1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das PREMIERE All-IN-PAKET 2004

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Sansanvai, 5. November 2004.

  1. Sansanvai

    Sansanvai Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    35
    Anzeige
    Das PREMIERE ALL-IN-PAKET 2004 DIREKT

    1. Berechnung von Premiere Direkt :mad: 2. Erneute Berechnung trotz Zusage der Kostenfreiheit :eek: 3. Die ALL-IN AGB´s gelesen :p 4. Das Verkaufsprospekt von ALL-IN gelesen :D 5. ALL-IN ist ALL-IN :cool:


    Allgemeine Geschäftsbedingungen der Premiere GmbH & Co. KG

    3. Zahlungshinweise

    3. 2 Die Gebühren für die abgerufenen PREMIERE Select (Direkt) Programme werden zum Bestellzeitpunkt des jeweiligen Programms zur Zahlung fällig, soweit nicht im Rahmen des PREMIERE All-In-Paketes bereits mit der monatlichen Gebühr abgegolten.


    Das Verkaufsprospekt von Premiere 1/ 2002 " Herzlich Willkommen" mit Leistungsbeschreibung.

    PREMIERE Select (Direkt) - Hier gehen Wünsche in Erfüllung
    Top Movies, Erotik vom Feinsten oder absolute Sport-Highlights. Im CINEDOM, auf BLUE MOVIE oder im SUPERDOM sind Sie der Programmdirektor.

    CINEDOM bietet Ihnen eine faszinierende Auswahl an Kino-Highlights als TV-Premieren. Bei einem monatlichen wechselnden Titelangebot ist Aktualität und Abwechslung vorprogrammiert. Sie haben dabei die freie Wahl unter topaktuellen Filmen zur Wunschzeit.
    PREMIERE All-In-Paket: ohne zusätzliche Kosten
    PREMIERE Basic-Paket: € 6,-
    Alle anderen Pakete: € 3,-

    Im SUPERDOM erleben Sie große Boxkämpfe und Wrestling live. Einfach freischalten lassen und mitfiebern! Außerdem haben Sie die Auswahl aus anderen Sport- und Entertainment-Events.
    PREMIERE All-In-Paket: ohne zusätzliche Kosten
    Alle anderen Pakete: individueller Preis! Nähere Infos finden Sie bei Premiere

    Sinnliches Vergnügen oder aufregende Erotik: BLUE MOVIE bietet Ihnen täglich verführerische Filme. Jeden Film können Sie einzeln bestellen und zu der von Ihnen gewählten Anfangszeit einschalten!
    PREMIERE All-In-Paket: ohne zusätzliche Kosten
    PREMIERE Basic-Paket: € 6,-
    Alle anderen Pakete: € 3,-


    Die Verträge laufen nach diesen AGB´s und Verkaufsprospekten weiter und es gelten die AGB´s aus dem Vertragsabschlussjahr!

    Wer jetzt eine Berechnung erhält und das obwohl seit z. B. 4 Jahren die Kosten nicht berechnet wurden muss umgehend Einspruch einlegen und sich auf diese o. g. Angaben der Premiere GmbH & Co. KG beziehen. Wenn jemand niemals für einen Boxkampf z. B. Klitschko, Tyson, Williams, ... gezahlt hat muss er auch in Zukunft nicht dafür zahlen! :p

    Nimmt der Kunde die Berechnung stillschweigend an, akzeptiert er die Vertragsänderung des All-In-Paketes. SPORT war immer inklusive für die All-In-Kunden und kann nicht nach belieben berechnet werden. SUPERDOM Sport, wie o. g. beinhaltet diese Boxkämpfe und mehr. Alles was auf Premiere Select (Direkt) gezeigt wird is All-In. :winken:

    Die Events, die ich heute bei Premiere im Internet unter Premiere Select (Direkt) EVENT bestelle sind schon mit den monatlichen Gebühren abgegolten. Also ist BigBrother kostenlos und wurde deshalb nie berechnet, auch Konzerte Janet Jackson live in concert, etc. All-In! :D

    Premiere versucht nun die Verträge durch die Berechnung der Gebühren zu ändern, wer diese akzeptiert hat selbst Schuld und zahlt drauf! :winken:

    Es gibt Medienanwälte die dieses sofort bestätigen werden und ausserdem kann der Kunde umgehend mit Kündigung drohen. Für ein Unernehmen ist es schwer Kunden zu werben, aber noch viel schwerer diese an sich zu binden.

