1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Erste überschreitet "Schallgrenze" von 40 Prozent Marktanteil

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Februar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München - Die WM-Wettkämpfe der Biathleten gingen am Sonntag im südkoreanischen Pyeongchang zu Ende. Die Übertragungen im Ersten, für die der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) federführend verantwortlich ist, wertet der Sender als "ein Riesenerfolg".

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Johnny

    Johnny Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Das Erste überschreitet "Schallgrenze" von 40 Prozent Marktanteil

    moin,

    komisch finde ich dann das obwohl ja des öfteren auch in der ARD von einem systematischem Doping der Russen gesprochen wurde, aber dennoch keine weiteren Schritte passierten... eigentlich hätten sie sofort aus der übertragung aussteigen müssen :D :D :D
    vergleicht man das jetzt mit einem anderen Sport kann man mal sehen was für ne Lobby der alpine Verband wohl hat...

    alaaf!

    :winken:

    greets
    johnny
     
  3. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.578
    Zustimmungen:
    244
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Das Erste überschreitet "Schallgrenze" von 40 Prozent Marktanteil

    naja, das ist ja wohl was anderes, wenn ein Verband dopt. Beim Radsport kann man nur noch von systematischem Doping sprechen. Solange kein Sportler aus einem anderen Land als Russland positiv getestet wird, ist dieser Sport zumindest weitgehend noch sauber, hoffe ich jedenfalls. Beim Radsport muss man ja Angst haben, dass die Typen reihenweise vom Rad kippen, wenn die nicht bis unter die Haare voll Chemie stecken.
     

Diese Seite empfehlen