1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das perfekte Geheimnis

Dieses Thema im Forum "Kinonews" wurde erstellt von Hoffi67, 14. November 2019.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.567
    Zustimmungen:
    1.472
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Drei Frauen (Karoline Herfurth, Jella Haase, Jessica Schwarz) und vier Männer (Elyas M'Barek, Florian David Fitz, Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring): Jeder hat ein Handy, das macht insgesamt sieben Mobiltelefone. Als die Freunde eines Abends zum Essen zusammenkommen, kommt ihnen plötzlich eine Idee. Sie spielen ein Spiel: Jeder legt sein Handy in die Mitte des Tisches und ganz egal, wer nun welche Bilder oder Nachrichten geschickt bekommt, und seien sie noch so kurz - alles muss mit den anderen geteilt werden. Telefonate sind nur über den Lautsprecher erlaubt. Doch was als kurzweiliger Zeitvertreib beginnt, der ein bisschen Spannung in den Abend bringen soll, führt schon bald zu einigen peinlichen und angespannten Situationen voller Überraschungen. Und schon bald droht nicht nur die Stimmung zu kippen, auch die langjährigen Beziehungen stehen durch die Aufdeckung von brisanten Lügen und Geheimnissen auf dem Spiel...


    MEINE KRITIK: Die Creme de'la Creme des deutschen Kinos geben sich in '' Das perfekte Geheimnis '' die Klinke in die Hand. Erinnerungen an '' Der Vorname '' werden wach und Gemeinsamkeiten zumindest mit dem deutschen Pendant kommen zu Tage. Fangen wir mit dem Cast an, denn der ist perfekt gewählt auf der Frauen Seite mit Karoline Herfurth, Jella Haase und Jessica Schwarz, alle Ihre gespielten Rollen passen in einer gewissen Art zu Ihrer Figur. Bei den Männern (Elyas M'Barek, Wotan Wilke Möhring, Frederick Lau und Florian David Fitz sieht es ähnlich aus und so entwickelt sich ein köstlicher und auch derber Schlagabtausch der kein Auge trocken lässt und obwohl mir bisweilen zuviel sexistisch dialogisiert wurde, habe ich öfter zum Lachen angesetzt und musste über die eine oder andere Missverständlichkeit lächeln.


    Wer Filme wie der Vorname mag, wo der gesamte Film an einem einzigen Schauplatz stattfindet, wird seine Freude am Film haben, da Deutschlands Top Stars zuweilen zu Hochform auflaufen. Wer aber eher ein Fan des Vornamen Originals ist, dass durch seinen Charm und spitzfindigen Humor besticht, wird mit dem teils derben sehr direkten und auch zuweilen etwas sexistischen Anstrich seine Probleme haben. Ich persönlich stehe lieber auf den feinen französischen Humor, hatte aber mit der durchaus ideenreichen und auf die heutige Zeit getimten deutschen Komödie meinen Spass.


    (y)(y)(y)(y)(y)(y)(y)7/10(y)(y)(y)(y)(y)(y)(y)(y)(y)(y)



    [​IMG]