1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Aus für Bing-News, Google-News, und Co ?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von cable-guy, 29. August 2012.

  1. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Die Bundesregierung hat heute das von der Verleger-Lobby gepushte Leistungsschutzrecht für Presseverlage verabschiedet.
    Damit müssen Suchmaschinenanbieter für Textanreißer unter den Links zahlen.
    (nur noch reine Links ohne jeden Textausschnitt sind kostenfrei)

    Infos:
    Internet: Bundesregierung beschließt Urheberrecht für Verlage im Internet - Computer - FOCUS Online - Nachrichten
    „Ein schwarzer Tag für das Internet in Deutschland“: Google lehnt Leistungsschutzrecht für Presseverlage ab - FOCUS Online - Nachrichten

    Ursprünglich sollten sogar schon reine Links in Foren und Blogs kostenpflichtig sein. (also genau das was ich gerade hier gemacht habe)
    Aber das wurde Gott sei Dank dann doch nicht beschlossen.
    Trotzdem gibt es breiten Widerstand in der Netzgemeinde gegen das neue Gesetz.
     
  2. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.396
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Das Aus für Bing-News, Google-News, und Co ?

    Oh Mann, ich nutze gerne Google News. Die kleinen "Snippets" reichen doch nicht aus, um den Artikel zu verstehen. Sie dienen für mich bestenfalls als Anhaltspunkt, ob es sich sich für mich überhaupt lohnt, den anvisierten Link auszuwählen.
    Dadurch lande ich teils auf Seiten, die ich ohne diese "Vorschau" nie angeklickt hätte.

    Aber noch ist dieser Gesetzesentwurf nicht ratifiziert, insofern hoffe ich, dass die Vernunft am Ende noch siegen wird.
     
  3. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Das Aus für Bing-News, Google-News, und Co ?

    Ich nutze auch Google-News intensiv. Ich glaube aber nicht, dass die jetzt Google-News einstampfen. Die werden irgendeine Einigung finden. Schließlich erzeugt Google auch eine Menge Traffic für die Internetseiten der Verlage. Was nützt das beste Angebot, wenn keiner drauf zugreift.

    Egal. Mit Currents gibts ja auch eine bessere Alternative speziell für Android und iOs. Da gibt es ja offenbar schon ein Agreement zwischen Google und einigen Verlegern. Sowas könnte ich mir auch als Ersatz für Google-News vorstellen. Die, die sich dann nicht daran beteiligen, werden schon sehr schnell sehen, dass der Traffic (und die Werbeeinnahmen) in die Knie gehen, wenn man nicht dabei sondern außen vor ist.
     
  4. divx

    divx Silber Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Das Aus für Bing-News, Google-News, und Co ?

    Was in letzter Zeit immer mehr auffällt ist der Copy-Paste-Journalismus. Da fehlen teilweisse mehrere Wörter, oder mitten drinn sind Sätze die nichts mit dem Thema zu tun haben. Und dafür wollen die noch Geld haben.:eek:

    "Das Weiße Haus hatte die Raumfahrtbehörde Nasa angewiesen, bis 2025 Menschen zu einem Asteroiden zu bringen und dann möglichst bis 2035 zum Mars. Dafür wurde ein Programm gestrichen, das nach langer Zeit wieder Menschen auf den Mond befördern sollte.

    Raumfahrt: Mond als Sprungbrett zum Mars und Rohstofflieferant - Tagesthema - FOCUS Online - Nachrichten

    "Das Weiße Haus hatte die Raumfahrtbehörde Nasa angewiesen, bis 2025 Menschen zu einem Asteroiden zu bringen und dann möglichst bis 2035 zum Mars. wurde ein Programm gestrichen, das nach langer Zeit wieder Menschen auf den Mond befördern sollte. "

    Raumfahrt: Der Mond als Startrampe fürs Rohstoff-Rennen im All - Nachrichten Wissenschaft - Weltraum - WELT ONLINE
     
  5. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Das Aus für Bing-News, Google-News, und Co ?

    Naja, dein Beispiel ist eine DPA Meldung, die auch früher 1:1 übernommen wurden. Ist also nichts neues.

    Da hat wohl die DPA das Dafür vergessen.
    Nachträglich wieder eingebaut. Focus aktualisiert das dann, die Welt nicht.
     
  6. divx

    divx Silber Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Das Aus für Bing-News, Google-News, und Co ?

    Klar, zumindest sollte man das was man ins Netz setzt nochmal Querlesen.
    Oder das was man aus den Netz kopiert.:D

    [​IMG]
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Das Aus für Bing-News, Google-News, und Co ?

    Schon die Nachrichtenübersicht enthält eine Information, wenn auch nur in Schlagzeilenform mit Text-Teasern. Nichts anderes sind ja auch die Startseiten der Nachrichtenmagazine selbst.

    Google gräbt hier ohne eigene Leistung zu erbringen, diesen Magazinen das Wasser ab und verdient mit deren Leistung Geld.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.965
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Das Aus für Bing-News, Google-News, und Co ?

    Sicher, aber Google verschafft den Nachrichtenmagazinen auch entsprechend viele Nutzer, ohne diesen "Service" hätten die deutlich weniger Nutzer.
    Ist also eher eine Symbiose beider.;)
     
  9. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.890
    Zustimmungen:
    2.014
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Das Aus für Bing-News, Google-News, und Co ?

    Andereseits sollte man bedenken, dass je nach Magazin und Bekannheit der Nachrichtenmarkt im Schnitt über 25% der Zuführungen auf die Seite eben über Portale wie Google und Bing kommen. Klar die Großen wie BILD oder Spiegel generieren auch ohne Google viele Besucher, aber gerade die kleineren Magazine und weniger bekannten lokalen Zeitungen profitieren massiv durch Google News und Co.

    Sorry, aber ein Magazin, welches jetzt Google und Co verklagen sollte, schießt sich letzendlich ins eigene Knie.

    Meinst du Google fackelt da lange? Die werden dann aus der Indexierung geschmissen und profitieren wird die Konkurrenz. Dann landet der interessierte News-Sucher halt nicht mehr bei der FAZ, sondern der Süddeutschen. (nur als Beispiel)
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Das Aus für Bing-News, Google-News, und Co ?

    Nicht wirklich, denn es sind keine bleibenden Nutzer, die entsprechend auch die Werbung und Angebote auf der Nachrichtenmagazine konsumieren, sondern die gucken sich nur den Artikel an und klicken dann zurück zur Übersichtsseite von Google.

    Des weiteren würde deine These ja implizieren, dass ein Nachrichtenleser deutlich mehr Nachrichten durch die Google-Übersicht lesen würde, als ohne. Das ist meiner Meinung nach nicht der Fall.

    Man darf die Nutzer von Google News nicht mit denen einer Suchmaschine vergleichen.
     

Diese Seite empfehlen