1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dachantenne + Thomson- Receiver Problem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von fabi68, 25. Juni 2006.

  1. fabi68

    fabi68 Neuling

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo,

    Ich habe ein großes Problem. Mit meiner Zimmerantenne kann ich alle in Nürnberg verfügbaren Kanäle (23) empfangen, mit der Dachantänne allerdings nur 15.
    Beide Antennen am Mast (2x Hirschmann Super-Spectral-Antenne), zeigen nach Nürnberg (Ich weiß leider nicht, welche für Radio oder TV zuständig ist). Der Verstärker ist von Hirschmann (ca. 15 Jahre alt) und soll um 27db verstärken.
    Der DVB-T Receiver ist ein Thomson DTI 1000 series.
    Für mich erreichbar war nur die unterste Antenne, aber egal bei welcher Ausrichtung waren maximal nur diese 15 Kanäle drinnen.

    Könnte mir da jemand weiterhelfen? Ich hab leider momentan nicht einmal einen Ansatzpunkt.

    Danke im Vorraus,

    Fabian
     
  2. fabi68

    fabi68 Neuling

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Dachantenne + Thomson- Receiver Problem

    Update:

    http://www.dvb-t-bayern.de/nuernberg.html

    Wenn ich nach dieser Senderliste gehe, bekomme ich genau 3 Spalten, die von ZDF, BR und Sat1. Die anderen erscheinen gar nicht.
    Gibt es eine genaue Richtung, in die ich die Antenne ausrichten muss?
    Es handelt sich um keine Stabantenne, sondern um eine horizontal ausgerichtete Antenne (Hirschmann FESA 815 N 37/48/60). Würde es sich stark auswirken, die Antenne schräg zu biegen?

    MFG,
    Fabian
     
  3. -Loki-

    -Loki- Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    949
    AW: Dachantenne + Thomson- Receiver Problem

    soweit ich mal gelesen habe ist durch die DVB-T umstellung die Polarisation verändert worden

    also in NRW wird vertikal übertragen, nur wie es in nürnberg ist keine ahnung würde ich aber mal drauf achten

    eine änderung von horizontal zu vertikal kann den empfang verbessern wenn bei euch vertikal übertragen wird
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2006
  4. fabi68

    fabi68 Neuling

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Dachantenne + Thomson- Receiver Problem

    Danke für die Antwort.

    Was mir noch aufgefallen ist beim Durchstöbern der Montageanleitungen:
    Ich bin mir nicht sicher welche Antenne ich genau habe:
    FESA 815 N 37 oder 48 oder 60.
    Diese Antennen unterscheiden sich im Frequenz und somit auch im Kanalbereich:

    N37: 470 - 606 MHz Kanal 21 - 37
    N48: 470 - 694 MHz Kanal 21 - 48
    N60: 470 - 790 MHz Kanal 21 - 60

    Könnte das damit zusammenhängen? Auf welchen Frequenzen überträgt Dvb-T?
     
  5. -Loki-

    -Loki- Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    949
    AW: Dachantenne + Thomson- Receiver Problem



    dazu finde ich nichts auf seite www.ueberallfernsehen.de aber ich würde mal versuchen die antennen vertikal einzustellem

    wegen der antenne soweit ich sehe hat die N37 nur die kanäle 21 bis 37 was wenig ist also solltes schon die N60 haben
     
  6. fabi68

    fabi68 Neuling

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Dachantenne + Thomson- Receiver Problem

    http://www.dvb-t-bayern.de/download/karte_und_belegung_nbg.pdf

    Wenn ich danach gehe, wäre es auch egal, ob ich die N60 hätte.
    Wie ich oben fälschlich geschrieben habe, bekomme ich doch Kanal 34,40,59 und 60. Für Kanal 6 und 66 brauche ich eine neue Antenne, oder?

    Danke für die Antwort.
     
  7. fabi68

    fabi68 Neuling

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Dachantenne + Thomson- Receiver Problem

    Update:

    Unterm Dach hab ich eine Antennenanlage, ebenfalls von Hirschmann.
    Auf der Kopfseite gibt es insgesamt 4 Antennenanschlüsse, nach Freuquenzen unterteilt. Die erste ist UKW, belegt mit der 3. Dachantenne.
    2 und 3 sind VHF 1 und 3, die mir allerdings nichts sagen.
    4 ist UHF 3 + 4 (wenn ich mich noch richtig erinnere), allerdings sitzt eine Box darüber, die die beiden identischen Antennen zusammenfügt.

    Habe jetzt also meine Zimmerantenne (mit 23db Verstärker) genommen, die nachweislich alles empfängt, die Box mit beiden Antennensteckern entfernt, und ausgetauscht.
    2 Stockwerke nach unten gesprintet, aber keine Verbesserung. Meine 16 Kanäle hatte ich, mehr auch nicht.

    Nun meine Frage: Kann es sein, dass die Anlage nur Frequenzen von 490 - 790 MHz verstärkt? Wofür stehen die mittleren beiden Eingänge? Könnte ich mit Klemmen das Antennenkabel aufspalten und an alle 3 Eingänge verteilen, und danach wieder zusammenführen?

    Wenn ich nun an 2 verschiedenen Antennendosen im Haus 2 verschiedene Programme empfangen will, brauche ich auch wieder 2 Antennen?

    MFG,

    Fabian
     
  8. maxxmaxx

    maxxmaxx Senior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    380
    AW: Dachantenne + Thomson- Receiver Problem

    hier hast du eine übersicht über die verschiedenen frequenzbänder (mit frequenzbereich, wellenlänge und zugehörigen kanalnummern)
    -> http://de.wikipedia.org/wiki/Frequenzband

    wenn an den vhf 1 und 3 eingängen am dem mehrbereichsverstärker nichts angeschlossen ist, dann ist auch keine vhf antenne installiert und dann kannst du logischerweise den kanal 6 auch nicht empfangen (der liegt nämlich im vhf 3 band)
    und wenn die am dach installierte antenne nur bis kanal 60 empfängt, dann ist auch klar warum du kanal 66 nicht empfangen kannst!

    -> du brauchst eine zusätzlich vhf antenne am dach und eventuell muß die vorhandene uhf antenne gegen eine kanal 66 taugliche ausgetauscht werden oder, wenn das fehlen des kanal 66, am mehrbereichtverstärker liegt, dann muß dieser ausgetauscht werden.
    vhf antennen z.b. -> http://www.dvbtechnik.de/vhf-antennen.htm
    uhf antennen z.b. -> http://www.cxtreme.de/scripts/wgate/zcxtreme/~flNlc3Npb249UDkwX0RFX1NJUzpDX0FHQVRFMTA6MDAwMC4wMTFhLjQ1MjE0NTYyJn5odHRwX2NvbnRlbnRfY2hhcnNldD1pc28tODg1OS0xJn5TdGF0ZT0yOTg2NTM1MjIw====?~template=PCAT_AREA_S_BROWSE&glb_user_js=Y&shop=CXE&zhmmh_lfo=&zhmmh_area_kz=&product_show_id=278300&p_init_ipc=X&p_page_to_display=fromoutside&~cookies=&cookie_n[1]=cxe_hk_cookie&cookie_v[1]=CXT&cookie_d[1]=&cookie_p[1]=%2f&cookie_e[1]=Sat%2c+29-Jul-2006+00%3a28%3a30+GMT&scrwidth=1280

    gruß,
    markus
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2006

Diese Seite empfehlen