1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Eichhörnchen und der Lamborghini

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Gag Halfrunt, 13. Juli 2011.

  1. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Gefährliche Begegnung: Das Eichhörnchen und der Lambo - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Auto

    Bin ich eigentlich der einzige, der der Meinung ist, dass das ein Fake ist? Das Tier hätte allein durch den Luftstrom aufgewirbelt werden müssen.

    Vor einiger Zeit gab's mal einen Bericht im Fernsehen, warum so viele Igel auf den Straßen sterben. Fazit war dabei, dass die meisten eben nicht direkt überfahren werden, sondern durch den Luftstrom aufgewirbelt werden, dann liegen bleiben und erst dann irgendwann platt gefahren werden. Da hatte man auch ausgerechnet, wieviel Kilo der Igel wiegen müsste, damit das nicht passiere. Kann mich aber nicht mehr an die Zahl erinnern.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.610
    Zustimmungen:
    3.796
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Das Eichhörnchen und der Lamborghini

    Nein. Hatte ich auch gleich mir gedacht.
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.877
    Zustimmungen:
    3.101
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Das Eichhörnchen und der Lamborghini

    Ich weiß nicht wie die Luftströmungsverhältnisse eines Lamborghini in Bodennähe sind, aber schau dir mal Autorennen bei Regen an. Die Reifen wirbeln Wasser auf, aber komischerweise scheint das Wasser am Boden zwischen den Reifen recht gemütlich auf der Strasse liegen zu bleiben. Oder schau dir bei einem Autorennen an was mit Trümmerteilen passiert. Da kommt es zu einem Zusammenstoß, die superleichten Carbonteile verteilen sich auf der Strasse, und obwohl ständig ein Auto darüber rast, muss manchmal nach ein paar Runden das Rennen unterbrochen und die Strasse gekehrt werden, weil die Teile liegen bleiben und die Reifen gefährden.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Das Eichhörnchen und der Lamborghini

    Bleibt es bei jedem anderen Wagen auch. Warum auch nicht? Das Wasser ist glatt, haftet am Boden, warum sollte es verwirbelt werden?

    Aber ein Eichhörnchen bietet einen hohen Luftwiderstand von der Seite und ist im Vergleich zu seiner Oberfläche sehr leicht. Insbesondere der Schwanz bietet eine große Angriffsfläche. Genau das macht sich das Tierchen ja bei seinen weiten Sprüngen zunutze: Der Schwanz dient zur Stabiliserung der Flugbahn, da er den Flug abbremst und das Tier quasi "nach hinten" zieht. Dadurch kommt es nicht ins Trudeln.
    Stell das Carbonteil aufrecht, dann wirst du sehen, dass es weggesaugt wird.

    Kannst ja mal selbst einen Versuch machen: Nimm zwei Blatt Papier, eines legst du flach auf den Tisch, das andere faltest du in der Mitte und stellst es aufrecht hin. Dann puste mal leicht über den Tisch. Welches Blatt bewegt sich eher?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2011
  5. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.252
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Das Eichhörnchen und der Lamborghini

    Mich wundert, dass das Eichhörnchen sich nicht erschreckt sonden einfach weiterläuft als wäre nichts gewesen. Man könnte meinen, da wurden 2 Videos übereinandergelegt. :eek:
     
  6. praktiker06

    praktiker06 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Das Eichhörnchen und der Lamborghini

    Ich würde sagen es ist kein Fake.Zum einen der Schatten,zum anderen der Schwanz,da mal genau hinsehen,ab 12 sec genau aufpassen.Oder davor und danach vergleichen.:)
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.610
    Zustimmungen:
    3.796
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Das Eichhörnchen und der Lamborghini

    Das Eichhörnchen wäre aber niemals auf dem Boden geblieben das wäre hochgewirbelt worden.
    Zumal solche Wagen eine sehr geringe Bodenfreiheit haben, da ist es überhaupt fraglich ob das Eichhörnchen da überhaupt drunter passt.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.877
    Zustimmungen:
    3.101
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Das Eichhörnchen und der Lamborghini

    Naja, ein Auto "pustet" aber nicht.
    Je besser ein Auto aerodynamisch konstruiert ist, umso weniger Luftverwirbelungen erzeugt es, im Idealfall würde es ohne jegliche Störung vorbeirauschen.
    Eine Frage dürfte daher auch sein, wie schnell war der Lamborghini?

    Wenn du ein Auto für 300 km/h baust, mit entsprechender Aerodynamik, dann dürfte es bei langsamerer Fahrt auch weniger Luftverwirbelungen erzeugen.


    Nur um das klarzustellen:
    Mir kommt das Video auch suspekt vor, rein nach Gefühl, würde ich auch erwarten dass das Tier wegfliegt, mir fehlt es aber schlicht an Erfahrung mit solchen Autos, das muss ich schon zugeben. Bei den Autos die ich bisher gefahren habe, würde ich erwarten dass das Eichhörnchen einen Abflug macht. Obwohl ich einmal auf der Autobahn bei etwa 120 km/h einer Getränkedose ausgewichen bin die auf der Fahrbahn lag, und als ich in den Rückspiegel schaute, lag sie immer noch da wo sie vorher lag, obwohl ich darüber gefahren war. Ich weiß aber nicht ob die Dose leer oder voll war.
    Aber wie gesagt, mir fehlt es an Erfahrung um zu beurteilen ob sowas möglich ist oder nicht, es "fühlt" sich allerdings irgendwie falsch an, das sehe ich auch so...
     
  9. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Das Eichhörnchen und der Lamborghini

    Dieser Meinung kann ich mich anschließen.

    Man sollte allerdings auch nicht außer acht lassen, dass bei einem Rennwagen
    alles was an Luft unter dem Wagen ist, Gift für den Abtrieb ist. Am besten
    wäre wohl "keine Luft" unter dem Wagen oder diese so schnell wie möglich
    ableiten durch Diffusor, Abgasumleitung und ähnliche Mätzchen, wie wir sie
    gerade auch bei der F1 sehen. Bremsen und Gas geben gleichzeitig und solche
    Sachen.

    Natürlich weiß ich nicht, welche Luftverhältnisse unter einem Lamborghini herrschen. ;)
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Das Eichhörnchen und der Lamborghini

    Da passen verschiedene Sachen nicht.

    1. Ein Eichhörnchen im schnellen Lauf hat den Schwanz nach hinten gestreckt, nicht nach oben.
    2. Der Gallardo hat eine Bodenhöhe von 10 cm.

    Nun betrachte man sich mal z.B. folgendes Bild:
    [​IMG]

    Der Körper des Tiers (ohne Schwanz) ist ca. 20 bis 25cm lang. Wenn man das nun mal in Relation zur Höhe setzt, wird es mit den 10cm Bodenfreiheit des Wagens ein bisserl knapp.

    Und das alles unabhängig davon, dass allein der Luftstoß das 300g leichte Tier zumindest ein wenig aus der Bahn geworfen hätte.

    Achja... Und in Anbetracht der Werbeeinblendungen am Ende kann man wohl davon ausgehen, dass es sich um eine reine PR-Maßnahme handelte. ;)
     

Diese Seite empfehlen