du dann direkt vom HDS2 aus (Menü, Festplatte, Aufnahmen kopieren) und kannst sie am PC weiter verarbeiten (z.B. mit Nero Recode).
     
  3. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Daten von HD S2 über USB oder LAN Kabel?

    Das ist halb richtig:
    Mit Mediaport wird das auf dem USB Stick abgelegte Filmchen (Beispiel: Gute Nacht Marie.ts) in das DVD ODER mpg Format gewandelt.

    Er braucht schon für mpg das Nero Vision, um es zu bearbeiten.

    Merke: per USB, werden längere Dateien(größer 4 GB) gesplittet
    per LAN bleibt die Datei ganz (geht aber langsamer, als mit USB)

    Mit Nero Recode kann man nur DVD´s kürzen und kopieren.
     
  4. IGL

    IGL Senior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    HDS2 + Panasonic TH42PZ80EA
    AW: Daten von HD S2 über USB oder LAN Kabel?

    DVD 'Format' ist MPEG2 ;)

    Und jede halbwegs vernünftige Videosoftware kann mit direkt mit den Transport Streams (.ts) arbeiten.
     
  5. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Daten von HD S2 über USB oder LAN Kabel?

    Er wollte eine einfache Antwort. Natürlich kennt (fast) jeder das DVD Format : *.VOB ;)
     
  6. hschenk

    hschenk Board Ikone

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    3.460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digicorder HD-S2 160GB, Viaccess, AlphaCrypt Classic, Hitachi 55PD9700C Plasma
    AW: Daten von HD S2 über USB oder LAN Kabel?

    @gordengekko
    Ich versuch es.

    LAN erfordert einiges Know-How über Netztwerke, Windows, Adressen etc. und gelingt trotzdem (wie man erfahren hat) nicht jedem. Die Übertragungsgeschwindigkeit ist sehr langsam.
    Vorteil: Grosse Aufnahmen werden nicht gesplitted (nicht unterteilt).

    USB-Sticks kann man einfach vorne einstecken und Aufnahmen draufkopieren. Heutztage gibst Sticks bis 32GB (aber noch teuer).
    Sie müssen FAT32 formatiert sein (sind sie meistens von Haus auf).
    Dateien über 4,18GB Grösse (z.B. HD-Filme) werden automatisch gesplitted (max 4,18GB grosse Teilstücke).

    USB-Festplatten: da gilt das gleiche wie bei USB-Sticks, jedoch sind die wesentlich schneller. 3,5"Platten sind schneller als 2,5" und eine eigene Stromversorgung wird empfohlen. Wichtig ist auch da die FAT32 Formatierung. Bei allzu grossen externen USB-Platten kann es sein, dass der Receiver diese nicht erkennt.

    Die Videodaten liegen nun als .TS (Transponder-Stream) oder .TS4 Dateien (HD) vor. Es gibt im Zusammenhang mit MEDIAPORT die Möglichkeit, diese Aufnahmen zu editieren, auf DVD-Format zu wandeln und auf Disk zu brennen. Man braucht einige Einarbeitungszeit.

    Einfacher sind spezifisch hierfür geschriebene Programme, die aber etwas kosten. Wenn man es einfach haben will, lohnt sich dies aber allemal.

    ConvertXToDVD 3
    ist derzeit mein Favorit, da dieses Programm jedes HDS2-Format (SD + HD) erkennt und sauber auf DVD brennt. Komfortabler und einfacher gehts nicht. Solange die Ampel grün zeigt, gibts eine hervorragende Qualität. Nachteil: kann nicht schneiden (dies geht aber auf dem HDS2 nunmehr relativ gut).
    Dieses Programm ist Shareware (40€). Hier: http://www.vso-software.fr/products/convert_x_to_dvd/

    DVR-Studio Pro 2 ist ein Deutsches Produkt und kann auch schneiden. Testversion verfügbar. Nachteil: Kann (noch) keine HD-Aufnahmen verarbeiten. Eine Beta-Version für HD kann getestet werden. Ist etwas teurer.
    Hier: http://www.haenlein-software.com/

    Mit diesen beiden Programmen hat man sofort ein Erfolgserlebnis und eine gute DVD-Qualität. Beide Programme haben kein Problem mit geteilten Aufnahmen.

    Natürlich gibt es zahlreiche weitere Software, jedoch sind meist zusätzliche Vor-Konvertierungen erforderlich oder die die Programme sind bombastisch und für Normalmenschen manchmal schwer verständlich.
     
