1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Ende der Tonbandkassette

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Eike, 15. Mai 2007.

  1. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.673
    Ort:
    Magdeburg
    Anzeige
    Als ich neulich im Flieger unterwegs war habe ich mal ein stockkonservatives Tagesblatt, ich glaube es war "Die Welt" zur Hand genommen.

    Während ich so gelangweilt das Machwerk durchblätterte bin ich über einen Artikel gestolpert der mich dann doch mitnahm und Erinnerungen wachrief.

    Dort wurde verkündet das die Tonbandkassette nun auch von den letzten Elektronikmärkten aus dem Verkauf genommen wird.
    Irgendwie betrübt es einen ja doch der in der Jugend mit dem Kassetenrecorder groß geworden ist und dadurch musikalische Freiheiten genoss, insbesondere weil man ja in der DDR nicht einfach so an Schallplatten mit westlicher Musik herankam die äußerst selten erstanden werden konnten.
    Der Kassetenrecorder, immer mit Mängeln behaftet, war Pflicht bei den Jugendlichen.

    Mein erstes Zusammenkommen mit einem Kassettentonbandgerät war als sich mein Vater für 900,- stramme Ostmarkt aus dem RFT-Geschäft so um die 1973/74 ein japanisches Importgerät "Crown" holte. Ein Radiorecorder mit MW/UKW-Empfang, Zwangsautomatische Aussteuerung der Aufnahme, mitgelieferten externem Mikrofon. Das Ding musste übrigens 3x Umgetauscht werden weil es in Kombination mit den DDR-Kassetten Bandsalat verursachte. (Welche Komponente da Schuld hatte weiß ich nicht) Egal das vierte Gerät lief und mein Vater war verzückt.:D
    Etwas später kamen dann die DDR-Geräte in den Handel und waren etwas billiger. Der Stern-Recorder, ein Gerät mit schickem Holzgehäuse und empfangstabielen Radioteil, war klanglich dem Plastikjapaner haushoch überlegen und mein Vater hatte den Kauf des "Crown" bereut.

    Meine eigene Kassetenrecordergeschichte:
    Zur Jugendweihe den neueren Sternrecorder. Leder hatte dieser aber auch ein Plastikgehäuse mit schlechterem Klang aber ein stabieleres Kassettenteil.
    Später ab der Lehre und als Eigenverdiener habe ich aber schell auf HiFi-Technik gesetzt und somit aus meiner sich damals auf Spulentonbandgeräte.
    Die damaligen Kassttendecks aus DDR-Produktion haben durch die Bank weg nichts getaugt. Das "Tesla B113" läuft übrigens heute noch mit wunderbaren Klang über die Harman-Kardon-Anlage. Mit der Möglichkeit die Bandgeschwindigkeiten einzustellen ist man damals auch in der Lage gewesen klassische Musik hochwertig aufzuzeichen.
    Zu DDR-Zeiten lief dieses Gerät über die HiFi-Anlage "RK 88 sensit IC" das einen, auch heute noch, sehr hochwertigen Klang hatte mit den Boxen "BR50". Eine "Rückfall" zur Kassetentechnik hatte ich nochmal mit der Umrüstung auf Komponenntensysteme der HMK-100 - Reihe. Zu meiner großen Entäuchung kam der Verstärker nicht an die Qualität des RK heran. Um so überraschender das Kassettendeck. Es war das erste Mehrmotorenlaufwerk mit mikrorechnergesteuerter Tipptastenbedienung und LCD "Mäusekino".
    Das Teil lief bis weit nach der Wende.

