1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

das perfekte Koaxkabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von die.katze, 7. Mai 2009.

  1. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    das fast perfekte Koaxkabel

    hallo.

    bitte entschuldigt die immer wiederkehrende Frage, aber ich kann mich einfach zwischen den folgenden 2 Produkten nicht entscheiden:

    VIALUNA CCD100+ ClassA

    - 6,8 mm Kupfer-Koaxialkabel doppelter Schirmung
    - 27,49 dB/100m bei 2050 MHz
    - 1,1mm reinem Kupferinnenleiter

    VIALUNA CCD110 ClassA

    - 7,4 mm Kupfer-Koaxialkabel vierfach Schirmung
    - 26,8 dB/100m bei 2050 MHz
    - 1,01 mm reinem Kupferinnenleiter

    genaue Daten hier.

    Nun würde ich gern wissen, ob es mehr auf die Abschirumung ankommt (2fach zu 4fach), oder mehr Wert auf die dicke des Innenleiters geachtet werden sollte.

    Bitte um Hilfe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2009
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: das perfekte Koaxkabel

    Ich habe es dir jetzt schon mehrfach gesagt was ich davon halte.

    Viel schlimmer als das du jetzt zum 5ten mal nach der gleichen Sache fragst ist das du dafür jetzt den 5. Beitrag aufmachst (man schaue deine "alten" Beiträge an !).

    Das ist SCHRECKLICH.

    Wenn du so weitermachst und immer wieder nach total unwichtigen neuen Sachen fragst dann wirst du mit dem Bau deines Vorhabens Ende 2012 fertig sein.

    Und "Vialuna" ??? Du schaust zu sehr auf den Preis und nicht nach Qualität. Die muss eben bezahlt werden (z.B. Kathrein Kabel).
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: das perfekte Koaxkabel

    P.S.

    Das Wort "fragst" hat mir einiges an Kopfzerbrechen gemacht !!! Aber scheint zu stimmen, siehe hier

    P.P.S.

    hätte ich jetzt für diese Ergänzung ein neues Thema aufmachen sollen ? Nein, habe nur einen neuen Beitrag in diesem Thema verwendet.
     
  4. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: das perfekte Koaxkabel

    ich vertstehe einfach nicht, warum ich zu dem teuren Kabel von Kathrein greifen soll, wenn die Dämpfungswerte sogar schlechter sind.

    Bitte um Erklärung. Und was ist so verkehrt an Vialuna.

    Ich würde nur einfach gern wissen, ob es sinvoller ist auf die Dicke des Leiters oder auf die Schirmung zu achten. DANKE


    PS: Sorry @satmanager. Aber wie finde ich zu meinem alten Thema. Mit der Suchfunktion komme ich nicht klar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2009
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: das perfekte Koaxkabel

    Doppelpost durch Serverfehler /gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2009
  6. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: das perfekte Koaxkabel

    Beide genannten Merkmale wirken sich auf unterschiedliche Teilaspekte des Kabels aus.

    Ein dicker Innenleiter hat eine geringere Signaldämpfung, eine 4-fache Abschirmung hat bessere Schirmdämpfung zur Folge.

    Problematisch ist es, wenn man hier nur schwarz/weiß denkt: niedrige Dämpfung ist gut, hohe Abschirmung ist gut.

    Bei geringen Kabellängen spielt die Dämpfung z.B. gar keine so große Rolle (die Werte werden ja immer auf 100m angegeben) und die Schirmung ist auch so eine Sache. Wenn man z.B. Werte über 90dB erreichen möchte, so ist dies mit F-Aufdrehsteckern schon relativ schwierig. Man muss also die gesamte Verteilung betrachten, nicht nur das Kabel und dessen Schirmdämpfung.

    Das ist ein Billighersteller, der ziemlich viel Ramsch produziert. Teilweise (nicht bei den Kabeln) sind die "Messwerte" div. Produkte so widersprüchlich, dass sie gar nicht stimmen können. Wenn man das sieht, gewinnt man nicht gerade Vertrauen in den Hersteller und seine Produkte. Ob das Kabel gut ist, oder nicht, kann man aus der Ferne nicht beurteilen.