    Auch die Konkurrenz ist am Horizont aufgetaucht und Premiere kann sich eine schlechte Presse nicht leisten. Im Internet sind genügend Anbieter und RTL World, etc. wollen das PPV demnächst anbieten. Bald wird es einen Anbieter geben, der in 50 Sprachen die neuesten Hollywood Produktionen, Sportevents, etc. zeigen wird. Durch die Globaliesierung und die neue Technik ist jede Kundenbindung für Premiere wichtig. :p

    Wenn ein All-In-Kunde 25 Jahre bei Premiere ist zahlt er € 16,500.00 bei € 55,00 oder sogar € 18,000.00 bei € 60,00 (12M). Nun hat der Kunde auch noch eine 2. Smartcard und zahlt noch viele Euro´s mehr an Premiere!

    Verwandte und Bekannte werden geworben! Aber Kunden die abgezockt werden durch solche Maschen, werden ein schlechtes Gewissen haben Premiere weiter zu empfehlen!

    Also All-In ist All-In und nicht das was gerade am meisten Gewinn verspricht! Der Kunde ist König, auch bei Premiere und niemand muss diese Vertragsänderungen akzeptieren.

    Laut Gesetzgeber gibt es ein Gewohnheitsrecht, welches nach 3 - 4 Jahren als All-In-Kunde wohl in Anspruch genommen werden kann. Es ist in den Verkaufsunterlagen inkl. und in den AGB´s von Premiere inkl. die Angebote von Select (Direkt) ohne zusätzliche Kosten zu nutzen!

    Jeder All-In-Kunde kann Premiere auf Erfüllung der vereinbarten Leistungen drängen oder rechtliche Schritte einleiten. Bei den vielen Kunden mit All-In-Paket 0,2 % von 3,000,000.00 Kunden lt. aktueller Pressemitteilung, werden da ja regelrechte Sammelvertragsbrüche vorgenommen. Warum hat nicht ein Kunde angefangen eine Sammelklage vorzubereiten?

    Laut diesem Forum sollen sogar die Callcenter von Fremdfirmen betrieben werden, die auf Provisionsbasis arbeiten! Deshalb lachen die auch immer so am Telefon, wenn man sich als Premierekunde über die falsche Berechnung beschwert. Wollen den Kunden praktisch die Leistungen verkaufen und können dann bald in Vorruhestand gehen. Scheint sich zu lohnen die Leute zu verarschen!?!

    Nachrichten nicht an den Service senden, sondern an die Pressestelle für Journalisten! Direkt beschweren über Premiere Direkt beim Unternehmenssprecher! GOOGLE

    www.Wettbewerbszentrale.de ist auch eine Adresse für solche Fälle!
    • Deutschland ist ein schönes Land und wir haben Gesetze zum Vertragsbruch!!!

    Don´t worry be happy !!!




