1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Optimum aus einem kleinen Spiegel herausholen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von AstrABC, 30. April 2005.

  1. AstrABC

    AstrABC Neuling

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Guten Tag,
    ich hab da ein paar fragen zum Thema Empfang mit einem kleinen Spiegel.
    Da ich aus Platzmangel für die Unterbringung des Spiegels einen kleinen wählen musste, ist der Empfang oft nur bei genauer Ausrichtung möglich. Ich möchte mir da etwas Spielraum verschaffen, um dieser millimeter-justierung zu entgehen.
    Welche Möglichkeiten gibt es, oder welche würdet Ihr mir empfehlen?
    Was bringen teure LNBs oder Signalverstärker?

    Ich hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen.

    bye
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Das Optimum aus einem kleinen Spiegel herausholen

    1. einen besonders empfindlichen Receiver
    2. ein besonders rauscharmes LNB > Achtung! die angegebenen Werte entsprechen nicht immer der Realität :rolleyes:
    3. besonders hochwertiges Koax-Kabel ohne irgendwelche Kupplungen oder Verteiler
    4. Signalverstärker sind nur bedingt sinnvoll, auch hier gilt wieder: besonders rauscharm und vor allem temperaturstabil

    Alternative Möglichkeiten:
    - Flachantenne ab ca. 50cm Seitenlänge (entspricht einer 60er, ist allerdings um ein vielfaches teurer
    - 60er Offset "auf den Rücken drehen", die Antenne wird seitenverkehrt aufgestellt, also mit dem LNB-Ausleger nach oben, so kann man sie fast unbemerkt auf dem Balkon unterbringen, der aufrecht stehende LNB-Arm kann mit Pflanzen verdeckt werden, es gibt auch Konstruktionen, wo sich eine Sat-Antenne in einer beleuchteten Gartenlampe verstecken lässt, im Praxistest ist diese allerdings weit hinter den andern Lösungen zurückgeblieben.
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Das Optimum aus einem kleinen Spiegel herausholen

    Bei 2 fehlt noch der Signalkiller nummer eins, die Fensterdurchführung.

    Aber genau ausrichten muss man die Schüssel selbst bei einem Meter.

    digiface
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Das Optimum aus einem kleinen Spiegel herausholen

    Um so größer die Schüssel, um so genauer muss ausgerichtet werden (Richtwirkung).
     
  5. AstrABC

    AstrABC Neuling

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Das Optimum aus einem kleinen Spiegel herausholen

    Aha, danke für eure Antworten. Übrigends ist die Anlage auf einem Boot montiert. Alles ist daher 12v fähig. Die Schüssel wird nur bei Bedarf aufgestellt, sie muss daher klein sein, weil sie während der Fahrt im Boot untergebracht werden muss.
    Das mit je grösser die Schüssel, desto ganauer muss ausgerichtet werden leuchtet ein. Es ist auch nur eine kleine Schüssel. Ich denke, dass ich wohl mit einem empfindlicherem Receiver und einem besseren LNB zu meinem Ziel komme.
    Aber falls jemandem noch etwas einfällt, immer raus damit :)

    bye bye
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Das Optimum aus einem kleinen Spiegel herausholen

    Naja, ich weiss ja nicht wie groß die Schüssel ist, aber 60 cm soll sie schon sein, 75 cm ist besser, 85 cm sind noch besser, kommt natürlich auch auf den Platz an.

    digiface
     
  7. TassenbodenII

    TassenbodenII Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    169
    AW: Das Optimum aus einem kleinen Spiegel herausholen

    u.a
    Klar 85 cm für Camping, Klasse warun nicht gleich 1,20 von Kathrein mit Motor dran ?
    für Digital geht ab 35 cm (siehe Board) und die muss nun mal genau ausgerichtet werden, weil man den maximalen Pegel braucht und den grössenern Öffnungswinkel von Nachbarsats fernhalten muss. Mit ein 45cm kann man prima analog und digital TV gucken, eigne Erfahrung und ohne Milimeterbasteln. Zu empfehlen ist als LNB das 0.4 von Sharp, weil erstens klein und leicht,2. wenig Strombedarf (schont den Akku), 3 guter Empfang, 4. höchste Verträglichkeit mit vielen Receiver. Bei den Receiver sollte man sich bei Technisat umsehen oder probieren halt.
     
  8. TassenbodenII

    TassenbodenII Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    169
    AW: Das Optimum aus einem kleinen Spiegel herausholen

    u.a
    Klar 85 cm für Camping oder Boot, Klasse warun nicht gleich 1,20 von Kathrein mit Motor dran ?
    für Digital geht ab 35 cm (siehe Board) und die muss nun mal genau ausgerichtet werden, weil man den maximalen Pegel braucht und den grössenern Öffnungswinkel von Nachbarsats fernhalten muss. Mit ein 45cm kann man prima analog und digital TV gucken, eigne Erfahrung und ohne Milimeterbasteln. Zu empfehlen ist als LNB das 0.4 von Sharp, weil erstens klein und leicht,2. wenig Strombedarf (schont den Akku), 3 guter Empfang, 4. höchste Verträglichkeit mit vielen Receiver. Bei den Receiver sollte man sich bei Technisat umsehen oder probieren halt.
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Das Optimum aus einem kleinen Spiegel herausholen

    Nunja, es geht hier um eine Schüssel auf einem Boot, und da das Boot im Wasser nie 100% still daliegt, wackelt der Feed wohl aus einer 45 cm Schüssel leicht raus. Zuhaus an der Hausmauer, kannst Du ne 45 cm dran machen, aber ein Schiff schaukelt immer.
    Und ob das jetzt ein Segelbootchen ist, oder ne Jacht oder ein Transportschiff, weiss man ja nun nicht.
    Wobei ein Transportschiff noch am stabilsten im Wasser liegt, dort wird zwar auch jeder cm gebraucht, hier lassen sich aber auch leichter 20 cm mehr Durchmesser unterbringen, was bei einem Segelboot nicht so leicht der Fall ist, jedoch mit einem Segelboot ( zum campen ), wird man durch die schnelleren Schaukelbewegung wohl zu 95% aus der Ausrichtung drausen sein.

    Ausserdem sagte ich : .... kommt natürlich auch auf den Platz an.

    digiface
     
  10. TassenbodenII

    TassenbodenII Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    169
    AW: Das Optimum aus einem kleinen Spiegel herausholen

    Nicht richtig gelesen ? Nichts verstanden ? Ich empfehle die 45 für portable Sachen, es ist ein sinniger Kompromiss zwischen 35 oder 60 cm oder mehr.
    Die 45er ist nicht so kritisch in der Ausrichtung wie die 35cm oder eine 85 cm
    Eine 60er bringt nicht viel mehr im Digitalen.
    Ausserdem gab es mal einen Beitrag eines Bootsbesitzers der am liebsten sich weniger als 30 cm auf den Kahn geschraubt hätte und er hat den analogen Empfang sogar noch den Vorzug geben .
     

Diese Seite empfehlen