  7. hschenk

    hschenk Board Ikone

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    3.460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digicorder HD-S2 160GB, Viaccess, AlphaCrypt Classic, Hitachi 55PD9700C Plasma
    AW: Daten von HD S2 über USB oder LAN Kabel?

    Leider nein.
    Nero 9 (nach Angabe des Herstellers die Nr 1 Brennsoftware!) z.B. erkennt .TS / .TS4 vom HDS2 nicht. Man muss vorher mit TSRemux konvertieren.

    DVD muss auch nicht zwingend MPEG2 sein. Dies trifft nur bei "normalen" 4,7GB DVD's zu.
    DVD-9 können z.B. mit Nero im AVCHD Format (HDTV) gebrannt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2009
  8. gordengekko

    gordengekko Neuling

    Registriert seit:
    8. Dezember 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Daten von HD S2 über USB oder LAN Kabel?

    Wow, erstmal vielen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht und die Zeit genommen haben, absolut klasse! Ihr habt zwar keinem alten Mann über die Straße geholfen, aber ich würde sagen für heute ist Eure gute Tat erledigt ;)

    Hat mir sehr geholfen, vor allem, da ihr Euch alle bemüht habt, es einfach und für mich verständlich zu schreiben :D.

    Vielen Dank nochmal, ein tolles Forum und wunderbare User hier!!
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.089
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Daten von HD S2 über USB oder LAN Kabel?

    Wird dazu das HD Format in normale DVD Auflösung (720x576) umgewandelt?
    Dann würde ich das nicht als "sauber" bezeichnen.
    Oder wird das HD Format auf eine Daten DVD in einem Containerformat in gesendeter Auflösung abgelegt, so dass es von einer PS3 zB. auch wieder in HD abgespielt werden könnte?

    Gruß
    emtewe
     
  10. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Daten von HD S2 über USB oder LAN Kabel?

    Ich schließe mich den Ausführungen meines Vorredners hschenk an :)

    Hier vielleicht noch ein paar Ergänzungen:
    Als Übertragungsart bevorzuge ich definitiv LAN, da hier die Probleme mit der FAT32-Formatierung wie Dateiteilung etc. nicht auftreten.
    Außerdem entfällt halt ein Arbeitsschritt, da nach dem Übertragen per LAN die Daten gleich schon auf dem Rechner sind, mit dem ich dann auch weiter verarbeite!
    Z.b beim USB-Stick muß ich ja erstmal vom HD S2 auf den Stick kopieren, danach vom Stick auf den Computer, ggf. noch wieder die "Schnipsel" zusammenfügen etc., im Zweifelsfall bin dann insgesamt auch nicht schneller als bei der Übertragung via LAN...

    Die Übertragung erledige ich mit der Software "Mediaport" von Technisat, gibts auf der Technisat-Homepage in der jeweils aktuellen Version zum Download.
    Hab sogar noch einen Router dazwischen von Draytek, mit der Direktverbindung HD S2-Rechner wirds wahrscheinlich noch einfacher funktionieren...

    Die weitere Verarbeitung passiert bei mir mit der "AV-Suite" von Lostech, das ist eine Sammlung von kostenfreien Software-Paketen.
    (Einfach nach "Lostech AV-Suite" googeln).
    Hiervon benötige ich eigentlich nur 2 Programme:

    "MPEG2Schnitt MOD" zum Schneiden der Dateien erlaubt frame-genauen Schnitt mit "Smart-Rendering", d.h. es werden nur die GOPs wo tatsächlich der Schnitt erfolgt, neu rekodiert, der Rest bleibt in Originalqualität erhalten!
    "ProjectX Simple GUI Addon" wird dann benutzt zum Erstellen der fertigen DVDs.
    Zum Brennen des fertigen .iso Images nehm ich dann Nero, geht aber auch mit "IMG Burn", das ist eine hervorragende kostenfreie Brenn-Software, in die ich mich aber erst noch einfinden muß...

    Die von hschenk erwähnte Software "DVR-Studio Pro" hatte ich auch bereits ausgiebig im Test, allerdings gefielen mir die schwerfällige Handhabung nicht und framegenaues Schneiden mit "Smart-Rendering" gab es auch nicht...
    Außerdem kostet die Vollversion auch noch Geld :)

    Zum Thema HD-Schnitt ohne Auflösungsverlust bin ich selbst im Moment grad am Tüfteln, werd Euch dann aber auf dem Laufenden halten, welche Kombination (bei mir) am Besten funktioniert.
    Eine Umwandlung mit "Convert X to DVD" kommt bei mir nicht in Frage, da hierbei die HD-Auflösung umgerechnet wird in SD-Auflösung!
     

Diese Seite empfehlen