1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Einschalten der Politik zu HD+

Dieses Thema im Forum "HD+ und weitere Plattformen via Satellit" wurde erstellt von Chris, 13. September 2012.

  1. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    8.027
    Zustimmungen:
    201
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Hallo liebe Community,
    ich möchte mal meinen Gedanken freien Lauf lassen und mach bewusst einen neuen Thread auf, da es mir speziell um die Politik und das duale Rundfunksystem geht.

    Wie ihr wissen, haben wir in Deutschland ein duales Rundfunksystem. Sprich Öffentlich-Rechtliche und Private frei empfangbare TV Stationen liefern sich ein Gegengewicht und sorgen für unabhängige Berichterstattung aus Sicht der Station.

    Die Zukunft des Fernsehens ist HDTV, die Zukunft des Fernsehens sollte weiter im dualen System sein, aber ich frage euch hiermit, ob dieses System nicht akut gefährdet ist.

    Wenn die privaten TV Sender Gruppen künftig in der Tat nur noch verschlüsselt wären, wäre keine freie Berichterstattung und Ausstrahlung mehr gegeben und somit das duale Rundfunksystem gefährdet.

    Des weiteren sehe ich im Modell der Servicepauschale das versteckte Deckmäntelchen des PAY-TV's, da der Grundsatz frei empfangbar nicht mehr gegeben ist.

    Worauf ich nun hinaus will:
    Ich hab das Gefühl, dass die Politik hier aktuell gar nicht mitbekommt, was im Hintergrund abläuft. Sprich: Man würde sich vielleicht einschalten, aber hat die Situation gar nicht bemerkt. Wäre es aus eurer Sicht ein Versuch, wenn wir als Gemeinschaft Leute wie Kurt Beck einschalten in dem wir unsere Befürchtung per Brief äußern und um Einschalten der Politik bitten?
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.146
    Zustimmungen:
    1.378
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Das Einschalten der Politik zu HD+

    Schreib an den Bundestagsabgeordneten deines Wahlkreises.
     
  3. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    8.027
    Zustimmungen:
    201
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Das Einschalten der Politik zu HD+

    Wäre es nicht besser, an den passenden Minister für Medien zu schreiben, in dem Fall Kurt Beck? Mein Abgeordneter sagt sicher "mit Medien kenne ich mich nicht aus."
    Zu dem denke ich, wir müssten alle aktiv werden um was zu erreichen oder?
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.146
    Zustimmungen:
    1.378
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Das Einschalten der Politik zu HD+

    Den Beck kannst Du in die Tonne treten.

    Außerdem ist der kein Minister.

    Der ist in der SPD und wir haben eine CDU/ FDP Regierung.

    Kurt Beck ist nur Chef der Medienkommission der Länder.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2012
  5. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    8.027
    Zustimmungen:
    201
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Das Einschalten der Politik zu HD+

    Nach deiner Schilderung sehe ich das ein. Ich denke eben nur, da müsste es doch jemand direkteren geben. Ich glaube, dass viel mehr gegen die Entwicklung getan werden würde, wenn die richtige Person das Thema vor die Nase bekommt.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.146
    Zustimmungen:
    1.378
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Das Einschalten der Politik zu HD+

    Da der Rundfunk in Deutschland Ländersache ist, ist eigentlich Dein Landtagsabgeordneter die Richtige Adresse.
    Bundestagsabgeordneter nicht mal so.
     
  7. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.641
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Das Einschalten der Politik zu HD+

    Die Politiker, wie man sieht, drücken genüßlich die Augen zu. Die hoffen auf mehr Geld für die TV-Sender und damit => mehr Steuereinahmen.:rolleyes:
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.146
    Zustimmungen:
    1.378
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Das Einschalten der Politik zu HD+

    Nicht nur durch die Sender. Der Staat kassiert ja bei Neuer Gängelhardware durch die Märchensteuer fleißig mit.
     
  9. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Das Einschalten der Politik zu HD+

    Und da liegst Du schon falsch: Der Gesetzgeber hat Öffentlich-Rechtliche und Private Rundfunkveranstalter definiert, wobei letztere sich ausdrücklich auch aus direkten Zuschauerentgelten finanzieren dürfen. Tatsächlich gibt es in dem Gesetz keine Unterscheidung zwischen rein werbefinanzierten Fernsehsendern und Pay-TV.

    Meine bevorzugte Lösung wäre, dass Rundfunkveranstaltern grundsätzlich die Verschlüsselung untersagt wird. Wer "Rundfunk"-Übertragungswege (Satellit, Kabel-TV, DVB-T, IPTV-Multicast) nutzen will, darf nicht verschlüsseln, so einfach wäre das. Dann wäre das ganze Übel von Grundverschlüsselung, DRM, CI/CI+, HD+, Gängelungen, etc ein für alle mal ausgerottet.

    Bezahlangebote könnte es dann immer noch geben - als VoD über das Internet. Eigentlich wäre es sogar von Vorteil für die Anbieter, wenn sie ihre Streams wirklich nur noch an die Abonnenten senden, statt über die ganze Welt zu verteilen. Möglicherweise könnten sie dann sogar ebenfalls auf Verschlüsselung/DRM/Gängelung verzichten.

    Das Problem ist nur, dass die internationalen Pay-TV Konzerne schon so mächtig sein dürften, dass sie vor dem EuGH ihr "Recht" auf Verschlüsselung und Gängelung einfach einklagen. Und so fest, wie die in manchen EU-Mitgliedsländern Fuß gefasst haben, hat man wohl keine Chance, deren Untreiben EU-weit abzuschaffen... :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2012
  10. mySky

    mySky Guest

    AW: Das Einschalten der Politik zu HD+

    ...und Ministerpräsident des Bundeslandes Rheinland-Pfalz!:winken:
     

Diese Seite empfehlen