    Heute gilt selbst die CD als veraltet....:(

    Habt auch Ihr Erinnerungen an die Kassette?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2007
  2. SvenC

    SvenC Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    4.763
    AW: Das Ende der Tonbandkassette

    Klaaar. Habe noch viele HR3 Clubnights und FFN Grenzwellen auf Cassette. :love: :)

    Wobei, meine ersten Erinnerungen habe ich mit Tonbandgeräten. Zum Schluss hatte ich dann 2 Tesla B 116. :love:
     
  3. riffraff

    riffraff Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Sony KL50 W
    Sanyo PLV Z2
    Dreambox 7000
    88cm Thomson
    VDR
    Pioneer 859
    Hauppauge DEC 3000-S
    dbII
    ....
    AW: Das Ende der Tonbandkassette

    Klar, an die Freude als ich den letzten Rekorder auf den Müll geschmissen habe als ein CD-Brenner die Preisgrenze von 700 DM durchbrach und ich die Bänder endlich entsorgen konnte.


    RR


    PS Wann macht endlich jemand einen Thread über das gute alte Schwarzweissfernsehen oder das tolle alte Waschbrett auf und wie er es vermisst ? :rolleyes:
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.011
    Ort:
    Rheinland
    AW: Das Ende der Tonbandkassette

    Ich hatte als Auszubildender in einem großen Konzern gearbeitet, dort gab es eine Bücherei, und in dieser Bücherei konnte man alle aktuellen und auch ältere Musikkassetten ausleihen. Zuhause konnte ich die Überspielen, so hatte ich ohne Ende Musik, jedoch in mäßiger Qualität.

    1985 gab es dann meinen ersten CD Player, und 1989 gab es einen Videorekorder von Panasonic mit Audiolongplay. Jetzt konnte ich CDs ausleihen, und diese praktisch in CD Qualität überspielen.

    Ab dem Moment gab es Kassetten bei mir nur noch im Auto und Walkman, und zuhause wenn die bespielt wurden.

    Seit 6 oder 7 Jahren hat mein Auto einen CD Player, mein Walkman ist inzwischen ein MP3 Player und das Tapedeck (Pioneer mit Hinterbandkontrolle und manuellen Einmeßmöglichkeiten, kenn leider die Bezeichnung nicht mehr auswendig) ist im Keller verschwunden, aber noch nicht entsorgt!

    Gruß
    emtewe
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.011
    Ort:
    Rheinland
    AW: Das Ende der Tonbandkassette

    Warte mal ab. Wenn du in 20 Jahren mit hochauflösenden 20 Megapixel SuperHDTV mit Geruchsübertragung und 3D Bild nur noch Talkshows sehen kannst, weil nichts anderes mehr gesendet wird, dann wirst du dich zu alten flachen unscharfen PAL Filmen und Serien ohne Geruch zurücksehnen. ;)
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.673
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Das Ende der Tonbandkassette

    Wer die Historie nicht ehrt isst die Zukunft nicht wert, oder so...:(
     
  7. doku

    doku Guest

    AW: Das Ende der Tonbandkassette

    6-Transistorradio war auch ganz toll! :) ;)
     
  8. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Das Ende der Tonbandkassette

    So ganz tot kann die MC noch nicht sein, denn wenn ich mich so umsehe, findet sich das Kassettenlaufwerk noch in sehr vielen Autoradios - und die dort abgespielten Kassetten müssen ja vorher irgendwo bespielt werden, was einen Bedarf an Aufnahmegeräten nach sich zieht. Auch im Bereich der Kinder-Hörspiele scheinen MCs noch "Standard" zu sein.
     
  9. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.673
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Das Ende der Tonbandkassette

    Auch im Autoradiobereich gibts doch nur noch CD-Spieler.
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Das Ende der Tonbandkassette

    Nö. Schau mal in die Kataloge der Autohersteller. Da ist häufig das Kassettenradio die minimale Standardausstattung.
    Zudem gibt's halt sehr, sehr viele Gebrauchtwagen, die mit Kassettenradios herumfahren. Das betrifft insbesondere die Fahrzeuge, die kein Standard-DIN-Radio drin haben, sondern irgendwas modellspezifisches. Da muss man dann schon etwas Aufwand investieren, um ein neues Radio einzubauen.

    Bei meinem letzten Wagen (Modell 2002) war sogar einen Kassettenschacht im Navi-System drin.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen