1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das hat uns gerade noch gefehlt...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von lagpot, 20. Mai 2004.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    Haben wir da richtig gehört...? Ausgerechnet TollCollect hat jetzt stolz verkündet, das geplante Lkw-Maut-System eigne sich „grundsätzlich auch für die Erfassung von Pkw-Mautgebühren“.

    Da atmen alle deutschen Autofahrer gleich erleichtert auf. Denn bei TollCollect wissen wir: Das wird erst mal nix...

    Wir erinnern uns: TollCollect ist das Konsortium der Firmen DaimlerChrysler, Telekom und der französischen Cofiroute. Mitte Februar mussten diese drei Perlen des HighTech einen veritablen Offenbarungseid leisten. Warum? Sie hatten das großangekündigte Maut-System für Lkw einfach nicht hingekriegt.

    Es sollte das neueste und modernste der Welt werden, satellitengesteuert und unerreicht! Es endete in einer Blamage. Nichts klappte, immer wieder mussten die Einführung und selbst Testläufe verschoben werden!


    Schließlich trat Verkehrsminister Stolpe auf die Notbremse, kündigte die Verträge. Da hatte sich der Schaden durch Einnahmeausfälle schon auf stolze 6,5 Milliarden Euro summiert. TollCollect bekam eine zweite Chance, „besserte nach“ – und will das System für Lkw nun zum 1. Januar 2005 einführen...


    Jetzt also das Ganze nochmal? Lieber nicht, bei rund 45 Millionen Autos!

    Verkehrsminister Stolpe hatte allerdings auch schon eingeschränkt: Auf keinen Fall soll es eine flächendeckende Maut geben. Eine Gebühr soll nur für einige wenige Verkehrsprojekte (z. B. Tunnels) erhoben werden, die privat finanziert werden.

    Entwarnung also für TollCollect. Da können sich die Techniker ganz auf die dicken Brummer konzentrieren. Schließlich sind's nur noch acht Monate bis zur Einführung der Lkw-Maut...

    Quelle

    mfg
    lagpot
     
  2. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    Wäre doch viel zu teuer die Geräte in alle Autos einzubauen.

    Wieso? Da macht man es doch im Rennsteigtunnel intelligenter. Man setzt einfach dauerhafte Blitzer ein und senkt das Tempo auf 80. Die Blitzer sind dann über ein Netzwerk verbunden und der Autofahrer bekommt am nächsten Tag Post. Auch wenn dann nur auf Dauer 1-3 Prozent schneller fahren, so hat man doch ein System was sehr viel Geld bringt.
    Mit der Begründung, dass es eine Gafahrenstelle ist, sollte man wohl mit Blick auf Tunnelkatastrophen keine Probleme haben.
     
  3. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    Das müsste dann ja auch nur der dumme Autofahrer bezahlen.

    Hätte man sich einfach mal an den anderen Länder orientiert, wo es die Maut schon ewig gibt. Da hätte man mit Sicherheit keine Ausfälle.

    Oder gleich bei Jugend forscht nachgefragt: Da haben es 2 Jugendliche intelligenterweise einfach mit der W-Lan Technik gelöst. Wäre billiger und auch schon längst einsatzbereit gewesen.

    Aber was sind schon 6,5 Milliarden € in den Sand gesetzt ha!

    <small>[ 20. Mai 2004, 15:11: Beitrag editiert von: HarryPotter ]</small>
     

Diese Seite empfehlen