1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das digitale Kabelfernsehen - ein zweigeteiltes System

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. Januar 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.331
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Kein TV-Übertragungsweg sorgte in den letzten Monaten für so viel Gesprächsstoff wie das Kabel. Dabei wird jedoch schnell deutlich, dass Grundverschlüsselung und Einspeiseentgelte keine Themen sind, die alle Netzbetreiber betreffen - ein zweigeteiltes System also. Die Chancen stehen jedoch gut, dass sich dies 2013 ändert.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. bernd02

    bernd02 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Das digitale Kabelfernsehen - ein zweigeteiltes System

    RTL/SAT1/PRO7 publizieren auf der einen Seite,das sie alles dafür tun,das ihre Programme unverschlüsselt auf allen Übertragungswegen übertragen werden.

    Auf der anderen Seite,wenn sie glaubwürdig sein wollen,warum kommen sie nicht mit dem Enddatum ihrer SD-Verschlüsselungsverträgen mit den einzelnen Anbietern "um die Ecke"?
     
  3. gigablue

    gigablue Platin Member

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Das digitale Kabelfernsehen - ein zweigeteiltes System

    Ein Kabel und alles ist möglich (da keine Konkurenz)

    Öffentlich Rechtlichen HD Sender noch in weiter Ferne

    Free TV HD wird verschlüsselt und nun soll SD wirklich FTA werden, das Bundeskartellamt sollte nun endgütlig abgeschaft werden.

    Zwangs Miethardware für Unitymedia Kunden (zwangsverkabelte)

    Zwangsverkabelung, und das in einer angeblichen Demokratie

    Private Sendergruppen schalten und walten wie sie wollen, nur im Kabel und über Satelit wurde die grundverschlüsselung verboten aber nicht über DVB-T.

    Meine für wie blöd muss das Kartelamt und die Privaten die Zuschauer halten ?
    SD soll FTA werden da nun HD Verschlüsselt ist da es nun PayTV ist müssten die ihre Sende Lizens verlieren aber auch hier macht das Kartelamt beide Augen und Ohren zu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2013
  4. bernd02

    bernd02 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Das digitale Kabelfernsehen - ein zweigeteiltes System

    Über Satellit waren und sind die privaten SD-Sender nicht verschlüsselt.
    Und im Kabelbereich halten KDG,Primacom und Tele Columbus weiterhin an der Grundverschlüsselung fest.
     
  5. lex12

    lex12 Senior Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Das digitale Kabelfernsehen - ein zweigeteiltes System

    ".... argumentieren die Netzbetreiber, dass ARD und ZDF für die Verbreitung ihrer Programme auf den Übertragungswegen Satellit und DVB-T hohe Beträge zahlen würden, jedoch nicht bereit seien, diese auch für die Kabelverbreitung zu entrichten."

    Das geht ja wohl auch nicht anders, für DVB-T und DVB-Sat muss der Kunde schließlich nichts zahlen. Beim Kabel zahlt jedoch der Kunde, warum sollen TV-Sender die Kabelanbieter finanzieren.
     
  6. sarkom

    sarkom Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Coolstream NEO,
    Coolstream ZEE,
    dbox2 SAGEM,
    dbox2 SAGEM,
    u.v.m
    AW: Das digitale Kabelfernsehen - ein zweigeteiltes System

    Wenn die KNB vom Endkunden nichts mehr nehmen würden, müsste dann Deiner Meinung nach der ÖR an die Kabelanbieter zahlen oder nicht?
     
  7. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.205
    Zustimmungen:
    3.914
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Das digitale Kabelfernsehen - ein zweigeteiltes System

    Der nächst mögliche Zeitpunkt ist schon längst verstrichen daher kann man davon ausgehen das es noch eine ganze Weile mit der Grundlosverschlüsselung weiter geht.
     
  8. Solaris5

    Solaris5 Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Das digitale Kabelfernsehen - ein zweigeteiltes System

    Naja, KDG brechen ja gleich zwei Geschäftsmodelle weg, wenn die Verschlüsselung aufgehoben wird und die Öffis erdreisten sich, nicht mehr zu zahlen.

    Wie sollen die denn ihren Aktionären, den Heuschrecken, klarmachen, daß die Dividende niedriger ausfallen wird.

    Statt das Kabel als besten Übertragungsweg zu begreifen und den Leuten echten Mehrwert zu bieten, blockieren sie wo sie nur können.

    Die Öffis bräuchten keine Gebühr für die Satellitenübertragung zu zahlen. Dazu müßten sie nur einen eigenen Satelliten in All schicken. Nur dann möchte ich hier nicht den Aufschrei wegen der Kosten hören.
     
  9. Question1

    Question1 Gold Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Das digitale Kabelfernsehen - ein zweigeteiltes System

    Das wäre doch mal ein Projekt für ganz Europa.
    Alle Länder in der EG finanzieren einen Satelliten auf dem nur ÖR Sender der Länder dürfen, die auch von jedem EG Mitglied empfangen werden darf.
    Ungeachtet von dem was ausgestrahlt wird.
    Ich will Europa:D

    Gruß
     
  10. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.762
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Das digitale Kabelfernsehen - ein zweigeteiltes System

    Nicht ganz, sie drohen damit, nicht mehr alle Übertragungswege zu nutzen.
    Interessante Frage. Aber nur wenn die Verbreitung ausdrücklich verlangt wird, kann für den Anbieter eine Zahlungspflicht abgeleitet werden.
     

Diese Seite empfehlen