    Mach Deine eigenen Erfahrungen mit dem Kabel, oder verlasse Dich auf anerkannte Qualitätsprodukte, mit denen andere User bereits positive Erfahrungen gemacht haben und bezahle die paar Euro mehr, was bei einer langjährigen Nutzung überhaupt keine Rolle spielen sollte.

    Ich glaube, ich hatte Dir auch bereits in einem anderen Thread mal geschrieben, dass von den beiden von Dir verlinkten Kabeln beide im Grunde relativ gleichwertig für den Anwendungsfall sind.

    Bei Kathrein kannst Du auf die Messwerte vertrauen. Zudem sind die Werte nicht schlechter, sondern etwa gleich: z.B. das LCD 95 hat eine Schirmdämpfung von > 100 dB und 28.7 dB Dämpfung bei 2.150 MHz. Vialuna gibt seinen Messwert von 26dB bei 2.050 Mhz an und ermittelt gar nicht erst einen Messwert bei 2.400 Mhz. Die Messwerte sind also etwa vergleichbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2009
  7. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: das perfekte Koaxkabel

    gut ok.

    von der Antenne dvb-t gehen einmal 12 meter zu einem Verstärker (qualität 100, signal 50 -> gemessen mit 5 meter Kabel zwischen Antenne und Receiver).

    Vom Verstäker (ca. 10dB Anhebung) würden dann 25 Meter von diesem Kabel bis zum Receiver gehen.

    Nun zum Satman 45. Einmal mit 25 Meter zum Receiver und ein zweites Mal mit 50 Meter (evtl. Inlineverstärker dazwischen).

    Sollte bei diesen Längen nun eher auf das Signal (Innenleiter) oder auf die Dämpfung (Schirmung) geachtet werden???
     
  8. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: das perfekte Koaxkabel

    Die genannten Längen sind unkritisch. Ein Inline-Verstärker ist nicht nötig. Mit einer Schirmdämpfung von 90dB bist Du auf der "sicheren" Seite. Mehr Schirmdämpfung erreichts Du mit einfachen F-Steckern sowieso nicht, da müsste dann der Fachmann mit entsprechenden Kompressionssteckern zu Werke gehen.

    Beide Vialuna-Kabel würden Dir die gewünschten Bilder auf den Bildschirm bringen. Empfehlen würde ich Dir das LCD 95 oder ein vergleichbares Markenprodukt.
     
  9. RalfT

    RalfT Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: das perfekte Koaxkabel

    halte die angegebenen Daten des Datenblatts vom angesprochenen Kabel für
    widersprüchlich.

    Meines Wissens nach gibt es kein Kabel mit weißem PVC-Außenmantel, welches UV-stabil wäre.
    Ebenso ist mit Sicherheit nicht ganz ohne Grund das "Meßprotokoll"
    fast unlesbar.

    Gutes KoaxKabel kostet halt auch seinen entsprechenden Preis.

    zum Anwendungsfall: gerade hier ordentliche KoaxKabel verwenden und nicht auf irgendwelche angegebenen Traumwerte vertrauen.
    Evtl. hat die Satman 45 einfach nur zuwenig Blech-/Alufläche

    Einen Inline-Verstärker brauchst Du bei ordentlichem Kabel sicherlich nicht.#
     
  10. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: das perfekte Koaxkabel

    hmmm...

    also auch bei einer satman 45 (schwaches Signal und Stärke), brauche ich keinen Inlineverstärker zur Überbrückung von 50 metern???

    naja @RalfT. ich probiere es trotzdem mal mit dem 100x ClassA. Hat immerhin einen 1,1 mm Innenleiter aus reinem Kupfer.

    Wenn das nicht hilft wähle ich mal das Kathrein
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2009

Diese Seite empfehlen