1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Ende der ARI-Ära

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von TV.Berlin, 1. März 2005.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.990
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    Das veraltete Verkehrsfunksystem ARI wird abgeschaltet

    Damals war es eine technische Sensation: Das Verkehrsfunksystem ARI machte das Autoradio zum zuverlässigen Staumeldung-Finder. Nach über 30 Jahren ist es längst technisch überholt und wird deshalb am 01.03.2005 abgeschaltet.

    ARI-Signal: unhörbar - unüberhörbar


    Schon der Name klang nach Zukunft: "Autofahrer-Rundfunk-Informationssystem", kurz ARI. Nie mehr eine Staumeldung verpassen, rechtzeitig gewarnt werden und den Stau umfahren - das 'intelligente' Autoradio und ARI sollten es möglich machen. 1974 führten die Radioprogramme der ARD, die damals Verkehrsmeldungen brachten, dieses neue System ein. Eine technische Sensation, denn zum ersten Mal wurden über die Hörfunkwellen Zusatzinformation mit übertragen. Mit Hilfe des nicht hörbaren ARI-Signals konnten die Autoradios zwischen dem normalen Programm und den Verkehrsdurchsagen unterscheiden.

    Staumeldungen - endlich unüberhörbar

    Stillstand - trotz aller Warnungen


    Die Bedienung für die Autofahrer war ebenso einfach, wie überzeugend: Ein Druck auf die ARI-Taste am Autoradio und automatisch wurden nur noch Sender mit einem zuverlässigen Verkehrsservice, wie WDR 2, SWF 3 oder HR 3 empfangen. So war man auch auf der Durchreise durch die einzelnen Bundesländer immer "gut informiert". Und damit der Autofahrer auch ja nichts von den Infos verpasste, stellte sich das Radio automatisch lauter, sobald die Meldungen über Staus, Geisterfahrer oder "Pferde auf der Fahrbahn" gebracht wurden - sogar wenn das Gerät zuvor stumm geschaltet war.

    Die Staus wurden in den folgenden Jahren zwar trotzdem immer länger, aber für viele Autofahrer war die ARI-Funktion unverzichtbar - immerhin, schlau im Stau. "Noch heute sprechen viele Hörer, die sich bei uns melden, vom ARI. Auch wenn ARI technisch längst vom RDS abgelöst wurde," erzählt Uwe Platzek vom Verkehrsinformationszentrum des WDR. Schon 1988 wurde der Nachfolger vom ARI, das "Radio-Daten-System", kurz RDS, eingeführt. Dieses System kann noch sehr viel mehr Zusatz-Informationen übertragen, die heute längst selbstverständlich sind: die Namen der Radio-Stationen, Radio-Text oder Alternativ-Frequenzen eines Programms.

    Unbemerktes Ende einer Ära

    Platzek ist sicher, dass praktisch niemand das Ende der ARI-Ära wirklich bemerken wird. "Heute, in der Zeit der dynamischen Navigationssysteme, die einen automatisch um alle Staus herumleiten können, gibt es wohl niemanden mehr, der allein eine ARI-Funktion in seinem Autoradio hat." Die Hersteller von Autoradios haben das ARI-System schon lange abgeschrieben und in ihre Radios nicht mehr eingebaut. Trotzdem wurde die ARI-Kennung weiter parallel ausgestrahlt, stumm wie immer - bis zum 1. März 2005.
     
  2. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Das Ende der ARI-Ära

    so ein schwachsinn. es gibt noch genügend autoradios, die in autos eingebaut sind, die das haben. selbst bei neueren autos. nicht jeder kann sich was teures leisten.
     
  3. König

    König Guest

    AW: Das Ende der ARI-Ära

    Stimmt, klingt wirklich ein bisschen arrogant.
    Ich betreibe schließlich in meinem derzeitigen Auto auch immer noch einen guten alten Blaupunkt Wiesbaden SQR 45, Kaufdatum 06.11.1987, 655.- DM, ohne RDS, dafür aber mit Cassettenteil (!!!) und übersichtlich in der Bedienung (Stichwort: vernünftiger Lautstärkeregler) :D

    Wenn man sich heutige Autoradios anschaut (Mäusekino), kann man wirklich fast nur noch Becker kaufen, oder sich mit dem werksseitigen Müll zufriedengeben.

    Werde das morgen früh auf dem Weg zur Arbeit mal testen, nach Druck auf die ARI-Taste dürfte ich dann ja keinen Sender mehr empfangen.
     
  4. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.990
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Das Ende der ARI-Ära

    ....doch die Privaten, die sich ja wie immer nicht für sowas interessieren.....
     
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Das Ende der ARI-Ära

    die autoradios von VW finde ich ganz okay.
     
  6. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    AW: Das Ende der ARI-Ära

    Ja sicher. Aber zu welchem Preis?
     
  7. König

    König Guest

    AW: Das Ende der ARI-Ära

    Korrekt, bei uns in Hessen konnte ich heute nach Druck auf die ARI-Taste noch HitRadio FFH und MainFM empfangen, bei HR 3 und BR 3 gab´s nur noch den Warnton, und kurz darauf den Suchlauf nach einem neuen Sender mit ARI-Kennung.

    @LHB
    Stimmt, die Radios von VW stammen zumeist auch von Grundig oder Blaupunkt. Allerdings sind die werksseitigen Lautsprecher oftmals der letzte Dreck. Wie horst72 schon schrieb, der Preis passt nicht zur gebotenen Leistung.

    Gruß
     
  8. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Das Ende der ARI-Ära

    okay, das stimmt. aber da konnte man ja noch nie viel von verlangen. ;)
     
  9. Andalus

    Andalus Senior Member

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Südöstlich von München
    AW: Das Ende der ARI-Ära

    Naja, bei Ebay kriegt man relativ gute RDS Autoradios (z.B. von Blaupunkt) für 10-20 Euro gebraucht. Da kann man nicht viel verkehrt machen.
     
  10. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Das Ende der ARI-Ära

    ich glaub kaum, daß sich mein vater in sein altes auto, was letztens gerade noch mal so repariert werden konnte und wieder fährt, ein neues radio einbauen würde. da ist das radio dann ja mehr wert, als das auto selbst. ;)
     

Diese Seite empfehlen