1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Darstellungsprobleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von UdoHuth, 23. Juni 2009.

  1. UdoHuth

    UdoHuth Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich hoffe ich bin hier richtig...

    Habe mir einen neuen LCD Fernseher im 16:9 Format mit eingebautem DVB-S Receiver gekauft. Nach nur zwei Tagen stelle ich fest, dass ich ständig mit der Fernbedienung die Bildauflösung umschalten muss, da die Kiste das nicht allein geregelt bekommt. Bei Sendungen im 16:9 Format ist alles bestens. Dann gibt es aber noch älteres Material, das im 4:3 Format ausgestrahlt wird. Der Fernseher schaltet nicht allein in den Letterbox-Modus (schwarze Ränder links und rechts) um, sondern zieht das Bild in die Breite, so dass alles aussieht, als ob es platt gequetscht ist. Ich muss also selber mit Fernbedienung 4:3 auswählen. Dann gibt es ja Sendungen (meist Hollywood Filme), die breiter sind, als 16:9 - auch hier schafft das Teil nicht, die automatisch mit oberen und unterm Rand im richtigen Seitenverhältnis darzustellen. Ich muss wiedere mit der Fernbedienung eine Einstellung suchen, in der die Proportionen passen.

    Bei meinem alten 4:3 Röhrenfernseher mit eingebautem Sat-Analog-Receiver war das alles kein Problem. 16:9 Sendungen wurden automatisch mit Streifen am oberen und unteren Rand dargestellt, Hollywood-Filme ebenfalls, da war der schwarze Streifen oben und unten eben etwas dicker. Die Proportionen passten immer. Die Fernbedienung musste ich da kaum zur Hand nehmen, der Fernseher hat das allein geregelt. Selbst mit einem externen DVB-S Receiver hat der Fernseher immer die richtigen Proportionen dargestellt.

    Warum kann das dieser 16:9 Flachbildschirm nicht?? (Klappt auch nicht mit dem externen DVB-S Receiver, bei dem der 4:3) Fernseher einwandfrei gearbeitet hat.)

    Ist die Technik der Flachbildfernseher noch nicht so weit? Bürden die Hersteller das absichtlich dem Benutzer auf, dass er sich selber um die richtigen Proportionen kümmern muss oder was ist hier los? Ärgere mich schon für diesen technologischen Rückschritt einen Haufen Geld auf den Tisch gelegt zu haben... :confused:

    Udo
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Darstellungsprobleme

    Ist anscheinend eine weit verbreitete Unsitte. Die meisten Leute wollen halt das der gesamte bezahlte Bildschirm genutzt wird, egal wie es aussieht ;)

    Mit etwas Glück findest du irgendwo ne Einstellugn das 16:9 unverändert dargestellt wird und bei 4:3 links/rechts Balken eingefügt werden. So wäre es ja korrekt.
    Bleibt üblicherweise das Problem mit 4:3 Letterbox (ein 4:3 Video was Balken oben/unten beinhaltet), dann fügt der TV richtigerweise Balken links/rechts ein (ist ja ein 4:3 Bild) und du hast nen schwarzen Rahmen ringsrum.

    Analog gibt es kein 16:9. Das was du meinst ist Letterbox, das ist ein 4:3 Bild was oben und unten aus schwarzen Streifen besteht. D.h. die Streifen werden nicht vom TV eingefügt sondern sind schon im Video drin.
    Oder anderst, hier (bei analog) gabs nicht zum umstellen, der TV hat das 4:3 Bild so dargestellt wie es vom Sender kam.

    cu
    usul
     
  3. maguri

    maguri Neuling

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    VistaHomePremium,AMD Athlon7750DualCore, 32Bit,Radeon HD4350, PC MD7,Medion,Monitor Fujitsu Siemens Full HD,Panasonic TH42PZ85
    AW: Darstellungsprobleme

    Studier nochmals deine Unterlagen, wenn du Automatik bei der Bildgröße einstellen kannst, dann sollte es auch kommen. Wenn nicht dann funktioniert der Fernseher nicht. Habe einen Panasonic 42PZ85 und bei mir ist anfangs alles gegangen. Seit einer Woche funktioniert die Automatik auch nicht mehr.
     
  4. UdoHuth

    UdoHuth Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Darstellungsprobleme

    Danke für die Antworten...

    Habe inzwischen auf böse E-Mails an den Hersteller den entscheidenden Tipp bekommen.

    Damit der Fernseher automatisch zwischen 16:9 und 4:3 umschaltet, muss das Bildformat auf 4:3 eingestellt werden -- ist bei einem 16:9 Fernseher ja auch irgendwie logisch...

    Udo
     

Diese Seite empfehlen