     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2004
  2. 6335033

    6335033 Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    7
    AW: Das PREMIERE All-IN-PAKET 2004

    Egal was du eingenommen hast. Überleg dir mal, vielleicht reicht beim nächsten mal auch die Hälfte;-)
     
  3. Smokie1408

    Smokie1408 Senior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Timbuktu
    AW: Das PREMIERE All-IN-PAKET 2004

    lööööl, und wie kommst Du darauf,das hier zu posten? Wer hier aufem Board aktiv is weiß das. Viele andere All-In Kunden nich und wenn die sich übern Tisch ziehen lassen, kann ich nur sagen:"schelber suld:)"
     
  4. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Das PREMIERE All-IN-PAKET 2004

    Ich versteh nur Bahnhof Bratkartoffel :eek:
     
  5. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Das PREMIERE ALL-IN-PAKET 2004 DIREKT


    Schon wieder jemand von den Toten auferstanden??

    bye Opa :winken:
     
  6. Sansanvai

    Sansanvai Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    35
    AW: Das PREMIERE All-IN-PAKET 2004

    Ich schreibe, damit ich Kunden mit ALL-IN die Situation darstellen kann und dem ein Ende gesetzt wird. Premiere soll sich darüber im klaren sein, dass dieser Umgang mit den Kunden nicht begründet werden kann!!! :cool:

    AGB´s können nicht nach belieben verändert werden, um somit eine Berechnung zu rechtfertigen. Bald berechnet man den Kunden den Heimatkanal!!! :eek:

    Wenn ich mich bei Unternehmen in Deutschland und Euopa umsehe, bemerke ich keine annährend so drastischen Maßnahmen um die Kunden zur Kündigung zu bewegen!!! Wer will noch einen ALL-IN Urlaub buchen, wenn er in naher Zukunft auf dem Hotelflur übernachten kann. :winken:

    Wenn Maybach seine Kunden so behandeln würde??? :love:

    Als Premiere Probleme hatte haben die All-In-Kunden zu Premiere gehalten und das eingeschränkte Programm akzeptiert. Wenn von 3.000.000 Kunden 0,2% All-In-Kunden sind ergibt dieses immerhin 6.000 Kunden, die pro Monat mindestens € 55,00 bezahlen. Nach meinen Rechenkünsten macht das € 330.000,00 ( € 3.960.000,00 i. J.). Noch nicht genug Einnahmen aus All-In-Paketen??? :eek:

    Für mein Unternehmen würde ich mir solche Kunden wünschen und mir die Hände reiben!!! :cool:
     
  7. Smokie1408

    Smokie1408 Senior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Timbuktu
    AW: Das PREMIERE All-IN-PAKET 2004

    Und wenn jeder jeden 2. Tag nen Film bestellt? Dann sind die 55 Euro aber schnell aufgebraucht und es wird ne Nullnummer draus. Darum geht es. Was meinste, warum Prem die All-In so schnell wie möglich alle loswerden will?
     
  8. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: Das PREMIERE All-IN-PAKET 2004

    PREMIERE muss für jede PPV Bestellung an den Lizenzinhaber bezahlen.

    Deshalb legt PREMIERE bei den All-In-Assos drauf.
     
  9. Sansanvai

    Sansanvai Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    35
    AW: Das PREMIERE All-IN-PAKET 2004

    Kein Unternehmen kann die Kunden zur Kündigung zwingen, wenn Sie auf Ihre vertraglich zugesicherten Leistungen bestehen!!! :D Ich kann doch nicht anfangen mein eigenes Wettbewerbsrecht zu entwerfen. Gesetz ist Gesetz und wer sich nicht daran hält, muss die Konsequenzen mit einkalkulieren! :cool:

    Wenn alle All-In-Kunden sich zusammen gegen diese Machenschaften entgegenstellen, wird nichts von dem Vorhaben Wirklichkeit!!! :winken:

    Warum bei der Allianz eine Rechtschutzversicherung oder eine Advocard in der Tasche, um nur zuzusehen?!? :rolleyes:

    ...
     
  10. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Das PREMIERE All-IN-PAKET 2004

    Sollten die URALTEN All-In-One Pakete nicht schon längst alle umgestellt worden sein? Ausserdem mussten doch alle ab April mehr zahlen so das ich dachte das es auch die All-in-One Leute betriff?

    All-In-One war doch das mit der "PPV-Flatrate" warum sollte Premiere diese Verträge überhaupt noch zu den "alten" Konditionen verlängern?
     

Diese Seite empfehlen