1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Datenübertragung Recorder > PC / Aufnahmequalität

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von jeanyfan, 24. Juni 2006.

  1. jeanyfan

    jeanyfan Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    83
    Anzeige
    Hi,

    Habe mich jetzt auch mal mit dem Thema digital aufzeichnen befasst und hätte noch ein paar Fragen bezüglich DVD-Festplattenrecorder:

    Meines Wissens nach (bei Fehlern bitte korrigieren!) zeichnen die Recorder im Video Mode als vob, im Video Recording Mode als vro auf. Wie sieht es mit der Kompatibilität beider Formate (vor allem vro) mit anderen DVD-Playern und vor allem auch mit PC-DVD-Laufwerken aus?

    Wie funktioniert die Datenübertragung zwischen Recorder und PC? Kann ich das nur über den Umweg machen, die aufgezeichneten Daten auf DVD zu brennen und diese dann am PC einzulesen oder gibt es ähnlich den Festplattenreceivern auch DVD-Festplattenrecorder mit USB-Anschluss, um die Daten direkt zu übertragen. Möchte dies nämlich ggf. gerne tun, um die Videos mit DivX noch ein wenig weiter zu komprimieren.

    Wie viele Stunden Video bekomme ich in guter Qualität (also keine sichtbaren Kompressionsartefakte, gute Schärfe, möglichst wenig Bildrauschen) maximal auf eine DVD? Mit DivX sind es ja etwa 4 - 5 Stunden in guter Qualität, kann das bei ähnlicher Qualität auch erreicht werden? Geht mir einfach darum, dass zur Archivierung von TV-Serien schon mehr als nur zwei oder drei Folgen auf einen Rohling passen sollten.

    Danke schon mal für eure Hilfe beim Beantworten meiner Fragen ;)

    jeanyfan
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Datenübertragung Recorder > PC / Aufnahmequalität

    Wieviel Video (in Minuten) du in toller Quallität auf DVD bekommst hängt vom Ausgangsmaterial ab (Bildinhalt, Quallität). Da muß man einfach einwenig experementieren.


    Das Maximum bekommst du wenn du die digitalen Daten direkt auf HDD speicherst (HDD Receiver bei DVB Empfang).
    Dann gehst du nicht den Umweg über die digital/analog und nochmalige analog/digital Wandlung sondern speicherst das MPEG2 Video so wie es der Sender verschickt.

    Ich nutze auch das direkte Aufzeichen der MPEG2 Daten wie sie vom Satelieten kommen.
    Ich habe letzdens eine 4:15h Aufnahme von VOX auf einen 4,3GB Rohling gepackt und konnte keinen Unterschied zur Orginalquallität ausmachen. Die Orginalquallität (die digitalen Daten vom Sender direkt verlustrei gespeichert) waren dabei circa 6GB (die Orginaldaten wie von VOX gesendet nach dem Schnitt als DVD geauthort) die ich mit Nero Recode runtergeschrinkt habe.

    Das zeigt auch in welch niedriger Bitrate manche Sender senden. In dem fall wäre eine HQ Aufnahme (60min. pro 4,3GB Rohling) mit einen DVD Recorder absolute Platzverschwendung gewesen. Da man durch nachträgliches neukompremieren mit höherer Bitrate einfach nicht mehr Quallität bekommt.

    Das ZDF sendet z.B. hingegen mit einer richtig hohen Bitrate. Da passen dann auch mal gerade 1:30h auf ne DVD. Da würde es sich dann auch lohnen eine entsprechend hohe Bitrate am DVD Recorder einzustellen.

    Wobei man bei DVD Recordern üblicherweise mit einer etwas höheren Bitrate aufzeichnen sollte als die Sender Senden. Da man bei der D/A und D/A Wandlung verluste hat die man dann mit einer höheren Bitrate ausgleichen muß um annäeren die gleiche Quallität zu erhalten.
    Ferner können Sender ja auch mit verminderter Auflösung senden um Bitrate zu sparen. Da Recoder aber das Bild mit 720x576 Digitalisieren braucht man in dem Fall eine wesentlich höere Bitrate zur Aufzeichnung.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2006

Diese Seite empfehlen