1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Glück an meiner Seite

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 20. August 2015.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.899
    Zustimmungen:
    569
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Die klassische Pianistin Kate (Hilary Swank) erfährt, dass sie an amyotropher Lateralsklerose, kurz: ALS, leidet. Die Nervenerkrankung zwingt sie bald, sich eine Assistentin zu suchen, und so trifft sie Bec (Emmy Rossum). Die chaotische Studentin, die Probleme hat, ihr Liebes- und Privatleben zu sortieren, und die gestandene Musikerin könnten nicht unterschiedlicher sein. Trotzdem entwickeln sie, gerade als zwischen Kate und ihrem Mann Evan (Josh Duhamel) die Emotionen hochkochen, eine zutiefst intime, zugleich unkonventionelle und ehrliche Beziehung zueinander. Während Kates Entschlossenheit und Penibilität Stück für Stück auf Bec abfärben, wird Kate spontaner und lebensfreudiger. Zusammen entdecken sie ihre Schwächen und Stärken und entwickeln sich zu den Frauen, die sie sein müssen, um den Herausforderungen ihres Lebens entgegenzutreten.

    MEINE KRITIK: Über Krankheiten gibt es viele Filme, mal besser mal schlechter gelungen. Das Glück an meiner Seite, gehört zum ersteren und das nicht zuletzt durch die beiden starken schauspielerischen Leistungen von Hilary Swank und Emmy Rossum. Hilary Swank, spielt wie so oft zurückhaltend stark die an ALS erkrankte Musikerin Kate. Die eigentliche Entdeckung des Films, ist für mich jedoch Emmy Rossum, die die zum Anfang aufmüpfige und völlig verdrehte Bec spielt. Dieses ungleiche Duo, wird zum eingespielten Team und das macht Spaß zuzusehen! ALS ist eine extrem schlimme Krankheit, die langsam fortschreitet aber nach und nach die gesamte Muskulatur des Menschen zerstört! Der Film drückt nicht auf die Tränendrüse, aber ist trotzdem sehr ergreifend inszeniert! Letztendlich gibt es nur einen
    aussichtslosen Weg für die Betroffenen, da es bisher keine Heilungschancen gibt. Die Frage ist, wie man Ihn geht und mit wem! 7/10


    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2015
  2. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    187
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    AW: Das Glück an meiner Seite

    Ein sensibles Drama, welches mich jedoch nicht so gepackt hat, wie "Still Alice". Keine Frage, Hilary Swank spielt die an ALS erkrankte Frau authentisch, kommt aber nicht ansatzweise eindringlich rüber. Der eigentliche Star des Films ist definitiv Emmy Rossum als Bec, die in der Pflege von Kate (H. Swank) ihre Lebenserfüllung sieht. Endlich einmal eine Herausforderung, welche sie nicht verkackt hat (wie sie selbst in der Handlung zugibt). Beide Frauen werden im Laufe des Geschehens zu besten Freundinnen und stehen sich näher als irgendein anderer Verwandter oder sogenannten Freunden. Emotional bewegend fand ich die Szene, als Bec Klavier spielt und Kates Hände auf Becs gelegt werden. Pluspunkte für den Film gibt's dafür, dass er nicht allzu sehr auf die Tränentrüse drückt und für die hervorragende Performance von Emmy Rossum. Von mir sehr gute 6/10 Punkte.
     

Diese Seite empfehlen